Unterwasserkamera Test, die 10 besten UW Kameras zum Tauchen

Unterwasserkamera Test

Interessierst Du dich für die Unterwasserfotografie und denkst aktuell darüber nach Dir dafür ein eigenes Unterwassergehäuse für Deine Fotokamera oder eine eigenständige Tauchkamera für das Schnorcheln und Tauchen zuzulegen? Dazu bist Du nun auf der Suche nach einem ausführlichen Unterwasserkamera Test mit den wichtigsten Tipps und Optionen, wie Du die beste Unterwasserkamera für Deinen persönlichen Einsatzzweck und Deine Ansprüche findest?

Dann bist Du hier in unserem Unterwasserkamera Test genau richtig, denn in diesem Artikel wollen wir Dir einmal die 10 besten Optionen für eine gute Unterwasserkamera für Einsteiger und ambitionierte Taucher vorstellen und Dir erklären, worauf Du beim Kauf einer Tauchkamera, einem separaten Unterwassergehäuse für ein Smartphone, wie dem Apple iPhone, oder einer herkömmlichen Fotokamera von Sony, Nikon, Olympus & Co. dringend achten solltest.

Ich selbst bin seit mehr als zwei Jahrzehnten leidenschaftlicher Taucher, Tauchlehrer und Unterwasserfotograf und weiß daher natürlich sehr genau, was eine gute Unterwasserkamera zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen ausmacht, welches Zubehör Du als Unterwasserfotograf brauchst und auf welche Features Du beim Kauf einer Tauchkamera ein Hauptaugenmerk legen solltest.

Da ich als Tauchlehrer selbst UW Fotokurse für Einsteiger in die Unterwasserfotografie durchführe, kenne ich die Probleme von Anfängern, eine gute Unterwasserkamera für den jeweiligen Einsatzzweck zu finden und zu entscheiden welches Modell, oder besser gesagt, welche Form von Unterwassergehäuse oder Unterwasserkamera am besten für den Einstieg geeignet ist und finanziell in das geplante Budget passt.

Deshalb werde ich Dir, bevor wir zu unserem ausführlichen UW Kamera Test mit den 10 besten Unterwasserkameras kommen, noch kurz die wichtigsten Punkte erläutern über die Du dir vor dem Kauf einer Tauchkamera, einem Unterwassergehäuse für ein Smartphone oder eine Fotokamera (Kompakt-, System-, Spiegelreflexkamera) Gedanken machen solltest.

Unterwasserkamera Tauchen Test

In unserem Test findest Du die beste Unterwasserkamera zum Tauchen.

Worauf Du beim Unterwasserkamera kaufen achten musst

Wenn Du dich noch nicht wirklich mit dem Thema einer guten Unterwasserkamera oder einem Unterwassergehäuse für Einsteiger beschäftigt hast, dann denkst Du wahrscheinlich, es gebe in diesem Bereich vielleicht eine ähnlich riesige Auswahl wie bei den diversen Typen an Fotokameras für den täglichen Einsatz über Wasser …, doch das ist in dieser Form für Unterwasserkameras oder Unterwassergehäuse dedaerlicherweise ganz und gar nicht der Fall.

Im Gegenteil die professionelle Unterwasserfotografie ist ein sehr komplexes Thema und Videoaufnahmen oder das Fotografieren unter Wasser ist beim Tauchen oder Schnorcheln deutlich anspruchsvoller als an Land.

Mal fernab von den taucherrischen Fähigkeiten, die beim Fotografieren unter Wasser natürlich sehr gut sein sollten, spielt vor allem die richtige Belichtung beim Fotografieren oder Erstellen von Videos beim Tauchen eine sehr große Rolle. Das Wasser verschluck sozusagen mit zunehmender Tiefe die Farben und das Licht. Deshalb brauchst Du für richtig gute Unterwasserfotos und -videos mit zunehmender Tiefe vor allem Videoleuchten oder UW Blitze, wenn Du nur ein kleines Budget hast, kann unter Umständen auch ein guter Rotfilter hilfreich sein.

