Yellowstone Nationalpark, Tiere die Du im Park sehen kannst

Yellowstone Nationalpark Tiere

Steht für Dich schon bald ein Besuch im bekannten Yellowstone Nationalpark im Westen der USA auf dem Programm und Du interessierst Dich vor allem für die fantastischen Tiere, die Du dort entdecken kannst? Oder bist Du dir vielleicht noch nicht ganz sicher, ob sich ein Besuch im Park für Dich wirklich lohnt und möchtest erst einmal herausfinden, was Dir die Tierwelt im Nationalpark zu bieten hat?

Dann bist Du bei uns genau richtig, denn heute wollen wir Dir einmal einen ausführlichen Einblick geben, welche Tiere Du im Yellowstone NP entdecken kannst, wann die besten Zeiten und wo die besten Gebieten im riesigen Nationalpark dafür sind.

Wir selbst verbringen als Vollzeitreisende jedes Jahr mehrere Monate in den Vereinigten Staaten, haben den Yellowstone Nationalpark mit seiner fantastischen Flora und Fauna dabei schon fast ein dutzend mal besucht und waren bei jedem unserer Besuche für mehrere Tage oder sogar Wochen im Nationalpark unterwegs.

Wenn Du schon öfters auf unserem feel4nature Reiseblog vorbeigeschaut hast, dann weißt Du ja vielleicht, dass ich nebenbei auch als Fotograf tätig bin und gerade die Natur-, Landschafts- und Tierfotografie liegt mir dabei besonders am Herzen.

Daher haben wir die letzten Jahre auch viel Zeit dafür aufgewendet und Informationen gesammelt, wo Du welche Tiere am besten „aufspüren“ kannst und unsere Erfahrungen im Bezug auf die Tiere des Yellowstone Nationalpark wollen wir nun in diesem Artikel mit Dir teilen…

Yellowstone Nationalpark Tierfotografie

Der Yellowstone Nationalpark ist ein Mekka für Tierfotografen.

Tipps zur Beobachtung von Tieren im Yellowstone National Park

Doch bevor ich darauf eingehe, welche Tiere Du im Yellowstone entdecken kannst, möchte ich Dir noch ein paar ganz allgemeine Tipps zur Tierbeobachtung im Park mit auf den Weg geben, die zum einen wichtig für Deine Sicherheit sind und zum anderen auch Deine Chancen erhöhen möglichst viele der fantastischen Tiere im Yellowstone NP auf eigene Faust zu entdecken.

Ganz wichtig ist vor allem die Tatsache, dass Du verinnerlichst, dass ein Nationalpark kein Zoo ist – die Tiere dort sind wild, auch wenn sie größtenteils an Menschen gewöhnt sind, und es gibt letztlich keine Garantie, dass Du alle Tiere die Du gerne im Nationalpark sehen möchtest auch wirklich zu Gesicht bekommst.

Daher musst Du für das Beobachten der meisten Tiere im Yellowstone Nationalpark vor allem genügend Geduld mitbringen – dann stehen die Chancen auch sehr gut, dass Du eine Vielzahl an Tieren bei Deinem Besuch im Park zu sehen bekommst.

Ebenso wichtig ist die Tatsache, dass von „wilden“ Tieren immer eine gewisse Gefahr ausgeht und es so zu Unfällen kommen kann. Vor allem dann, wenn Du dich nicht zurückhaltend und respektvoll verhältst.

Wildtiere Yellowstone NP

Wildtiere solltest Du niemals bedrängen und immer mit Respekt behandeln.

Zwar ist es nicht immer zwingend notwendig die sehr großzügig bemessenen Abstände zu den verschiedenen Tierarten einzuhalten, welche die Nationalpark-Leitung vorgibt, doch wenn Du eine Situation nicht wirklich einschätzen kannst oder nur wenig Erfahrung im Umgang mit „wilden“ Tieren hast, dann halte Dich lieber an die Vorgaben und bleibe mindestens ca. 90 Meter von Bären und ca. 25 Meter von allen anderen Tieren entfernt.

