Die 10 besten Tauchmasken zum Tauchen & Schnorcheln im Test

Tauchmaske Test

Möchtest Du dir in der nächsten Zeit eine neue Tauchermaske kaufen und suchst dafür nun nach einen ausführlichen Tauchmasken Test, der die besten Tauchmasken und Testsieger mit den wichtigsten Details vorstellt? Dazu fragst Du dich als Anfänger beim Tauchen oder Schnorcheln vielleicht auch, was denn eigentlich der entscheidende Unterschied zwischen einer Taucherbrille und einer Tauchmaske ist und worauf Du beim Tauchmaske kaufen als ambitionierter Taucher, Freitaucher und Schnorchler denn generell achten solltest?

Sollte das der Fall sein, dann bist Du hier in unserem ausführlichen Testbericht zu den besten Tauchmasken zum Schnorcheln, FreeDiving und Tauchen genau richtig. Im folgenden Artikel aus unserem Taucherblog wollen wir Dir unsere persönlichen Testsieger unter den Taucher- und Schnorchelmasken einmal mit all ihren Vor- und Nachteilen vorstellen und Dir dazu noch die wichtigsten Punkte verraten, auf die Du vor allem als Anfänger beim Tauchmaske kaufen unbedingt achten solltest.

Wir selbst sind nicht nur leidenschaftliche Taucher und Unterwasserfotografen mit einigen tausend Tauchgängen rund um den Globus, sondern auch erfahrene Tauchlehrer und DiveGuides. Daher wissen wir natürlich ganz genau, worauf Du beim Kauf einer Tauchmaske besonderen Wert legen solltest und welche Tauchmasken Modelle auf dem Markt für Tauchausrüstung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Bevor wir zu unserer Liste mit den besten Tauchmasken und Schnorchelmasken kommen, beginnen wir unseren Artikel erst einmal mit einer kurzen Tauchermasken Kaufberatung in der wir Dir kurz erklären, warum es eigentlich keine Taucherbrillen gibt, welche unterschiedlichen Typen an Tauchmasken erhältlich sind und was Du als Bartträger oder bei häufig beschlagener Tauchmaske unternehmen solltest.

Taucherbrille Test

Sporttaucher nutzen Tauchmasken, daher gibt’s hier keinen Taucherbrillen Test.

Warum es hier keinen Taucherbrillen Test gibt

Auch wenn das Wort Taucherbrille im deutschen Sprachgebrauch regelmäßig verwendet wird, so gibt es genau genommen gar keine Taucherbrillen beim Sporttauchen, Freediving oder Schnorcheln. Von einer Brille sprechen wir nämlich in der Regel nur dann, wenn diese ausschliesslich die Augen mit Gläsern bedeckt. Beim Tauchen sprechen wir daher richtigerweise von einer Tauchmaske oder Tauchermaske, da diese immer auch die Nase mit einem Nasenerker vollständig im Maskeninneren einschliesst.

Das ist vor allem für Gerätetaucher und Freitaucher essenziell, damit Dir während des Tauchgangs kein Wasser in die Nase läuft (was man ggfs. auch mit einer Nasenklemme verhindern könnte) und Du in der Lage bist einen Druckausgleich im Gehörgang und im Inneren der Tauchmaske durchzuführen. Bei Gerätetauchern dient die eingeschlossene Nase in der Tauchmaske zudem auch dazu, dass Du die Maske bei eindringendem Wasser auch wieder „Ausblasen“ kannst.

Schnorchelmaske Test

Wir hatten zahlreiche Tauchmasken und Schnorchelmasken im Test.

Worauf Du beim Tauchmasken kaufen achten solltest

Die scheinbar endlose Auswahl an guten Tauchmasken auf dem Markt für Tauchausrüstung macht es gerade für Anfänger im Tauchsport und Wasserratten, die gerne im gelegentlichen Urlaub schnorcheln, nicht immer einfach die beste Tauchmaske für ihre persönlichen Ansprüche zu finden.

Daher wollen wir Dir im Folgenden zumindest kurz erläutern, was beim Tauchmaske kaufen tatsächlich wichtig ist, welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Modellen an Schnorchelmasken und Tauchermasken gibt und welche Features dann doch eher individuelle Geschmacksache sind.

Zudem verraten wir Dir im Anschluss auch noch, was Du tun kannst, wenn Deine Maske beim Tauchen und Schnorcheln ständig beschlägt und was Du gegen ständigen Wassereinbruch beim Schnorcheln und Tauchen in der Tauchmaske unternehmen kannst, wenn Du einen Bart trägst.

Freediving Masken Test

Die kleinen Freediving Masken im Test sind eine gute Alternative für Sporttaucher.

Passform der Maske zum Tauchen und Schnorcheln

Da jede Gesichtsform letzten Endes vollkommen einzigartig ist, passt einfach nicht jede Taucher- oder Schnorchelmaske auch auf jedes Gesicht. Daher ist es gerade für Anfänger wichtig, einige unterschiedliche Masken zu testen, um herauszufinden welche Form und Größe der Tauchmaske (schmal, breit etc.) wirklich am besten zu Deiner Gesichtsform passt. Oft entwickelt sich mit der Zeit so eine gewisse Vorliebe für einen besonderen Maskentypen und -hersteller.

