5 Tipps zum Beobachten von Bären in Kanada, USA und Alaska

Bären beobachten Tipps

Hast Du selbst schonmal in den USA, Alaska oder Kanada Bären gesehen und willst nun wissen, was Du bei der Bärenbeobachtung noch besser machen könntest und wie und wo Du am einfachsten auf Bären treffen kannst? Oder steht für Dich vielleicht jetzt gerade die erste Reise in die USA, nach Kanada oder Alaska auf dem Programm und Du willst wissen, ob Du dort auch auf eigene wilde Bären beobachten kannst oder ob Du dafür vielleicht doch eine spezielle Bären-Tour buchen musst?

In diesem Fall bist Du hier bei uns auf dem Blog und in diesem Artikel zur Bärenbeobachtung in Nordamerika genau richtig, denn wir selbst haben in den letzten Jahrzehnten immer wieder mehrere Monate in den Bärengebieten der USA, Kanada und Alaska verbracht und dabei unzählige Bären beobachtet und fotografiert.

Dabei haben wir uns in den letzten Jahren immer weiter in das Thema Bären beobachten eingelesen, unzählige persönliche Erfahrungen gesammelt und uns mit Einheimischen vor Ort unterhalten und so wirklich wertvolle Tipps zur Bärenbeobachtung erhalten, so dass wir heute genau wissen wo Du „Meister Petz“ in Kanada, Alaska und den USA am besten beobachten kannst.

Als Dauerreisende sind wir selbst das ganze Jahr auf Reisen unterwegs und halten uns als leidenschaftliche Fernwanderer und Tauchlehrer am liebsten tief in der Natur, den Bergen und Wäldern oder auf atemberaubenden Tauchgängen im Ozean auf.

Dabei ist es uns besonders wichtig, immer wieder aussergewöhnliche Tiere zu entdecken und zu beobachten, ohne dabei auf überfüllten, teueren und geführten Touren unterwegs zu sein – wir entdecken die Natur lieber auf eigene Faust und machen uns selber schlau, wie und wo sich welche Wildtiere am besten beobachten lassen.

Wir selbst haben sowohl in den USA, Kanada, Alaska und auf Vancouver Island schon zahlreiche Schwarz- und Braunbären gesichtet und unsere besten Tipps und Erfahrungen zu Bärenbeobachtungen in Nordamerika wollen wir nun im Folgenden einmal mit Dir teilen…

Abstand Bärenbeobachtung

Beim Beobachten von Bären solltest immer einen ausreichenden Abstand halten.

Bärenbeobachtung in Kanada, USA und Alaska

In weiten Teilen von Kanada, den USA und Alaska ist die Bärenbeobachtung vor allem ein gutes Geschäft für Tourenanbieter und Nationalparks, die gezielt mit Begegnungen mit den imposanten Tieren werben. Solltest Du selber gar keine Erfahrung mit Wildtieren haben, ist so eine geführte Tour eines seriösen Anbieters für Bärenbeobachtung in jedem Fall eine gute Alternative dazu, Dich selbst auf die Suche nach Bären zu machen.

Hier in diesem Artikel wollen wir aber vor allem darauf eingehen, wo Du selbst in Alaska, den USA und Kanada Bären beobachten kannst, ohne dass Du dafür extra etwas bezahlen musst und ganz offen gesagt ist das an den richtigen Orten, zur richtigen Zeit auch nicht sonderlich schwer – denn in vielen Gebieten sind Bären zahlreich vertreten.

Am häufigsten triffst Du in den USA, Kanada und Alaska auf die etwas kleineren Schwarzbären, die sogar relativ weit südlich in den Smoky Mountains im Osten, zentral in den Rocky Mountains und dem Sequoia & Kings Canyon Nationalpark im Westen der USA vertreten sind – einzelne Exemplare sollen sogar in Florida heimisch sein. Von dort aus reicht das Verbreitungsgebiet der Schwarzbären bis hoch in den Norden von Kanada und Alaska.

Bärenbeobachtung Schwarzbär

Ein Schwarzbär ist deutlich kleiner als ein Braunbär, hat aber manchmal auch helles Fell.