Tauchkamera günstig Test

Auch günstige Tauchkameras aus unserem Test, erfüllen für viele Taucher ihren Zweck.

Anforderung an eine gute Unterwasserkamera

Für ein richtig gutes Unterwassergehäuse mit einer hochwertigen Profikamera (Spiegelreflex- oder Systemkamera) von Nikon, Sony, Olympus & Co., den passenden Objektiven, UW Blitzen oder einem guten Videolicht, kannst Du ganz schnell mehrere Tausend Euro ausgeben und das ist zweifelsohne ein Budget, das sich selbst für sehr ambitionierte Taucher und Einsteiger in die Unterwasserfotografie in der Regel nicht wirklich rentiert.

Daher solltest Du zum Start in die Unterwasserfotografie erst einmal mit einer günstigen Unterwasserkamera oder einem Unterwassergehäuse für Dein Smartphone oder eine ActionCam (zum Beispiel die DJI Osmo Action oder GoPro Hero) anfangen, denn auch damit kannst Du schon wirklich sehenswerte Unterwasserfotos und Unterwasservideos hinbekommen und Dich Stück für Stück fotografisch beim Schnorcheln und Tauchen weiterentwickeln.

Egal ob Du Dich nun für eine herkömmliche Fotokamera oder iPhone in einem Unterwassergehäuse oder einer kompakten Unterwasserkamera entscheidest, dabei solltest Du in jedem Fall auf ein paar grundsätzliche Features achten. Für Videos wäre es gut, wenn Deine Unterwasserkamera eine Auflösung von 4K (wenn Du keinen Wert auf Videos legst ist ggfs. auch FullHD ok) mitbringt, damit Du die Unterwasservideos später auch möglichst scharf auf Laptops und modernen Fernsehern abspielen kannst.

In Bezug auf Fotos sollte Deine Unterwasserkamera mindestens eine Auflösung von 12 Megapixeln besitzen. Das reicht in der Regel völlig für das Teilen im Internet und ansehen auf Laptop, Fernseher und Smartphone. Wenn Du deine Bilder aus der Unterwasserkamera vom Tauchen und Schnorcheln auch ausdrucken möchtest, dann ist es für die Qualität durchaus hilfreich, wenn die Auflösung um die 20 Megapixel groß ist.

Wichtig für das Fotografieren unter Wasser ist zudem noch die Tatsache, dass Du an Deiner Unterwasserkamera die Belichtungszeit für Fotos manuell regeln kannst. Im Automatik-Modus tendieren Fotokameras bei wenig Umgebungslicht dazu länger zu belichten, was Deine Bilder schnell unscharf macht, wenn Du deine Unterwasserkamera nicht ganz still hältst.

Unterwassergehäuse iPhone Test

In unserem Test findest Du auch gute Unterwassergehäuse für iPhone & Co.

Unterwasserkamera oder Unterwassergehäuse?

Letzten Endes stehen Dir beim Einstieg in die Unterwasserfotografie zwei Konzepte um Fotos und Videos unter Wasser zu machen zur Verfügung, bei denen Du abwägen musst, welches für Dich die bessere Lösung darstellt. Auf der einen Seite gibt es autarke Unterwasserkameras, also Foto- oder Videokameras, die von sich aus schon wasserdicht sind und zumindest beim Einsatz in geringen Tiefen kein zusätzliches Unterwassergehäuse benötigen.

Die zweite Lösung sind Foto- & Video Unterwassergehäuse aus verschiedenen Werkstoffen, die es mittlerweile für Smartphones wie das iPhone, Kompaktkameras, High-End Videokameras und professionelle System- oder Spiegelreflexkameras – wie sie Profi-Unterwasserfotografen zum Fotografieren unter Wasser nutzen – gibt.

Zudem bieten die meisten wasserdichten Action-Kameras, wie Du GoPro Hero und DJI Osmo Action, auch zusätzlich separate Unterwassergehäuse an, welche die mögliche Tauchtiefe der Action-Kameras im Unterwassereinsatz noch einmal um einige Meter erhöhen. So sind dann typische Tauchtiefen für Sporttaucher mit maximal 40 Metern auch mit diesen Unterwasserkameras problemlos machbar.