Noch mehr Tipps zum Tauchmaske kaufen und eine ausführliche Erklärung, wie Du testen kannst, ob Dir eine Tauchmaske auch richtig passt – findest Du hier:

Der im hier verlinkten Artikel beschriebene „Ansaugtest“ ist schon einmal ein guter Richtwert, ob eine Tauchmaske auch wirklich zu Deinem Gesicht passt und beim Tauchen richtig dicht ist. Allerdings zeigt unsere Erfahrung, dass Du letzten Endes erst zu 100 % sagen kannst, ob eine Tauchmaske auch wirklich angenehm sitzt und dicht ist, wenn Du damit einige Tauchgänge unternommen hast respektive damit über längere Zeit im Wasser schnorcheln warst.

Tauchmasken Typen

Tauchmasken Typen: Den Unterschied zwischen Ein-  & Zweiglasmasken sieht man direkt.

Welche Tauchmasken Typen gibt es?

Grundsätzlich unterschieden werden Tauchmasken vor allem darin, ob sie ein großes durchgängiges Glas (Einglasmaske) oder zwei getrennte Gläser (Zweiglasmaske) besitzen. Eine Einglasmaske bringt vor allem den Vorteil mit sich, dass Du ein sehr großzügiges Blickfeld hast, also einen großen Bereich sehen kannst, ohne den Kopf dabei zu drehen. Eine Zweiglasmaske hingegen bringt vor allem bei kleinen Gläsern einen gewissen Vorteil bei direkter Sonneneinstrahlung mit sich.

Das Hauptargument sich für eine Tauchermaske mit zwei separaten Gläsern zu entscheiden liegt aber vor allem darin, dass es für diese Maskenmodelle mit zwei Gläsern häufig auch die Möglichkeit gibt Gläser mit Sehstärke für Kontaktlinsen- oder Brillenträger einzubauen. Viele Tauchmasken mit zwei Gläsern haben zudem ein etwas kleineres Innenvolumen als eine Einglasmaske, was das Ausblasen der Maske bei Wassereinbruch gerade für Anfänger in der Regel auch noch etwas einfacher macht.

Material und Farbe der Tauchmaske

Eine Tauchmaske besteht heutzutage fast ausschliesslich aus Gummi, Silikon und anderen Kunstoffen, nicht einmal mehr die „Gläser“ der Tauchermaske sind bei einigen Modellen noch aus Glas gefertigt. Hochwertige Tauchmasken setzen vor allem an den Dichtlippen der Maske, die auf der Haut aufliegen, weichere und flexiblere Materialien ein, die sich der jeweiligen Gesichtsform in der Regel besser anpassen und daher weniger häufig von Wassereinbruch betroffen sind.

Farblich gibt es Tauchermasken mittlerweile wirklich in allen erdenklichen Farben, wobei eine dezente Färbung und ein dunkler Maskenkörper gerade für ambitionierte Taucher einige Vorteile mit sich bringen. So schirmt ein dunkler oder ganz schwarzer Maskenkörper aus Silikon das Auge zum Teil besser vor Blendungen ab und fokussiert den Blick beim Tauchen und Schnorcheln durch das Glas oder die Gläser der Tauchmaske, während ein durchsichtiges Silikon teils irritierend für empfindliche Augen wirken kann.

Gerade Unterwasserfotografen setzen daher in vielen Fällen auf Tauchmasken mit einem dunklen Maskenkörper, einem kleinen Innenvolumen und einer dezenten Farbgebung, um vom Blick in den Sucher der Unterwasserkamera nicht unnötig abgelenkt zu werden.

Tauchmasken in sehr knalligen Signalfarben sagt man zudem nach, dass sie eine „abschreckende“ Wirkung auf die Bewohner der Unterwasserwelt haben, weil viele von ihnen vor allem auf starke Kontraste (hell/dunkel) reagieren. Da wir zum Tauchen und Schnorcheln selbst fast ausschliesslich dunkle Tauch- und Schnorchelmasken nutzen, können wir dieses Gerücht persönlich allerdings nicht wirklich bestätigen.

Tauchmaske Bart

Als Taucher mit Bart nutze ich seit langem kleine Tauchmasken mit weichem Bi-Silikon.

Tauchmasken Tipps für Bartträger

Da ich selbst seit vielen Jahren einen längeren Vollbart trage, kenne ich die Probleme mit ständigem Wassereinbruch in der Tauchermaske durch den Bart nur zu gut und um es gleich vorwegzunehmen – eine 100 % funktionierende Lösung gibt es leider nicht. Für Taucher mit Bart gibt es trotz aller Vorkehrungen immer mal einen „Bad-Beard-Day“ an dem Du wirklich tun kannst, was Du möchtest, aber am Ende läuft die Tauchmaske trotzdem immer wieder mit Wasser voll.

Hilfreich für Bartträger ist vor allem die Auswahl einer Tauchmaske mit sehr weichem Silikon und flexiblen Dichtlippen. Daher trage ich mit dem Bart seit vielen Jahren eine Tauchermaske mit Liquid Skin oder TrueFit Technologie, wie Du sie in unserem Tauchmasken Test unter den Nummern 01., 04., 05. und 09. finden kannst.