Doch das ist noch nicht alles, denn in Kanada, Alaska und den USA gibt es auch die größeren Braunbären zu sehen, die in den USA unter anderem im Glacier Nationalpark anzutreffen sind. Von dort aus sind auch die Braunbären in Richtung Norden in vielen Gebieten heimisch und wenn man weiß wo, lassen sich auch Braunbären an vielen einfach zugänglichen Punkten beobachten.

Der typische amerikanische Braunbär wird Grizzly Bär genannt und kann deutlich größer werden als Schwarzbären. Dabei ist der markanteste Unterschied aber nicht die Farbe (denn auch Schwarzbären haben machmal sehr helles Fell), sondern die Körperform und die Form der „Tatzen“. Grizzlybären haben einen kleinen Höcker zwischen den Schulterblättern, daran kannst Du sie am besten erkennen.

Einen genauen Überblick, wie Du einen Schwarzbären von einem Grizzly-Bären unterscheiden kannst – findest Du hier:

Neben den Grizzly-Bären gibt es aber noch eine zweite Braunbären Art in Nordamerika, die allerdings ausschliesslich endemisch auf einer kleinen Insel namens Kodiak vertreten ist und daher auch Kodiakbären genannt werden.

Der Vollständigkeit halber wollen wir Dir aber nicht „unterschlagen“, dass es noch einen dritten Vertreter unter den Bären in Nordamerika gibt, an den viele nicht gleich denken. Damit gemeint ist der Eisbär, den Du an eineigen abgelegenen Stellen ganz im Norden von Alaska und Kanada beobachten kannst – die Hudson Bay ist dafür wohl ein ziemlich guter Ort.

Bären Alaska

In Alaska hast Du sehr gute Chancen Bären zu beobachten.

Unsere besten Tipps für Bärenbeobachtung

Am einfachsten ist es also in den USA, Alaska und Kanada einen Schwarzbären zu beobachten, denn diese findest Du zur richtigen Jahreszeit sogar immer wieder mal am Strassenrand entlanglaufen, aber auch Grizzly-Bären kannst Du an einigen Orten und zur richtigen Jahreszeit relativ leicht entdecken, wenn Du genügend Zeit und Ruhe mitbringst und dazu noch einige Tipps befolgst.

Bevor wir die besten Plätze für Bärenbeobachtungen in den USA, Kanada und Alaska, an denen wir immer wieder Glück hatten und Bären beobachten konnten, mit Dir teilen, wollen wir Dir daher noch einige essentielle Tipps mit auf den Weg geben, die so eine Bärenbeobachtung auf eigene Faust deutlich sicherer machen und Deine Chance erhöhen während Deiner Nordamerika Reise auch auf Schwarzbären oder Grizzlybären zu treffen.

01. Verhalte Dich respektvoll

Das wichtigste beim Bären beobachten, ist genau wie bei der Beobachtung von anderen Wildtieren, ein großer Respekt. Schliesslich handelt es sich bei Schwarzbären und Braunbären um große Wildtiere, die Dir im schlimmsten Fall auch gefährlich werden können, und fernab davon haben alle Lebewesen mit denen wir diesen Planeten teilen unsere Respekt verdient.

Daher halte bei jeder Bärenbeobachtung genügend Abstand, bedränge die Bären nicht und treibe sie vor allem nicht in die Enge. Besonders umsichtig solltest Du sein, wenn die Bären ihren Nachwuchs mit dabei haben, denn dann sind sie besonders sensibel für Gefahrensituationen.

Die Nationalparks in Nordamerika empfehlen in der Regel einen Abstand von mindestens 100 Metern beim Bären beobachten und wenn Du selbst keine Erfahrung mit Wildtieren hast solltest Du dich auch daran halten. Mit steigender Erfahrung und an geeigneten Orten ist es allerdings auch möglich etwas näher an die Bären heranzukommen, aber dazu wollen wir Dich hier ausdrücklich nicht ermutigen.

Bären Winterschlaf

Nach dem Winterschlaf brauchen Bären eine Menge Futter.

02. Nutze ein Fernglas & Teleobjektiv

Wenn Du zum Bären beobachten in Kanada, Alaska oder den USA unterwegs bist, solltest Du wegen des unter Punkt 01. erwähnten Sicherheitsabstandes immer ein Fernglas mit dabei haben und falls Du die Bären auch fotografieren möchtest ist auch ein lichtstarkes Teleobjektiv dringend notwendig.