Einen kleinen Überblick zu den Tipps des Yellowstone Nationalparks, was das beobachten von Tieren angeht – findest Du hier:

Im eigenen Interesse solltest Du es zudem vermeiden, direkt und zu rasch auf Tiere im Yellowstone National Park zuzugehen, denn zum einen vertreibst Du diese dadurch in der Regel und zum anderen können sich Tiere dadurch in die Enge gedrängt fühlen, was wiederum zu unkalkulierbaren Reaktionen der Wildtiere führen.

Über das richtige Verhalten beim „Wildlife-Viewing“ und unsere besten Tipps um möglichst viele Tiere zu entdecken, werden wir aber sicherlich in den kommenden Monaten noch einen ausführlichen Blogartikel schreiben, denn Dir hier an dieser Stelle alle Tipps & Tricks für Tierbeobachtungen mit auf den Weg zu geben, würde einfach den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Yellowstone Nationalpark Bären

Mit etwas Glück & Geduld lassen sich auch Bären im Yellowstone NP entdecken.

Die imposantesten Tiere im Yellowstone Nationalpark

Mit etwas Geduld und einem respektvollen Verhalten, wozu übrigens auch gehört, dass Du Wildtiere niemals fütterst, stehen Deine Chancen im Yellowstone Nationalpark Tiere zu sehen in jedem Fall sehr gut – viele der imposantesten Tiere kannst Du sogar direkt vom Auto aus beobachten, da viele von ihnen ihre Scheu vor den Fahrzeugen abgelegt haben, weshalb Du gerade innerhalb der Nationalparks auch sehr langsam und vorsichtig fahren solltest.

Jetzt wollen wir Dich aber auch nicht weiter auf die Folter spannen und Dir im folgenden einmal aufzählen welche Tiere es im Yellowstone Nationalpark zu sehen gibt und welche davon wir selbst schon mit eigenen Augen gesehen haben.

Bison Yellowstone Nationalpark

Die Bisons im Yellowstone Nationalpark sind nicht zu übersehen.

01. Amerikanische Bisons

Die Bisons sind sicherlich die bekanntesten Tiere des Yellowstone Nationalparks, schon alleine weil Du sie bei Deinem Besuch kaum übersehen kannst. Dabei ist der Yellowstone zwar bei weitem nicht das einzige Gebiet in Nordamerika, in welchem es die bulligen Büffel auch in der Gegenwart zu sehen gibt. Doch der Park ist zumindest der einzige Ort an welchem eine Bison-Population durchgehend seit prähistorischen Zeiten immer heimisch und vertreten war.

Finden kannst Du die Bisons vor allem in der Nähe der großen Graslandschaften im Hayden und Lamar Valley oder den angrenzenden Wäldern des Yellowstone Nationalparks und wenn es kühler wird oder gar schneit halten sie sich vor allem in der Nähe der thermalen Gebiete und der Geysire des Parks auf.

Bisons Strasse Yellowstone

Mit etwas Glück kannst Du Bisons ganz nah entlang der Straßen im Park sehen.

Bei unseren Besuchen im Yellowstone haben wir schon in fast allen Winkeln des Nationalparks einzelne Bisons oder kleine Gruppen von ihnen entdeckt, gerade am frühen Morgen und späten Nachmittag stehen aber die Chancen besonders gut die imposanten Tiere beim überqueren von Straßen hautnah zu erleben. Um die Mittagszeit kannst Du sie, bei gemäßigten Temperaturen und gutem Wetter, meistens auf größeren Weideflächen beim Sonnenbad finden.

Übrigens; Auch wenn Bisons sehr „gemütlich“ ausschauen, so können sie doch bis zu 50 km/h schnell laufen. Daher solltest Du einen respektvollen Abstand halten und niemals zu schnell und im freien Feld direkt auf sie zu gehen, sondern immer schauen, dass Du irgendwo eine Möglichkeit in der Nähe hast „in Deckung“ zu gehen.

Grizzlybär Yellowstone Nationalpark

Der Grizzlybär gehört sicherlich zu den imposantesten Tieren im Nationalpark.

02. Grizzlybären

Wenn Du zu den Menschen gehörst, die gerne einmal einen wilden Grizzlybären mit eigenen Augen sehen möchten, dann ist der Yellowstone Nationalpark dafür ein sehr guter Ort. Im und um den Park leben mehrere hundert Grizzlys, die zur Gattung der Braunbären gehören und bis zu 350 Kilogramm schwer werden können.