Fernab von der Wahl der richtigen Tauchmaske hilft es vor allem den Bart etwas länger wachsen zu lassen, da die Barthaare dann in der Regel weicher und flexibler sind, sodass die Dichtlippen der Tauchmaske diese besser abdecken können. Sollte all das nichts helfen, bietet es sich als letztes Hilfsmittel noch an, die Stellen des Bartes mit etwas Vaseline einzureiben, auf denen die Dichtlippe der Tauchmaske aufliegt.

Tauchmaske Beschlagen Tipps

Beim beschlagen von Tauchmasken gibt’s einige hilfreiche Tipps.

Tipps zu beschlagener Tauchmaske

Früher hat man Tauchmasken von Innen ausgebrannt oder mit Zahnpasta behandelt, was bei den modernen Gläsern in den heutigen Tauchmasken mit großer Vorsicht zu genießen ist. Zahnpaste enthält in der Gegenwart oft kleinste Partikel, welche die Gläser zerkratzen kann und auch zu viel Hitze kann die Gläser und den Maskenkörper der Taucher- oder Schnorchelmaske leicht zerstören.

Eine Tauchmaske beschlägt vor allem durch die kondensierende Luft, wenn die Temperatur im Inneren der Tauchmaske höher ist als die Temperatur des Wassers. Das entscheidende ist aber, dass viele Tauchmasken Rückstände von der Herstellung auf den Gläsern haben, an denen das kondensierte Wasser haften bleiben kann. Deshalb beschlagen vor allem nagelneue Tauchmasken ganz gerne.

Entgegenwirken kannst Du dem Beschlagen, wenn Du vor dem Aufsetzen kräftig in Deine Tauch- bzw. Schnorchelmaske spuckst, den Speichel dann gut verreibst und antrocknen lässt. Erst dann spülst Du die Tauchmaske leicht mit Wasser aus. Klingt für die meisten Taucher zwar etwas „eklig“, ist aber immer noch die beste und vor allem umweltfreundlichste Lösung.

Alternativ kannst Du auch ein Antibeschlagspray, Baby-Shampoo oder etwas Spüli nutzen, allerdings trägst Du mit diesen chemischen Lösungen auch immer Laugen und andere chemische Lösungen ins Gewässer in dem Du Tauchen gehst ein, was natürlich nicht ideal ist. Ähnlich wie beim Tragen eines Bartes, gibt es aber auch was das Beschlagen der Tauchmaske angeht immer mal einen schwierigen Tag, an dem wirklich nichts gegen eine beschlagene Tauchmaske hilft.

Tauchmaske Sehstärke

Zweiglasmasken: Super für UW-Fotografen & sie lassen sich zur Tauchmaske mit Sehstärke umrüsten.

Gibt es Tauchmasken mit Sehstärke für Brillenträger?

Für Taucher die im Alltag zwingend eine Brille oder Kontaktlinsen tragen, gibt es schon seit längerem Tauchmasken mit optischen Gläsern, die auf die jeweilige Sehstärke des Tauchers angepasst sind. Normalerweise werden optische Gläser ausschliesslich für Zweiglasmasken angeboten, weshalb sich die Stärke der optischen Gläser auf jedes Auge seperat anpassen lässt.

Eine Tauchmaske für optische Gläser, die Du ganz einfach selbst einsetzen und austauschen kannst – findest Du hier:

Während Taucher vor einigen Jahren noch Tauchmasken mit optischen Gläsern bei speziellen Herstellern anfertigen lassen mussten, haben die Hersteller von Tauchmasken das Problem mittlerweile erkannt und bieten selbst Masken zum Tauchen und Schnorcheln an denen Du die optischen Gläser selbstständig wechseln und Deine Maske zum Tauchen und Schnorcheln so auf Deine individuelle Sehstärke einstellen kannst.

Tauchermasken Test

Die besten Tauchermasken und Schnorchelmasken im Test.

Die besten Tauchmasken und Schnorchelmasken

Nach unserer kurzen Kaufberatung kommen wir nun aber ohne weitere Umwege zu unserer Liste mit den zehn besten Tauchmasken zum Schnorcheln, Tauchen und das Freediving oder besser gesagt Apnoe Tauchen. Zur besseren Übersicht haben wir Dir unsere Tauchmasken Empfehlungen in drei Kategorien unterteilt, sodass Du schnell die beste Tauchermaske für Deine Anforderungen finden kannst.

Den Anfang machen wir mit den ganz klassischen Tauchmasken, bevor wir Dir die besten Freediving Masken mit besonders kleinem Innenvolumen vorstellen, die auch bei Gerätetauchern immer beliebter werden. Zum Schluss findest Du dann noch zwei spezielle Typen von einfachen Schnorchelmasken, die sich nicht zum professionellen Sporttauchen oder Freediving eignen, aber eine ideale Wahl für das gelegentliche Schnorcheln im Urlaub oder für Anfänger mit kleinem Budget sind.

Scubapro Tauchmasken Test

Viele Scubapro Tauchmasken gehören zu den besten Masken für Sporttaucher.