Einen guten Überblick zu den besten Feldstecher für das Beobachten von Bären und anderen Wildtieren auf Reisen und Daheim – findest Du hier:

Nur durch ein Fernglas oder ein entsprechendes Teleobjektiv mit einer Brennweite von mindestens 200mm kannst Du die imposanten Schwarzbären und Braunbären in den USA, Kanada und Alaska hautnah erleben und riskierst so gar nicht, dass Du sie störst und sie vor Dir weglaufen.

Noch ein kleiner Foto-Tipp: Auch durch ein hochwertiges Fernglas kannst Du sehenswerte Fotos von weiter entfernten Bären und andern Tieren machen, halte dazu einfach die Kamera Deines Smartphones an das Fernglas. Einige Ferngläser und Fernrohre bieten dazu sogar spezielle Halterungen.

03. Komm zur richtigen Jahreszeit

Sieht man einmal von den Wintermonaten ab, in denen die Bären ihren Winterschlaf halten, hast Du in den richtigen Regionen in den USA, Kanada und Alaska vom Frühjahr bis in den Spätherbst hinein gute Chancen Schwarzbären oder sogar große Grizzlybären zu beobachten. Allerdings gibt es; zum Teil auch abhängig von der Region, einige „Zeitfenster“ in denen Bärensichtungen auch für Laien noch etwas wahrscheinlich sind.

Ideal sind dabei vor allem die Zeiträume direkt nach der Schneeschmelze und der Spätherbst kurz bevor der Winter dauerhaft hereinbricht, also genau dann wenn der Winterschlaf der Bären gerade endet oder kurz bevorsteht, denn genau dann brauchen Schwarzbären und Grizzly-Bären besonders viel Nahrung und kommen in den tieferen Regionen Strassen und belebten Regionen sehr nahe.

Zudem gibt es in verschiedenen Regionen zwischen ca. Juli und Anfang Oktober die großen Lachswanderungen im Norden Amerikas, die Schwarzbären und Grizzlybären gleichermaßen anziehen und daher eine sehr gute Chance darstellen Bären zu beobachten. Dabei ziehen die Lachse in unzählbaren Mengen die Flüsse hinauf, zurück zu ihren Laichgebieten, und bieten dabei den Bären in vielen Regionen eine überlebenswichtige Proteinquelle.

An einigen Stellen, an denen Schwarzbären und Braunbären besonders gerne „fischen“ gibt es sogar Aussichtsplattformen, von denen aus Du die Bären aus der Nähe beobachten kannst. Wo Du solche Aussichtspunkte finden kannst verraten wir Dir etwas weiter unten bei den besten TopSpots für Bärenbeobachtungen in Alaska, Kanada und den USA.

Grizzly-Bären Beobachten

Grizzly-Bären erkennst Du vor allem am Höcker zwischen den Schulterblättern.

04. Bring genügend Zeit mit

Einer der wichtigsten Punkte bei der Bärenbeobachtung in Alaska, Kanada und den USA ist vor allem ausreichend Zeit und Geduld. Zwar gibt es einige Gegenden in und um die Nationalparks und Wildnisgebiete an denen Du sogar auf der Durchfahrt auf Bären am Strassenrand treffen kannst, aber deutlich höher ist die Chance Bären zu beobachten, wenn Du gezielt danach suchst.

Daher solltest Du auf Deiner Reise durch Kanada, die USA oder Alaska immer genügend Zeit einplanen wenn Du Bären beobachten möchtest, denn selbst zur richtigen Zeit am richtigen Ort kann es Dir mal passieren, dass Du einen oder auch mehrer Tage keine Bären siehst. Wenn Du also eine möglichst große Erfolgschance beim beobachten von Bären haben möchtest, plane dafür einen großen Zeitraum in Deiner Reise an den typischen Orten ein.

05. Suche an den richtigen Orten

Genau wie die richtige Jahreszeit gibt es natürlich auch ein paar ideale Orte um Bären zu beobachten und damit meinen wir eher ganz grundsätzliche Dinge und nicht die „TopSpots“ für Bärenbeobachtungen, die wir Dir gleich noch verraten wollen. In Bärengebieten lohnt es sich grundsätzlich immer die Augen offen zu halten und vor allem rund um Campingplätze und kleinere Ortschaften kannst Du am frühen Morgen oder in den Abendstunden immer wieder Schwarzbären beobachten, die Ausschau nach leichter „Beute“ halten.