Das markanteste Erkennungsmerkmal bei Braunbären, neben der Größe und der „bulligen“ Körperform ist übrigens nicht, wie der Name vielleicht vermuten lässt, die Farbe des Fells, sondern der optisch herausstechende „Höcker“ zwischen den Vorderläufen direkt hinter dem Kopf.

Abstand Grizzly Yellowstone

Wer keine Erfahrung mit Bären hat, sollte einen großen Abstand halten.

Grundsätzlich sind die Grizzlybären wohl im Frühjahr eher im zentralen und östlichen Teil des Parks in der Nähe von großen Wiesenflächen und Gewässern zu sehen und im Herbst bewegen sie sich vermehrt in den nördlichen Teil des Yellowstone Nationalparks, rund um den Canyon.

Wir persönlich hatten allerdings zu verschiedenen Jahreszeiten vor allem auf der Straße, die vom Norris Geyser Basin nach Osten Richtung Visitor Center führt, das Glück einen Grizzly auf den kleinen Lichtungen am Wegesrand zu entdecken.

Vor Grizzlybären solltest Du einen gebührenden Respekt haben – auch wenn sie sich großteils vegan Ernähren, so sind sie doch wahre Prädatoren, die in freier Wildbahn keine wirklichen Fressfeinde haben.

Schwarzbären Yellowstone

Trotz seines Namens kann auch das Fell des Schwarzbären eine braune Färbung haben.

03. Schwarzbären

Die bis zu 150 Kilogramm schweren Schwarzbären (Black Bear) sind in ganz Nordamerika verbreitet und die Tierwelt des Yellowstone Nationalparks ist eine der wenigen Refugien südlich von Kanada, an denen die deutlich kleineren Schwarz- und Grizzlybären friedlich nebeneinander koexistieren.

Auch Schwarzbären können ein braunes oder sogar hellbraunes Fell haben und sind in erster Linie daran zu erkennen, dass ihr „Hinterteil“ höher hinausragt als ihre „Schulterpartie“. Zudem sind ihre Krallen deutlich kürzer und stärker gebogen als bei Grizzlybären, was sie zu ausgezeichneten Kletterern macht.

Schwarzbär Futtersuche Yellowstone NP

Im Frühjahr sieht man Schwarzbären oft nahe der Straße auf Futtersuche.

Die besten Chancen im Yellowstone Nationalpark Schwarzbären zu sehen hast Du vor allem im Norden des Parks, in den Wäldern rund um die Tower Falls und Mammoth Hot Springs. Gerade im Frühjahr findest Du dort am Rande von Lichtungen oft hungrige Schwarzbären, die Gräser fressen oder in kleinen Bäumen die Knospen „abknabbern“.

Die meisten Schwarzbären sind in der Regel eher scheu und nehmen Reisaus wenn ihnen Menschen zu nahe kommen, auch wenn der große Andrang im Yellowstone Nationalpark natürlich bei allen Tieren dafür sorgt, dass sie sich an die Nähe von Menschen gewöhnen.

Wolf Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone Nationalpark ist einer der besten Plätze in Nordamerika um Wölfe zu sehen.

04. Wölfe

Einst war ganz Nordamerika bis hinunter nach Mexiko von Wölfen besiedelt, doch bis zum Beginn des 20. Jahrhundert waren sie in fast allen Gegenden ausgerottet oder durch die Ausbreitung des Menschen in kleine Areale zurückgedrängt. Rund um den Yellowstone Nationalpark leben, nach aufwendigen Auswilderungsmaßnahmen, heute wieder mehrere hundert Wölfe in kleinen Rudeln von ca. 10 Tieren zusammen, ca. 100 davon streifen regelmäßig durch das innere Gebiet des Nationalparks.

Gerade der nördliche Bereich des Yellowstone Nationalparks, rund um das Gardner Hole, den Yellowstone River und das Lamar Valley zählen wohl zu den besten Gebieten der ganzen Welt um Wölfe einmal mit eigenen Augen zu sichten.