Die besten Tauchmasken für Sporttaucher

Eine klassische Tauchermaske hat in der Regel ein großzügiges Sichtfeld durch ein oder zwei große Maskengläser und besticht durch ein großes Sichtfeld, ohne den Kopf dabei drehen zu müssen, und einen angenehmen Sitz. Einige hochwertige Tauchmasken bieten zudem eine Antibeschlag-Beschichtung und/oder Tönung der Gläser, sowie speziell geformte Maskenbänder, die einen besonders angenehmen und festen Sitz der Tauchmaske beim Schnorcheln und Tauchen gewährleisten.

Klassische Tauchmasken eignen sich sowohl für ausgebildete Gerätetaucher als auch für ambitioniertes Schnorcheln mit gelegentlichem Abtauchen. Für Freediving oder Apnoe Tauchen, also das Tieftauchen ohne Atemgerät, sind die meisten klassischen Tauchmasken allerdings nicht wirklich gut geeignet, da sie in der Regel ein sehr großes Innenvolumen haben. Deshalb benötigst Du für den Druckausgleich im Inneren einer klassischen Tauchmaske zu viel Luft, die Du beim Freediving ohne Atemgerät lieber anderweitig einsetzen solltest.

01. Scubapro D-Mask Tauchmaske

Die innovative D-Mask ist eines der aktuellen Topmodelle unter den Scubapro Tauchmasken und ist mit ihrem futuristischen Design an den D420-Atemregler von Scubapro angepasst. Durch ihr kleines Innenvolumen und die gute Passform ist die Scubapro Tauchmaske bei allen Arten des Tauchens (Gerätetauchen, Freediving & Schnorcheln) einsetzbar und damit ein echtes Multitalent für Wassersport-Begeisterte.

Die beiden hochwertigen UV-Gläser der Scubapro Tauchmaske bieten an der Wasseroberfläche einen optimalen Blendschutz vor der Sonne und sorgen zudem beim Tauchen und Schnorcheln für eine lebendige Wiedergabe der Farben. Zusätzlich ist D-Mask auch noch eine ideale Taucherbrille mit Sehstärke, da die Gläser der Maske selbstständig gegen spezielle optische Maskengläser für Kontaktlinsen und Brillenträger austauschbar sind.

Scubapro Tauchmaske D

Die Scubapro D-Mask ist einer der Testsieger in unserem Tauchmasken Test.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der innovativen D-Mask von Scubapro – findest Du hier:

Neben den Gläsern lassen sich auch weitere Bestandteile der innovativen Scubapro Tauchermaske eigenhändig gegen spezielle Farbsets ersetzen und bieten so jedem Taucher eine höchstmögliche Individualität. Um eine perfekte Passform zu gewährleisten, gibt es die Scubapro D-Mask in drei unterschiedlichen Größen und das besonders weiche Silikon der Auflageflächen dichtet die Maske auch bei Bartträgern gut ab.

Aqualung Tauchmaske Teknika

Die Aqualung Tauchmaske Teknika besticht durch ihre robuste Bauweise.

02. Aqualung Teknika Tauchmaske

Die futuristisch anmutende Teknika Tauchmaske von Aqualung ist für die Herausforderungen des technischen Tauchens optimiert und besitzt einen stoßfesten Techno-Polymer-Rahmen und extrem widerstandsfähige Gläser aus gehärtetem Glas. Der flexible Maskenkörper der Aqualung Tauchmaske lässt sich mit samt seinen Schnallen extrem platzsparend zusammenlegen und findet so selbst in der kleinsten Tauchtasche noch Platz. Ideal also für einen gelungenen Tauchurlaub mit wenig Gepäck.

Noch mehr Infos, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der extrem robusten Teknika Tauchermaske von Aqualung – findest Du hier:

Vor allem die angenehme Passform der Aqualung Teknika hat uns in unserem Tauchmasken Test vollkommen überzeugt. Mit ihren hochwertigen Dichtlippen aus Silikon dichtet die Tauchmaske wirklich ausgezeichnet ab und die Druckknopf-Aktivierung macht ein schnelles und sicheres Einstellen des Maskenbands möglich. So ist die Aqualung Tauchmaske Teknika eine sehr gute Wahl für anspruchsvolle Taucher, die auch beim gelegentlichen Schnorcheln eine gute Figur macht.

03. Hollis Tauchmaske M1

Ebenso wie die Teknika von Aqualung, kommt auch die minimalistische M1 Tauchmaske von Hollis aus dem Bereich des technischen Tauchens. Die Hollis M1 ist eine klassische Einglas-Tauchmaske, die mit einem sehr flachen Maskenkörper nur ein geringes Innenvolumen mitbringt und sich so bei Wassereinbruch besonders leicht „Ausblasen“ lässt. Zudem sitzt das große und extrem klare Sichtglas sehr nahe am Auge und bietet daher ein fantastisches Blickfeld.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der kompakten M1 Tauchmaske von Hollis – findest Du hier:

Das gut sitzende und leicht verstellbare Maskenband der Hollis M1 Tauchmaske sorgt im Zusammenspiel mit dem weichen Silikon für einen guten Sitz der Maske. Durch ihr flaches und zusammenlegbares Design ist die Hollis Tauchmaske nicht nur ideal zum Tauchen und Schnorcheln, sondern auch eine ideale BackUp-Tauchmaske für technische Taucher, anspruchsvolle DiveGuides und erfahrene Tauchlehrer.