Darüberhinaus sind in einsamen Gebieten im Frühjahr und kurz vor dem Winter auch Strassen in entgegen Gebieten relativ interessant für Bären, da dort am Grünstreifen meist saftiges Gras wächst, dass eine Nahrungsquelle für Bären darstellt. Schlecht stehen Deine Chancen allerdings eher auf „Schotterstrassen“, denn da hören Dich die Bären schon von Weitem kommen.

Auch sehr beliebt bei Bären in der Dämmerung und in den frühen Morgenstunden sind zum Beispiel große Lichtungen oder kleine Wälder mit vielen jungen Bäumen, deren Knospen sie im Frühjahr gerne fressen. Gerade zur Zeit der Lachwanderungen, die in diversen Regionen zu leicht versetzen Zeiten stattfindet, ist die Chance zudem sehr gut Bären an Flussläufen zu entdecken.

Zu guter Letzt, noch ein kleiner Geheimtipp – schaue Dich auf Deiner Reise durch Kanada, Alaska oder die USA doch mal in Bärengebieten nach Fischzuchten um, denn dort lauern die Bären häufig in der Umgebung nach einfacher Beute und durchstöbern gerne die Abfälle.

Bärenbeobachtung Fernglas

Für die Bärenbeobachtung nutz Du am besten immer ein Fernglas.

Wo Du Bären in Kanada, USA und Alaska beobachten kannst

Wie schon gesagt stehen die Chancen für eine Bärenbeobachtung in Kanada, den USA und Alaska gar nicht schlecht – vor allem wenn Du dort im Frühjahr oder Herbst unterwegs bist. Grundsätzlich gilt dabei vor allem, dass Bären in den frühen Morgen- und Abendstunden aktiv sind, allerdings sieht man sie kurz nach oder vor dem Winterschlaf auch immer wieder am helllichten Tage, da sie zu dieser Zeit extrem viel Nahrung aufnehmen müssen.

Bei unseren vielen Reisen durch Nordamerika haben wir mit der Zeit einige Plätze entdeckt, die sich für die Bärenbeobachtung auf eigene Faust besonders gut eigenen und im folgenden wollen wir diese einmal mit Dir teilen…

Bären in Kanada

Vor allem im Westen kannst Du Bären in Kanada beobachten.

Top Spots, Bärenbeobachtung Kanada

In Kanada hatten wir bisher vor allem im Westen Glück mit dem Beobachten von Bären, gerade die einsamen Abschnitte von Vancouver Island, das nördliche Britisch Columbia, das südliche Alberte und der Yukon bieten großartige Chancen im Frühjahr und Herbst auf Bären zu treffen. Zwar kannst Du Bären natürlich auch in den großen Nationalparks wie z.B. Jasper oder Banff sehen, allerdings sind die Bedingungen dort durch die vielen Besucher nicht immer ideal.

Einen ausführlichen Bericht zu den schönsten Gebieten im Westen von Kanada, in denen Du gute Chancen hast Bären zu beobachten – findest Du hier:

Wenn wir uns für die Beobachtung von Bären ohne dafür eine gezielte Tour zu buchen auf einen einzigen Platz in Kanada festlegen müssten, dann wäre das wohl der Peter Lougheed Provincial Park südlich von Banff, denn hier haben wir gerade im Frühjahr bisher immer Glück beim Bären beobachten in Westkanada gemacht und schon unzählige Schwarzbären und Grizzlybären gesehen.

Bärenbeobachtung Orte

In Nordamerika gibt es viel gute Plätze zum Bären beobachten.

Top Spots, Bärenbeobachtung Alaska

Auch in Alaska gibt’s viel gute Plätze um Schwarzbären und Grizzly-Bären zu beobachten. Die beiden besten Orte, die frei zugänglich und leicht zu erreichen sind, sind vor allem Hyder/Steward im Südöstlichen Teil von Alaska und die Region um Haines am Chillkoot River.