Die besten Chancen Wölfe zu entdecken hast Du in jedem Fall am frühen Morgen oder in den späten Abendstunden, aber trotzdem brauchst Du jede Menge Glück um eines dieser majestätischen Tiere zu sehen. Wir selbst hatten bisher direkt im Yellowstone Nationalpark noch kein Glück was Wölfe angeht, konnten aber dafür schon mehrmals Wölfe in Kanada und Alaska erspähen.

Sollte Dir aber im Yellowstone einmal ein Wolf über den Weg laufen, so vergiss auf keinen Fall Dir die Umgebung genau anzuschauen – Wölfe sind fast immer in ihren Rudeln unterwegs und so kannst Du dir fast sicher sein, dass dort wo Du einen Wolf sichtest gleich mehrere unterwegs sind.

Kojote Yellowstone Nationalpark

Kojoten sieht man häufig entlang der Straßen nach Kadavern suchen.

05. Kojoten

Kojoten (Coyote) sind deutlich kleiner als Wölfe, werden aber häufig mit ihnen verwechselt, und sind in ganz Nord- und Zentralamerika stark verbreitet – sie gehören zur Familie der Wildhunde und werden auch Prärie- oder auch Steppenwolf genannt.

Kojoten gehören zu den Tieren, die Du eigentlich überall in den USA in der Nähe von Straßen und großen Wiesen sehen kannst – oft suchen sie auch den Strassenrand nach Kadavern ab. Auch im Yellowstone Nationalpark kannst Du sie eigentlich in alle Ecken des Parks sehen, auch wenn sie gerade in trockenen Graslandschaften mit ihrem gräulichen Fell extrem gut getarnt sind.

Wenn Du dir aber am Rande der großen Lichtungen und Wiese des Nationalparks genügend Zeit nimmst um nach ihnen Ausschau zu halten und idealerweise noch ein Fernglas dabei hast, dann stehen die Chancen extrem gut einen Kojoten zu sehen.

Elch Yellowstone Nationalpark

Elche sind die größten Vertreter der Hirschfamilie.

06.Elche

Auch wenn immer noch mehr als 200 Elche (Moose)rund um den Yellowstone Nationalpark leben, so ist ihre Population in den letzten Jahrzehnten bedauerlicherweise stark zurückgegangen, da sie sich häufig auch außerhalb der Parkgrenzen bewegen und ihr dortiger Lebensraum immer weiter eingeschränkt wird.

Bevorzugte Plätze für Sichtungen von Elchen sind vor allen Dingen sumpfige Gebiete am Rande von Wiesen und Seen und auch an Flussläufen lohnt es sich nach ihnen Ausschau zu halten.

Besonders gut stehen die Chancen einmal einen Elch mit eigenen Augen zu sehen in den frühen Morgenstunden und an den Abenden im Spätherbst, denn dann kannst Du die Tiere auch im Yellowstone Nationalpark hören, wie sie lautstark ihren Paarungsritualen nachgehen. Solltest Du den Yellowstone Nationalpark im Frühjahr besuchen, so lohnt es sich vor allen in Straßennähe nach Elchkühen mit Jungen Ausschau zu halten, denn häufig suchen diese in der Nähe von Strassen Schutz vor ihren Fressfeinden.

Noch bessere Chancen auf Elch-Sichtungen, hast Du übrigens im südlichen Teil des Grand Teton Nationalparks der fast unmittelbar an den Yellowstone Nationalpark angrenzt.

Solltest Du einmal das Glück haben einen Elch aus nächster Nähe zu sehen, solltest Du diesen auf keinen Fall bedrängen oder darauf zugehen, denn auch wenn die Tiere sehr ungelenk und schlaksig ausschauen, so sind gerade Elchbullen während der Paarungszeit und Elchkühe mit Jungen schonmal leicht reizbar und deutlich schneller als man es ihnen zutraut.

Wapiti Yellowstone

Die Wapiti sind den europäischen Rothirschen sehr ähnlich, aber deutlich größer.

07. Wapiti

Der Name Wapiti stammt von den nordamerikanischen Shawnee Indianern und bedeutet so viel wie „Weiß-Wild“, im amerikanischen Englisch bezeichnet man die Tiere im allgemeinen allerdings als „Elk“, was für Europäer etwas irritierend ist, da „Elk“ im britischen Englisch wiederum Elch bedeutet.