04. Mares Tauchmaske X-Vision Liquid Skin

Die sehr beliebte X-Vision Tauchmaske von Mares gibt es schon viele Jahre auf dem Markt für Taucherausrüstung und wurde immer wieder in leicht verbesserten Versionen neu aufgelegt. In der neusten X-Vision Ultra Version mit Liquid Skin Technologie wurde unter anderem das Gesichtsfeld noch einmal um 20 % verbreitert und der Tragekomfort, so wie die Haltbarkeit der X-Vision Mares Tauchmaske deutlich erhöht.

Mares Tauchmaske X-Vision

Die Mares Tauchmaske X-Vision ist seit Jahren beliebt bei Tauchern.

Noch mehr Infos, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf unterschiedlichen X-Vision Modelle der etablierten Mares Tauchmaske – findest Du hier:

Die Mares X-Vision gibt es auch mit austauschbaren optischen Gläsern als professionelle Tauchmaske mit Sehstärke. Dank ihres großzügigen Blickfeldes und der bequemen Passform ist sie nicht nur eine gute Tauchmaske für Gerätetaucher, sondern auch eine ideale Wahl für das nächste Abenteuer beim Schnorcheln im Urlaub oder Badespass im See.

05. Scubapro Tauchmaske Synergy Twin Mask

Die Synergy Twin Mask ist mit ihrer ausgereiften TrueFit-Technologie und dem Einsatz von zwei unterschiedlich anpassungsfähigen Arten von Silikon, die ideale Scubapro Tauchmaske für aussergewöhnliche Gesichtsformen und Träger eines Vollbartes. Das wirklich dünne und sehr flexible Silikon an den Auflageflächen der Scubapro Tauchmaske umschliesst das Gesicht optimal und verhindert so effizient das Eindringen von Wasser ins Innere der Maske.

Scubapro Tauchmaske Synergy Twin

Die Synergy Twin ist auch als Scubapro Tauchmaske mit verspiegelten Gläsern erhältlich.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der anpassungsfähigen Synergy Twin Mask von Scubapro – findest Du hier:

Trotz des recht kleinen Innenvolumens, welches die Synergy Twin Tauchmaske unkompliziert ausblasbar macht, bietet die moderne Zweiglasmaske ein großes Blickfeld durch die vergüteten Ultra-Clear Gläser. Sehr angenehm ist auch der neue Comfort-Strap der Tauchmaske (ähnlich dem Maskenband einer Skibrille), der das klassische Maskenband bei dieser Scubapro Tauchmaske ersetzt.

Für Individualisten unter den Tauchern ist die Synergy Twin Mask in vielen verschiedenen Farbkombinationen, inklusive einem Tauchmasken Modell mit verspiegelten Gläsern, erhältlich. Zudem lässt sich an der Synergy Twin Tauchmaske (wie an fast allen Scubapro Tauchmasken) auch das Maskendisplay des ultracoolen Galileo HUD Tauchcomputers von Scubapro befestigen.

06. Cressi Big Eyes Tauchmaske

Die klassische Big Eyes Tauchmaske von Cressi ist ein echter Evergreen unter den Masken zum Tauchen und Schnorcheln und gehört zu den meistverkauften Tauchermasken auf der Welt, die von Generation zu Generation immer weiter optimiert wurde. Die Big Eyes Maske zum Tauchen und Schnorcheln ist in zahlreichen Farbkombinationen erhältlich und bietet mit ihrem hochwertigen Silikon eine hervorragende Passform, die sich den unterschiedlichsten Gesichtsformen gut anpasst.

Noch mehr Infos, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Cressi Big Eyes Tauchmaske zum Schnorcheln und Tauchen – findest Du hier:

Die zwei Gläser der Big Eyes Tauchmaske (selbstständig gegen optische Gläser mit Sehstärke austauschbar) sind zur besseren Sicht leicht angewinkelt und sehr nahe am Auge positioniert, weshalb die Cressi Tauchmaske trotz überschaubarem Innenvolumen ein sehr großes Sichtfeld bietet. Eine ähnlich gute Performance bietet auch die Cressi Air Tauchmaske, die wir Dir hier oben einfach mal als Alternative zur Cressi Big Eyes Tauchermaske mit verlinkt haben.

Aqualung Tauchmaske Plazma

Die Aqualung Plazma biet als Einglas-Tauchmaske ein großes Blickfeld.

07. Aqualung Tauchmaske Plazma

Ein schönes großes Sichtfeld, gepaart mit einem leichten und rahmenlosen Design, machen die Einglasmaske von Aqualung zu einer echten „Panorama“-Tauchmaske. Mit der Advanced Fit Technology (AFT) hat Aqualung die Dichtungseigenschaften des flachen Maskenkörpers noch einmal verbessert und bietet so eine noch bessere Passform und ein angenehmeres Tragegefühl, zu dem auch das vorgeformte Maskenband noch einmal beiträgt.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der coolen Plazma Tauchmaske von Aqualung – findest Du hier:

Die Aqualung Plazma Tauchmaske ist in vielen unterschiedlichen Farben erhältlich und bietet zudem die Auswahl zwischen zwei unterschiedlichen Maskengläsern (Klar oder Bernstein), die beide effizient Blendeffekte an der Wasseroberfläche verringern und die weniger werdenden Rottöne in der Tiefe verstärken. Mit ihrem kompakten Design ist die Plazma Aqualung Tauchmaske super für Tauchreisen und das Schnorcheln an tropischen Riffen geeignet.