Unterwassergehäuse Video

Natürlich gibt’s auch spezielle Unterwassergehäuse für Videokameras.

Kaufberatung: Tauchkamera für UW Foto oder Video?

Für welches Konzept – vollwertige Unterwasserkamera oder Unterwassergehäuse plus Foto-, Videokamera oder Smartphone – Du dich letzten Endes beim Kauf entscheidest, solltest Du zudem auch noch davon abhängig machen, ob Du beim Tauchen und Schnorcheln mit Deiner Unterwasserkamera nur Fotos, nur Videos oder vielleicht auch beides machen möchtest. In unserem Unterwasserkamera Test findest Du in jedem Fall zahlreiche Optionen, die Foto- und Videoaufnahmen unter Wasser beherrschen.

Für richtig professionelle Unterwasserfotos wirst Du ab einem gewissen Punkt nicht mehr um ein Profi-Unterwassergehäuse mit einer hochwertigen Fotokamera, plus Objektiv, herumkommen. Doch für das gelegentliche Filmen und Fotografieren unter Wasser, ist eine kleine Go Pro Hero oder DJI Osmo Action-Kamera für Schnorchler und Urlaubstaucher, oft die bessere und preisgünstigere „All-in-One“ Lösung.

Mit einer guten Unterwasserkamera für Videoaufnahmen in 4K kannst Du ohne Probleme später mit der Software einzelne Bilder mit ausreichender Auflösung aus Deinen Filmen exportieren.

Außerdem ist das Videografieren, gerade für Einsteiger in den Tauchsport oder Schnorchler, unter Wasser deutlich einfacher als das Fotografieren – daher ist eine kleine Action-Kamera oder ein simples Unterwassergehäuse für ein iPhone für Hobbyfotografen und -filmer in den meisten Fällen die deutlich bessere Wahl als Unterwasserkamera.

Profi Unterwasserkamera Nikon

Auch Profikameras von Nikon & Co. kannst Du mit Gehäuse zu einer Unterwasserkamera machen.

Die besten UW Gehäuse & Unterwasserkameras im Test

Nach diesem kurzen Überblick, zu den wichtigsten Entscheidungskriterien für eine gute Tauchkamera, kommen wir aber nun ganz ohne weitere Umschweife zu unserem Unterwasserkamera Test. Zur besseren Übersicht haben wir Dir die hier vorgestellten UW Kamera Modelle und Unterwassergehäuse zum Tauchen und Schnorcheln noch mal in sechs grundsätzliche Kategorien eingeteilt, sodass Du schnell die beste Unterwasserkamera oder das beste Unterwassergehäuse für Dich finden solltest.

Am Ende unseres Artikels findest Du zudem auch noch einmal einen kurzen Unterwasserkamera Vergleich mit dem Hinweis, welches der hier vorgestellten Modelle die ideale Wahl für welchen Einsatzzweck und Anwender ist und welches Unterwassergehäuse oder welche Unterwasserkamera in unserem Test vom Preis-Leistungs-Verhältnis her die Leistung abliefert und damit der Testsieger in unserem Tauchkamera Test geworden ist.

Unterwasserkamera Kinder Schnorcheln

Eine einfache Unterwasserkamera ist ideal für Kinder & zum Schnorcheln.

Einfache Tauchkamera für Einsteiger & Kinder

Den Anfang in unserem Unterwasserkamera Test machen wir mit einfachen und kompakten Tauchkameras ohne viel Schnick-Schnack, die vor allem zum Schwimmen und Schnorcheln in sehr geringer Wassertiefe genutzt werden können. Durch die überschaubaren Einstellmöglichkeiten und die kompakte Bauweise kannst Du bei diesem Unterwasserkamera-Typ nicht viel falsch machen, daher sind sie auch als Unterwasserkamera für Kinder eine sehr gute und relativ preisgünstige Wahl.