Die Wapiti sind den europäischen Rothirschen sehr ähnlich und gehören wie sie auch zur Familie der Hirsche, allerdings sind sie ein ganzes Stück größer und etwas bulliger als die Tiere, die wir aus unseren europäischen Breitengraden kennen und sind somit die zweitgrößte Art der Hirschfamilie – direkt nach den Elchen.

Finden kannst Du die Wapiti im Yellowstone Nationalpark, vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung in der Nähe aller größeren Wiesenflächen, wie dem Lamar Valley, Gibbon Meadows und Elk Valley. In der Brunftzeit im Spätherbst sind sie vor allem in den nördlicheren Gefilden des Parks unterwegs und Du kannst die schrillen Brunftschreie der Bullen kilometerweit hören.

Dickhornschafe Yellowstone Nationalpark

Dickhornschafe sind in Nordamerika weit verbreitet und auch im Yellowstone NP heimisch.

08. Dickhornschafe

Dickhornschafe (Bighorn Sheep) findest Du in fast allen Regionen der Rocky Mountains und auf den Hochebenen im Südwesten der USA und auch im Yellowstone Nationalpark ist eine Gruppe von mehreren hundert Tieren heimisch, die Du häufig in kleineren Gruppen in den Canyon Regionen des Parks antriffst.

Die besten Stellen im Yellowstone um Dickhornschafe zu sehen, ist im Summer vor allen Dingen die Region um den Mt. Washburn, nördlich des Visitor Centers, sowie der Bericht um Gardiner, am Nordeingang des Nationalparks. Mit etwas Geduld kannst Du die Tiere zudem immer mal wieder an den Ufern des Yellowstone Rivera entdecken.

Gabelbock Nationalpark

Auch Gabelböcke lassen sich an vielen Stellen im Südwesten der USA finden.

09. Gabelböcke

Auch Gabelböcke sind im Westen der USA sehr weit verbreitet und daher findest Du sie auch außerhalb der Nationalparks auf größeren Prärieflächen. Im amerikanischen werden die Gabelböcke übrigens Pronghorn Antilopen genannt, obwohl sie eigentlich keine richtigen Antilopen und daher nicht verwandt mit den afrikanischen Arten sind.

Im Yellowstone Nationalpark kannst Du die Gabelböcke vor allem am Nachmittag und späten Abend auf den großen Wiesenflächen, wie dem Lamar Valley sehen. Gerade im Sommer sind sie aber durch ihr helles, rötliches Fell in trockenen Graslandschaften auch exzellente getarnt, weshalb sie auf eine größere Entfernung leicht zu übersehen sind.

Im Winter ziehen sich die Tiere in der Regel in die nördlichen Regionen des Yellowstone Nationalparks zurück, so dass Du sie dann vor allem in den Regionen rund um den Nordeingang des Parks finden kannst.

Fuchs Yellowstone NP

Die meisten Füchse in den USA wurden aus Europa „eingeschleppt“.

10. Rotfüchse

Den Rotfuchs (Redfox) kennen wir natürlich auch aus europäischen Wäldern und auch die in Amerika heimischen Füchse wurden wohl großteils von Pelzhändlern im 18. Jahrhundert aus Europa eingeschleppt und verbreiteten sich nach ihrer Flucht aus Pelz-Farmen.

Gerade im Spätherbst und in den Wintermonaten kannst Du die Tier häufig im Yellowstone Nationalpark, am Rande der großen Wiesenflächen und Wälder, entdecken.

Besonders im Hayden und Pelican Valley stehen die Chancen gut einmal in den Abendstunden einem Rotfuchs bei der Jagd nach Mäusen und anderen Kleintieren zuzuschauen – ein wirklich imposanter Anblick, wenn die Füchse mit gewagten Sprüngen in die Wiese eintauchen um ihre Beute zu fangen.

Mit etwas Glück ist es Ende April, bis in den späten Mai hinein, auch möglich einmal Rotfüchse mit ihren Jungen im Yellowstone Nationalparks zu sehen – in dieser Zeit sind sie häufig auch am Tage auf Futtersuche für ihren Nachwuchs, was die Chancen auf eine Sichtung natürlich noch einmal deutlich steigert.