Scubapro Tauchmaske Frameless

Die Scubapro Frameless Tauchmaske besticht durch ihr Retro-Design.

08. Scubapro Tauchmaske Frameless

Richtig Old-School kommt die Frameless Einglasmaske von Scubapro mit ihrem kubischen Retro-Design daher und ist die ideale Scubapro Tauchmaske für Taucher, die Wert auf einen guten Sitz und ein sehr großes Sichtfeld legen. Unter den rahmenlosen Einglasmasken ist die Frameless von Scubapro das Original und bei sehr vielen erfahrenen Tauchern rund um den Globus seit vielen Jahren geschätzt und geliebt.

Die unverkennbare rechteckige Form der Scubapro Tauchmaske bietet einen allumfassenden Blick nach vor und zu den Seiten, sodass Du auf dem Tauchgang ein großzügiges Areal im Auge behalten kannst. Durch das flache Design sitzt die Frameless Tauchmaske zudem sehr nahe am Auge, was nicht nur das Innenvolumen reduziert, sondern sich zusätzlich positiv auf das großzügige Blickfeld der Scubapro Tauchmaske auswirkt.

Noch mehr Infos, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Frameless Scubapro Tauchmaske im coolen Retro-Look – findest Du hier:

Ein breites Kopfband stabilisiert den Sitz der Frameless Tauchmaske auch effektiv bei Bootseinstiegen und sitzt auch beim Schnorcheln über lange Zeit angenehm. Die weiche Silikonlippe mit ihrer Doppeldichtung sorgt für ein angenehmes Tragegefühl der Tauchermaske und hält die Frameless Maske auch bei vielen aussergewöhnlichen Gesichtsformen noch dicht.

Die besten Freediving Masken

Als Freediving Maske bezeichnet man vornehmlich besonders kompakte Tauchmasken mit einem sehr geringen Innenvolumen. Häufig sind solche Tauchmasken für das Freediving auch farblich sehr dezent gehalten und besitzen einen dunklen Maskenkörper. Dadurch werden Blendungen durch das Sonnenlicht und andere Ablenkungen verringert, welche die Konzentration des Tauchers beim Luftanhalten und Abtauchen in die Tiefe stören könnten.

Typische Freediving Masken werden aber auch immer häufiger von Gerätetauchern eingesetzt, die das kleine Innenvolumen und das damit verbundene einfache Ausblasen der Tauchmaske zu schätzen wissen. Vor allem beim Fotografieren unter Wasser hilft das kleine Sichtfeld bei einem gezielten und ablenkungsfreien Blick durch den Sucher oder auf den Monitor der Kamera.

Mares Tauchmaske Star Liquid Skin

Die Mares Tauchmaske Star Liquid Skin hält auch auf einem Bart dicht.

09. Mares Star Liquid Skin

Die kompakte Mares Star Freediving Maske mit Liquid Skin Technologie sticht vor allem durch ihren exzellenten Sitz und den hohen Tragekomfort hervor. Der handliche Bi-Silikon-Maskenkörper der kleinen Mares Star Liquid Skin sorgt auch bei sehr markanten Gesichtsformen und Bart in der Regel noch dafür, dass kein Wasser während des Tauchgangs ins Innere der Mares Tauchmaske gelangt. Auch deshalb ist die kleine Mares Tauchmaske bei Gerätetauchern sehr beliebt.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Star Liquid Skin Tauchmaske von Mares – findest Du hier:

Durch das extrem flache Design hat die Star Liquid Skin Maske nur ein sehr geringes Innenvolumen, was ideal für den Druckausgleich beim Freediving und natürlich auch für das Ausblasen der Maske beim Gerätetauchen ist.

Dank des ausgereiften Schnallensystems lässt sich das Maskenband der Freediving Maske von Mares sehr einfach einstellen und die gesamte Tauchermaske besonders klein zusammenfalten, wodurch sie kaum Platz in der Tauchtasche einnimmt und sich so auch super als Ersatzmaske für Sporttaucher, DiveGuides und Tauchlehrer eignet.

Decathlon Tauchmaske Freediving

Die günstige Decathlon Tauchmaske mit kleinen Innenvolumen ist ideal für Freediving.

10. Subea Freediving Maske SPF 900

Für Einsteiger ins Freediving oder Taucher mit kleinem Budget bietet die Subea SPF 900 Tauchmaske von Decathlon ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die einwandfreie Verarbeitung mit hochwertigem Silikon und gehärteten Maskengläsern sorgt für einen sehr angenehmen Sitz und eine besonders gute Passform der leichten und günstigen Tauchmaske von Decathlon.

Noch mehr Infos, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Decathlon Tauchmaske Subea SPF 900 – findest Du hier:

Durch das besonders kleine Innenvolumen lässt sich der Druckausgleich in der Tauchmaske beim Abtauchen in die Tiefe ohne großen Lufteinsatz ganz einfach durchführen. Ein ergonomisches Maskenband und präzise zu bedienende Maskenband-Schnallen sorgen für einen angenehmen Tragekomfort und sicheren Sitz der kleinen SPF 900 Freediving Maske, wie man ihn sonst nur bei deutlich teureren Tauchermasken findet.