Auch bei einer günstigen Unterwasserkamera solltest Du in jedem Fall auf eine Markenkamera der renommierten Hersteller setzen, denn die sehr günstigen China-Kameras quittieren gelegentlich schon beim ersten Wasserkontakt den Dienst und bieten keine oder nur unzureichende Garantieleistungen.

01. Panasonic LUMIX FT30 (wasserdicht bis 8 Meter)

Die Panasonic LUMIX FT30 ist bis zu einer Tiefe von 8 Metern wasserdicht und eignet sich daher zum Schwimmen, Schnorcheln und leichtem Abtauchen. Mit einer Auflösung von 16 Megapixeln für Fotos und FullHD für Videos bietet sie als Unterwasserkamera ausreichend Bildqualität für Wassersportler. Die einfache Bedienung, robuste Bauweise und der günstige Preis von unter 150,- Euro (inkl. SD-Speicherkarte) machen die gute Unterwasserkamera auch ideal für Kinder.

Weitere Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Panasonic LUMIX Tauchkamera – findest Du hier:

Mit einer internen Bildstabilisierung gegen Verwackelung der Fotos, einem soliden Panorama-Modus und einem zuschaltbaren Blitz inklusive Dauerlicht-Funktion für Videos oder als Taschenlampe bietet die LUMIX Unterwasserkamera von Panasonic sehr viele nützliche Features, die das Fotografieren im Wasser und an Land einfach machen.

02. Nikon COOLPIX W150 (wasserdicht bis 10 Meter)

Die Nikon Coolpix W150 ist bis 10 Meter wasserdicht und dank der von Nikon gewohnt hohen Qualität eine ideale Kamera zum Schnorcheln oder den Besuch am Strand, See oder Pool. Ein vereinfachtes Menu macht die Nikon Unterwasserkamera auch für Kinder leicht bedienbar und mit der SnapBridge Funktion können Bilder der Nikon Coolpix W150 direkt auf ein iPhone, Smartphone oder Tablet übertragen werden.

Weitere Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Nikon COOLPIX W150 Unterwasserkamera – findest Du hier:

Auch die Nikon Unterwasserkamera bietet für Videos eine Auflösung von FullHD (1080p) und eine Bildauflösung von etwas über 13 Megapixel. Besonders praktisch bei dieser guten Unterwasserkamera ist ein extra Unterwassermodus, der die Bilder im Wasser mit mehr Farbvielfalt, Brillanz und Klarheit versorgt.

Gute Unterwasserkamera

Eine gute Unterwasserkamera kannst Du ohne Gehäuse zum Tauchen & Schnorcheln nutzen.

Günstige Unterwasserkamera zum Schnorcheln & Tauchen

In der zweiten Kategorie wollen wir Dir einen günstigen Unterwasserkamera-Typen vorstellen, der als „All-in-One“ Kompaktkamera Lösung ohne extra Unterwassergehäuse wasserdicht und auch für Sporttaucher in Seen, im Übungspool oder bei eingeschränkter Tiefe im Meer einsetzbar ist.

Solch eine Unterwasserkamera ist vor allem für Taucher und Schnorchler eine sinnvolle Anschaffung, die keine großen fotografischen Ambitionen haben und auf ihren Tauchgängen und Schnorchelausflügen immer mal wieder ein paar gute Schnappschüsse über und unter Wasser zur Erinnerung machen wollen.

03. Nikon Coolpix W300 (wasserdicht bis 30 Meter)

Das Topmodell in diesem Unterwasserkamera-Segment ist die Nikon Coolpix W300, die es mittlerweile für deutlich weniger als 350,- Euro zu kaufen gibt. Die Nikon Unterwasserkamera hat einen 16 Megapixel Sensor und zeichnet Videos bis zu einer 4K Auflösung auf. Dazu bietet sie eine beeindruckende Schärfe, einen schnellen Autofokus, einen internen Bildstabilisator und einen eingebauten Blitz, der auch beim Tauchen und Schnorcheln unter Wasser funktioniert.