Weisskopfseeadler Yellowstone NP

Weisskopfseeadler lassen sich häufig auf den Bäumen am Yellowstone Lake entdecken.

11. Weißkopfseeadler

Auch der Weißkopfseeadler (Bald Eagle), der den USA als Wappentier dient, ist über den kompletten nordamerikanischen Kontinent verbreitet und von Mexiko, bis nach Alaska in der Nähe von See, Flüssen und teilweise auch direkt am Meer zu finden.

Im Nationalpark hast Du die besten Chancen auf die Sichtung von Weißkopfseeadlern rund um den Yellowstone Lake, wo sich auch eine Vielzahl der bekannten Brutgebiete der majestätischen Tiere befinden.

Wir persönlich haben schon mehrere Weißkopfseeadler im Yellowstone Nationalpark gesichtet, die meisten davon allerdings im Rande des nördlichen Yellowstone River und in der Region rund um den Nordeingang des Nationalparks.

Wildnis Yellowstone Nationalpark

Gerade in den abgelegenen Gebieten des Nationalparks gibt’s noch viele weitere Tiere zu sehen.

Yellowstone Tiere, die im Nationalpark oft übersehen werden

Neben den imposantesten Tieren im Yellowstone Nationalpark, nach denen die meisten Besucher Ausschau halten und bei denen auch gute Chancen bestehen eines davon mit eigenen Augen zu entdecken, gibt’s im Nationalpark aber noch viele weitere Tiere, die entweder sehr zurückgezogen leben oder in der Regel einfach übersehen werden.

Zu den sehr scheuen und zurückgezogen lebenden Tieren im Nationalpark gehören unter anderem drei imposante und große Katzenarten, nämlich der Rotluchs (Bobcat), der Kanadische Luchs (Canada Lynx) und natürlich der Puma (Cougar), der in den USA auch häufig als Berglöwe (Mountain Lion) bezeichnet wird.

Eine komplette Übersicht zu allen Säugetieren im Yellowstone Nationalpark – findest Du hier:

Auch Dachse, Biber, Fischotter und viele weitere Vertreter der erweiterten Nagetier-Familie leben im Yellowstone Nationalpark und werden häufig von den Besuchern übersehen. Die markant gemusterten Dachse kannst Du immer mal wieder über die Wiesenflächen des Parks „huschen“ sehen und Biber und Fischotter sind an vielen Gewässern des Nationalparks heimisch.

Zudem ist der Yellowstone Nationalpark auch die Heimat des Vielfraß (Wolverine), dass in Europa und Nordamerika schon größtenteils ausgerottet war. Allerdings sind diese Tiere extrem scheu und leben zurückgezogen in den Einsammen Gebieten des Nationalparks, so dass es kaum eine Chance gibt sie einmal mit eigenen Augen zu sehen.

Greifvogel Yellowstone NP

Neben dem Weiskopfseeadler gibt’s noch weitere imposante Greifvögel im Nationalpark.

Weitere Vogelarten im Yellowstone Nationalpark

Neben den bekannten Weißkopfseeadlern, bietet der Yellowstone Nationalpark auch noch vielen weiteren Vogelarten eine Heimat. Darunter auch drei weiteren imposanten Greifvogelarten, dem Fischadler (Osprey), Steinadler (Golden Eagle) und der flinke Wanderfalke.

Eine komplette Übersicht über die wichtigsten Vogelarten im Yellowstone Nationalpark – findest Du hier:

Gerade rings um die Feuchtgebiete des Yellowstone Nationalparks findet sich zudem eine große Artenvielfalt im Vogelreich – Eistaucher (Common Loon), Trompeter Schwäne (Trumpeter Swan), Kanadakraniche (Sandhill Crane) und Fischreier (Herrn) sind nur einige Vertreter der vielen Tiere der Vogelwelt, die Du an den Gewässern des Parks entdecken kannst.

Yellowstone Vulkan

Gerade die vulkanische Aktivität macht den Yellowstone NP für Reptilien interessant.