Schnorchelmasken Test

Auch Schnorchelmasken haben wir uns im Test angeschaut.

Günstige Schnorchelmasken für die Freizeit und den Urlaub

Wenn Du eine Tauchmaske zum Schnorcheln nur gelegentlich im Urlaub nutzt und nur selten oder gar nicht mit der Maske abtauchst, dann reicht Dir wahrscheinlich auch eine ganz einfache Schnorchelmaske, die nicht sonderlich teuer sein muss. Sehr angesagt sind beim Schnorcheln in den letzten Jahren vor allem die markanten Easybreath Vollgesichts-Tauchmasken mit integriertem Schnorchel, die es mittlerweile von zahlreichen Herstellern zu kaufen gibt.

Allerdings solltest Du vor allem bei den günstigen Vollgesichts-Tauchmasken mit angesetztem Schnorchel beim Kauf einige wichtige Parameter beachten, da nicht alle Schnorchelmasken dieses Typs auch wirklich empfehlenswert sind. Gerade übermässig günstige Modelle dieser Vollgesichts-Tauchmasken können schnell auch eine ganz reelle Gefahr für Deine Gesundheit darstellen, wenn sie schlecht konstruiert sind.

Da sich diese speziellen Schnorchelmasken nicht zum professionellen Freediving oder Tauchen mit Gerät eignen, stellen wir Dir hier zwei weitere Tauchmasken Modelle gewissermaßen „außer Konkurrenz“ in unserem Test vor, die sich ausschliesslich für den gelegentlichen Einsatz zum Schnorcheln im See, Meer oder Schwimmbad eigenen.

Decathlon Tauchmaske Test

Auch günstige Decathlon Tauchmasken zum Schnorcheln finden sich im Test.

Decathlon Schnorchelmaske Subea SNK 520

Eine gute Schnorchelmaske, die Du nur gelegentlich im Urlaub oder im Schwimmbad nutzt, muss nicht unbedingt teuer oder von einem der aus dem Tauchsport bekannten Markenhersteller sein. Gerade, wenn Du kein ausgebildeter Sporttaucher mit Tauchschein oder geübter Freitaucher bist, ist es nicht immer sinnvoll viel Geld in eine teure und professionelle Tauchmaske zu investieren.

Die günstige Decathlon Schnorchelmaske Subea SNK 520 ist daher genau die richtige Wahl für Einsteiger und Wasserratten, die im Urlaub einmal einen Blick in die Unterwasserwelt werden möchten. Die Decathlon Maske zum Schnorcheln ist in drei Größen (S, M & L) erhältlich, um die Passform auch bei den unterschiedlichsten Gesichtsformen und sogar für Kinder zu gewährleisten.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Star Liquid Skin Tauchmaske von Mares – findest Du hier:

Das große Blickfeld der SNK 520 Einglas-Tauchmaske von Decathlon sorgt für einen wunderbaren Panorama-Blick beim Schnorcheln. Sehr angenehm beim Auf- und Absetzen der Schnorchelmaske ist auch das stufenlos einstellbare und moderne Textil-Maskenband der Subea SNK 520, welches sich nicht so leicht wie ein herkömmliches Silikon-Maskenband in den Haaren verfängt.

Vollgesichts-Tauchmasken Easybreath zum Schnorcheln

Die Easybreath von Decathlon war eine der ersten Vollgesichts-Tauchmasken zum Schnorcheln und wird mittlerweile in einer zweiten, noch einmal verbesserten Generation angeboten. Die großen Vorteile solch einer Schnorchelmaske, die das komplette Gesicht umschliesst und einen integrierten Schnorchel besitzt, sind das große Blickfeld und die Möglichkeit durch Mund und Nase zu atmen.

Nichtsdestotrotz bringt die Vollgesichtsmaske zum Schnorcheln auch einen gravierenden Nachteil mit sich, ein Abtauchen – wie mit klassischen Schnorchel (der sich ausblasen lässt) und Taucherbrille – ist mit einer Tauchmaske in Form der Decathlon Easybreath gar nicht möglich. Hinzu kommt die Tatsache, dass die große Auflagefläche der Schnorchelmaske nicht immer wirklich dicht ist.

Vollgesicht-Schnorchelmasken

Mit Vollgesicht-Schnorchelmasken kannst Du nicht abtauchen.

Weitere Informationen, hilfreiche Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf von zwei empfehlenswerten und sicheren Vollgesichts-Tauchmasken – findest Du hier:

Vor allem günstige Hersteller von Vollgesichts-Schnorchelmasken aus Fernost machen sich beim Design solcher Tauchmasken häufig nur wenige und gar keine Gedanken über die physikalischen Notwendigkeiten, die es beim verlängertem Atemweg durch einen Schnorchel in jedem Fall zu beachten gilt.