Alle wichtigen Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Nikon COOLPIX W300 Unterwasserkamera – findest Du hier:

Nikon hat als Hersteller von Unterwasserkameras viel Erfahrung und hatte mit der Nikonos Unterwasserkamerserie (Calypso/Nikkor), sogar schon mal einen vollwertige wasserdichte Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven im Programm, die extreme Tauchtiefen bis zu 100 Metern ohne zusätzliches UW-Gehäuse aushalten konnte.

Daher verwundert es nicht, dass die Coolpix W300 als kompakte Nikon Unterwasserkamera an diese Tradition anknüpft. Optional bietet Nikon zur W300 auch ein externes Unterwasser-Blitzgerät (SB-N1) und eine Blitzschiene, für noch mehr Spass und Qualität beim unter Wasser Einsatz der Tauchkamera.

Tauchkamera Actioncam GoPro

Actioncams wie die GoPro eignen sich mit Unterwassergehäuse perfekt als Tauchkamera.

GoPro Hero & Co. als Kamera zum Tauchen

Professionelle Action Cams sind mit zusätzlichem Unterwassergehäuse seit jeher ein guter Begleiter als Tauchkamera. Die neusten Generationen der kleinen Kameras sind sogar meistens auch ohne zusätzliches Tauchgehäuse bereits eingeschränkt wasserdicht und damit auch spontan ohne weitere Vorkehrungen zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet.

Das macht Action-Kameras wie die GoPro Hero oder die DJI Osmo Action für viele Taucher und Wassersportler gerade mit dem zusätzlichen Tauchgehäuse ideal als gute Unterwasserkamera für hochwertige Videos.

Das große Manko bei GoPro Hero & Co. als Unterwasserkamera ist allerdings die eingeschränkte manuelle Steuerung der Fotofunktionen und der Belichtung. Daher braucht es für gute Unterwasserfotos mit einer ActionCam in der Regel etwas Übung und viel Tages- oder zusätzliches UW Licht.

Wer mit der Unterwasserkamera allerdings nur gelegentlich Bilder macht, ist aber mit solch einer Kamera zum Tauchen wie der GoPro Hero sehr gut bedient. Zumal sich aus den hochauflösenden Videos per Software auch einzelne Schnappschüsse exportieren lassen, die für das Teilen im Internet und die Ansicht auf dem Computer, Smartphone oder Tablet von der Auflösung vollkommen ausreichen.

Auch bei den wasserdichten Aktionkameras gibt es mittlerweile unzählbare Billiganbieter aus Fernost, allerdings sind diese von der Bildqualität und Software in der Regel deutlich schlechter und die minderwertige Verarbeitung führt unserer persönlichen Erfahrung nach recht häufig frühzeitig zum „absaufen“ der Unterwasserkameras. Daher lohnt es sich auch bei einer Action Cam plus Unterwassergehäuse etwas mehr auszugeben, sofern es Dein Budget erlaubt.

04. GoPro Hero + Unterwassergehäuse (wasserdicht bis 60 Meter)

Die GoPro Hero Black ist mittlerweile schon in der Generation 9 verfügbar und bietet in dieser Version sogar 5K Videos und eine Auflösung von Fotos bis zu 20 Megapixel. Dazu ist sie auch ohne Unterwassergehäuse bereits bis 10 Meter wasserdicht, was sie auch im Rohzustand schon zu einer idealen Kamera zum Schnorcheln, Schimmen & Co. macht.

Für gute Unterwasserfotos mit der Go Pro Hero Black braucht es ein wenig Übung und die richtigen Unterwasser-Einstellungen, aber dafür ist der hochuflösende Video-Modus der GoPro Hero Black wirklich sensationell und mit der HyperSmooth 3.0 Bildstabilisierung wirkt fast jedes Video als wäre es mit einem Stativ oder Dolly (Kamera-Rollwagen) gefilmt.

Mit dem zusätzlichen Unterwassergehäuse wird die GoPro Hero Black zur richtigen Tauchkamera, die auch bei einer Tiefe für Sporttaucher auf 40 bis 45 Meter nicht schlapp macht. Zudem findest Du zur GoPro Hero zahlreiches Zubehör, was sich teilweise auch zum Einsatz beim Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen eignet.