Reptilien & Amphibien im Yellowstone Nationalpark

Doch nicht nur Säugetiere und Vogelarten sind in der Tierwelt des Yellowstone Nationalparks zahlreiche vertreten, auch zahlreiche Reptilien- und Amphibienarten, inklusive der giftigen Prärieklapperschlange mit der markanten Rassel am Schwanzende, bevölkern alle Gebiete des Nationalparks in Montana und Wyoming.

Die Reptilien und Amphibien im Yellowstone Nationalpark bekommst Du nur selten zu Gesicht, am wahrscheinlichsten ist es noch, dass Du am späten Abend einigen der diversen Frosch- und Krötenarten beim „Abendkonzert“ lauschen kannst.

Weitere Informationen zu den Reptilien & Amphibien im Yellowstone Nationalpark – findest Du hier:

Solltest Du einmal auf eine Klapperschlange treffen, die zugleich das einzig gefährlich giftige Tier im Yellowstone Nationalpark ist und auf den Prärieflächen und in den Canyons des Parks lebt, solltest Du einen gebührenden Abstand halten.

Gewässer Yellowstone Nationalpark

Die Gewässer mit Ihren Fischen sind für viele Yellowstone Tiere überlebenswichtig.

Fische im Yellowstone Nationalpark

Die Fische des Yellowstone Nationalparks bekommen in der Regel nur die wenigsten Besucher zu Gesicht und außer den Anglern – ja, Angeln ist im Park mit Genehmigung erlaubt – interessiert sich sicherlich zudem auch kaum ein Besucher des Nationalparks dafür, was da alles unter der Wasseroberfläche der Seen und Flüsse lebt.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Fischarten im Yellowstone Nationalpark – findest Du hier:

Trotzdem solltest Du zumindest wissen, dass ein gesunde und intakte Fischpopulation im Nationalpark eine immens wichtige Rolle spielt, da viele andere Bestandteile der Tier- und Vogelwelt von ihr als Nahrungsquelle abhängig sind. Gerade die Yellowstone-Cutthroat-Trout, eine in Nordamerika heimische Forellenart, steht bei vielen Säugetieren und Vögeln des Parks auf dem Speiseplan.

Yellowstone Nationalpark Tipps

Auf unserem Blog findest Du immer wieder neue Tipps rund um die Nationalparks.

Noch mehr Tipps rund um den Yellowstone und weitere Nationalparks in den USA

Wir hoffe dieser kleine Einblick in die Tierwelt des Yellowstone Nationalpark hat Dir gefallen und ein wenig bei Deiner Suche weitergeholfen. In jedem Fall solltest Du für Deine Reise in den Park genügend Zeit mitbringen, denn um Dir einen tiefen Einblick in die fantastische Natur dieses riesigen Areals zu verschaffen und dort auch noch möglichst viele Tiere zu sehen, werden 1 oder 2 Tage kaum ausreichen.

Wenn Du dich für noch mehr Informationen zum Yellowstone oder den anderen Nationalparks der USA interessierst, dann schau doch häufiger mal auf unserem feel4nature Blog vorbei, denn hier findest Du immer wieder Informationen zu den schönsten Ecken der USA und unseren besten USA Reisetipps.

Neugierig geworden…??? Eine kleine Auswahl der spannendsten und beliebtesten USA Artikel auf unserem Blog – findest Du hier:

Um keinen unserer Blogartikel mehr zu verpassen und um noch mehr über unsere Leben als Dauerreisende zu erfahren, trage Dich doch gleich hier weiter unten mit Deiner eMail Adresse in unseren Newsletter ein – den wir mit aktuellen News und den besten Artikeln der letzten Zeit an unsere treuen Leser versenden.

Freuen würden wir uns zudem auch sehr, wenn Du uns auf unseren Seiten bei Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest folgst – dort findest Du auch regelmäßig aktuelle Bilder, Videos und brandheiße News von unseren Reisen.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

  • Wow, dass sind ja beeindruckende Bilder, bin begeistert. Ich bin zwar jedes Jahr in Kalifornien um meine Familie zu besuchen aber in den Yellowstone Nationalpark
    habe ich es bis jetzt leider noch nie geschafft.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Christian sagt:

      Hallo Sigrid,

      schön, dass Dir meine Bilder gefallen und ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Zeiten mal mit einem Besuch im Yellowstone NP klappt!

      Beste Grüße aus Norwegen Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.