Daher bringen einige Vollgesichtsmasken zum Schnorcheln die Gefahr mit sich, dass sich in der Tauchmaske Kohlendioxid ansammelt und rückgeatmet wird, was zur Bewusstlosigkeit führen und somit im Wasser auch ganz schnell lebensgefährlich werden kann. Daher solltest Du dich vor dem Kauf einer Vollgesichts-Schnorchelmaske besonders gut informieren, ob die Tauchmaske Deiner Wahl auch wirklich für sicheres Schnorcheln geeignet ist.

Tauchmasken Testsieger

Unsere Tauchmasken Testsieger von Scubapro, Aqualung & Mares.

Unser Fazit: Das sind die Tauchmasken Testsieger

Letzten Endes hängt die Auswahl der besten Tauchmaske vor allem mit den ganz persönlichen Vorlieben und Ansprüchen des jeweiligen Tauchers oder Free Divers und natürlich auch mit dessen Budget zusammen, weshalb es nicht ganz einfach ist bei den vielen unterschiedlichen Modellen nur einen einzigen Tauchermasken Testsieger zu küren, der wirklich für jeden Taucher und Schnorchler ideal ist.

Für alle Tauchmasken, die wir Dir hier in unserem Test vorgestellt haben, können wir persönlich in jedem Fall eine uneingeschränkte Empfehlung für den jeweiligen Einsatzzweck aussprechen. Dennoch wollen wir Dir aber auch verraten, welche Tauchmasken unsere ganz persönlichen Testsieger sind und von uns selbst als Tauchlehrer und leidenschaftliche Taucher regelmässig selbst genutzt werden.

Vor allem für Gerätetaucher mit markanter Gesichtsform oder Bart ist die futuristische D-Mask von Scubapro eine ideale Wahl, da sie mit ihrer TrueFit-Technologie wirklich ausgezeichnet abdichtet und auch im Ganzen mit ihren zahlreichen Features überzeugt. Daher ist die Scubapro D-Mask auch unser Tauchmasken Testsieger, wenn es um die beste Gesamtleistung geht.

Tauchmasken Testsieger

Die Tauchmasken Testsieger aus unserem Test nutzen wir als Tauchlehrer auch selbst.

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten aus unserer Sicht vor allem die Aqualung Teknika Tauchmaske, die in erster Linie durch ihre Robustheit und das große Sichtfeld für eine Zweiglasmaske überzeugt. Auch die Scubapro Synergy Twin Tauchmaske bietet viele tolle Features inkl. modernem Maskenband zu einem fairen Preis und dazu noch eine exzellente Passform, die auf vielen Gesichtsformen sehr angenehm und dicht sitzt.

Als unsere Schnorchelmasken Testsieger für ambitionierte Wassersportler empfehlen wir die Aqualung Plazma, die Cressi Big Eyes und die Scubapro Frameless Tauchmaske, die alle drei wirklich alles mitbringen was eine sehr gute Tauchmaske braucht und ein besonders großes Blickfeld beim Schnorcheln bieten. Aber gerade, wenn Du die Schnorchelmaske nur selten nutzt, sind auch die günstigeren Modelle aus unserem Tauchmasken Test sicherlich eine gute Wahl.

Zu guter letzt noch ein kurzer Tipp für Bartträger, denen die Scubapro D-Mask einfach zu teuer ist. Auch die Mares Star mit ihrer Liquid Skin dichtet sehr gut ab und eignet sich somit optimal als Tauchmaske, wenn Du einen Bart trägst. Ich selbst habe die kleine Mares Tauchmaske mit dem geringen Innenvolumen lange beim Fotografieren unter Wasser genutzt, bevor ich vor einiger Zeit auf die neue Scubapro D-Mask umgestiegen bin, und damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Taucherblog Tauchausrüstung Test

Auf unserem Taucherblog findest Du noch mehr Tauchausrüstung im Test.

Noch mehr Empfehlungen und Tipps für Taucher

Und das war er auch schon, unser Tauchmasken Test mit den besten Masken zum Tauchen, Freediving und Schnorcheln und wir hoffen, dass unter unseren Empfehlungen und Testsiegern auch für Dich das passende Tauchmasken-Modell mit dabei war. Falls Du noch Fragen zu den vorgestellten Taucher- und Schnorchelmasken hast oder Deinen persönlichen Tauchmasken Testsieger mit uns teilen möchtest, dann schreibe uns doch einen Kommentar unter diesem Testbericht.

Hier auf unserem feel4nature Taucherblog findest Du natürlich noch zahlreiche weitere Artikel mit hilfreichen Tests und Tipps rund um die Themen Tauchreisen, Tauchausrüstung, Gerätetauchen und Schnorcheln und es kommen natürlich auch immer wieder neue Blogartikel hinzu.

Einige der beliebtesten Blogartikel rund um das Thema Tauchen auf unserem Taucherblog, die Dir auch gefallen könnten – findest Du hier:

Um keinen unserer Blogartikel mehr zu verpassen und um noch mehr über unsere besten Tauchgänge und Reisen zu erfahren, folge uns doch auch auf unseren Seiten bei Tripadvisor, Facebook, YouTube, Instagram, Twitter und Flipboard – dort findest Du immer wieder aktuelle Blogartikel, News, Videos und Bilder rund um unsere Tauchreisen und Outdoor-Abenteuer.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Anmerkung*: Bei den verlinkten Produkten auf dieser Webseite handelt es sich zum Teil um Affiliate Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.