Die kleine Stadt Hyder mit beeindruckendem Panorama ist für die Bärenbeobachtung während der Lachswanderung sehr bekannt und dort gibt es sogar einige Aussichtsplattformen zum Beobachten der Bären.

Da du auf dem Weg nach Hyder durch British Columbia über die recht einsame Strasse 37 nach Norden fahren musst,bevor Du nach Steward auf der kanadischen Seite abbiegst, von wo aus Du nach Hyder gelangst, kannst Du schon an der Strasse mit etwas Glück viele Bären sehen. Die Region dort in Westkanada ist nämlich wirklich ideal für Bärensichtungen.

Alle wichtigen Informationen zum Bärenbeobachtung am Chillkoot River und in Hyder in Alaska – findest Du hier:

Auch in Haines am Chillkoot River stehen die Chancen gerade während der Lachwanderung im August/September sehr gut auf Bärensichtungen, wir haben dort aber auch schon im Frühjahr viele Grizzlybären mit Jungen gesehen. Allerdings ist die Anfahrt hierhin aus Westkanada sehr lang und anstrengend.

Bären Strasse

In einigen Regionen triffst Du Bären auch immer wieder an der Strasse.

Top Spots, Bärenbeobachtung USA

In den USA gibt es natürlich auch zahlreiche Gebiete in denen Du Bären beobachten kannst, vorwiegend handelt es sich dabei um Schwarzbären. Aber in den nördlicheren Gebieten nahe der Grenze zu Kanada kannst Du vor allem rund um den Yellowstone und Glacier Nationalpark auch Grizzly-Bären beobachten.

Schwarzbären kannst Du häufig im Sequoia und Kings Canyon Nationalpark in der High Sierra an der Westküste sehen, aber der besten Spot in den USA zum beobachten von Schwarzbären sind definitiv die Great Smoky Mountains an der Ostküste. Dort findest Du einige große Lichtungen, die Du ganz leicht mit dem Auto erreichen kannst, an denen Du gerade im Frühjahr immer wieder Schwarzbären beobachten kannst.

Einen ausführlichen Bericht zu unserem letzten Besuch in den Smoky Mountains und dem Bären beobachten im Yellowstone Nationalpark mit unseren besten Tipps – findest Du hier:

Gerade der Yellowstone und Grand Teton Nationalpark bieten an der Westküste gute Chancen auf Bärensichtungen, selbst an den Strassen rings um die Nationalparks triffst Du im Frühjahr und Spätherbst häufig auf Bären.

Bären USA

In den USA triffst Du vorwiegend auf Schwarzbären.

Noch mehr Tipps zum Wildlife Viewing

Und das waren sie auch schon unsere Tipps und besten Orte zur Bärenbeobachtung in Kanada, Alaska und den USA und wir hoffen, dass auch für Dich der ein oder andere gute Tip mit dabei war. Solltest Du noch weitere Fragen haben, oder selbst noch etwas wichtiges zu diesem Artikel beitragen wollen, dann nutze doch weiter unten die Kommentarfunktion unseres Blogs.

Bären Familie

In selten Fällen triffst Du auch mal zwei Bären, die sich ihren Futterplatz teilen.

Als Vollzeitreisende und Naturliebhaber sind wir immer wieder für längere Zeit in Nordamerika und anderen nördlichen Regionen, wie zum Beispiel Skandinavien, unterwegs, so dass es hier auf dem Blog immer wieder tolle Tips und Reiseberichte für Wanderer, Naturliebhaber und Outdoor-Enthusiasten gibt.

Einige Beispiele der beliebten Blogartikel zum Thema Nordamerika auf unserem Blog – findest Du hier:

Wenn Du noch mehr über unser Leben als Dauerreisende, Tauchlehrer und Globetrotter erfahren und dazu keinen unserer Artikel mehr verpassen möchtest, dann melde Dich doch gleich hier mit Deiner eMail-Adresse zu unserem Newsletter an. Unseren Newsletter versenden wir einige Male im Jahr mit News und den besten Artikel aus unserem Outdoor- und Aktivreiseblog.

Folge und doch auch auf Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – hier gibt’s immer wieder aktuelle Bilder, Videos und Neuigkeiten rund um unsere Reiseabenteuer, Wanderungen und Tauchgänge.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.