Weitere Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der GoPro Hero Black plus Unterwassergehäuse – findest Du hier:

In den letzten Jahren hat die GoPro Hero als Action-Cam auch von anderen starken Marken mächtig Konkurrenz bekommen. Die besten Modelle sind dabei aus unserer Erfahrung die OSMO Action vom Drohnen-Speziallisten DJI und die INSTA360 ONE R vom Kameraprofi Leica, für die es beide auch hochwertige Unterwassergehäuse zum Tauchen über 45 Meter gibt.

05. Rollei 9s Plus + Unterwassergehäuse (wasserdicht bis 40 Meter)

Wenn Dir die GoPro Hero oder die anderen Action-Cams der Top-Hersteller deutlich zu teuer sind und Du einer der günstigen NoName-Kameras aus Fernost kein Vertrauen beim Tauchen und Schnorcheln entgegenbringst, dann schau Dir doch einmal die kleine Aktion-Kamera des Fotozubehör-Profis Rollei an. Die Rollei 9s Plus arbeitet mit einem hochwertigen Bildsensor von Sony und bietet 4K Aufnahmen und eine Fotoauflösung von 20 Megapixel.

Alle wichtigen Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Rollei 9s Plus Kamera zum Tauchen – findest Du hier:

Mit dem mitgelieferten Gehäuse wird die Rollei 9s Plus zur echten Unterwasserkamera für Taucher und ist bis zu 40 Meter wasserdicht. Aber auch ohne zusätzliches Schutzgehäuse hält die kleine Kamera zum Schnorcheln bereits einem Wasserdruck bis zu 10 Metern Tiefe stand. Genau wie die GoPro kann auch die Kamera von Rollei über eine App gesteuert werden und besitzt eine solide softwareseitige Bildstabilisierung.

Unterwasserkamera iPhone

Ein passendes Gehäuse + App machen iPhone & Co. zur besten Unterwasserkamera.

Unterwassergehäuse für iPhone & Co.

Da fast jeder von uns in der heutigen Zeit ein eigenes Smartphone mit einer hochwertigen Video- und Fotokamera besitzt, liegt natürlich der Gedanke ziemlich nahe sich einfach ein solides Unterwassergehäuse für sein iPhone & Co. zuzulegen und tatsächlich gibt es heute zahlreiche Anbieter von guten und günstigen Unterwassergehäusen, die das eigene Smartphone in eine wasserdichte Tauchkamera bis 45 Meter Tiefe und mehr verwandeln.

Der Haken an der Sache liegt allerdings für die meisten Smartphone- oder iPhone-Besitzer darin, dass aktuelle Smartphones mittlerweile um die 1.000,- Euro oder noch mehr kosten und zudem auch noch all Deine wichtigen Daten darauf gespeichert sind. Deshalb geht es gerade bei einem Unterwassergehäuse für iPhone und andere Smartphones darum, ein hochwertiges und sicheres Produkt zu finden, welches nicht großartig in Gefahr läuft beim Tauchen und Schnorcheln voll Wasser zu laufen und Dein Smartphone zu zerstören.

06. SeaLife iPhone Unterwassergehäuse (wasserdicht bis 40 Meter)

Das innovative iPhone SportDiver Unterwassergehäuse mit doppeltem Leckalarm bei Wassereinbruch (Vakuumdruckalarm & Feuchtigkeitssensor) des renommierten Tauchkamera-Herstellers SeaLife ist genau solch ein hochwertiges Produkt. Mit diesem Unterwassergehäuse aus Polykarbonat, Edelstahl und Aluminium verwandelst Du dein wertvolles iPhone in eine vollwertige Tauchkamera, ohne dabei übermässig Angst haben zu müssen, selbiges bei einem Wassereinbruch zu beschädigen.

Das SeaLife SportDiver Smartphone Unterwassergehäuse haben wir mit der Sea Dragon 5000F UW Videolampe gerade selbst auf unseren Tauchgängen im Roten Meer getestet.

Einen ausführlichen Testbericht zu unseren Erfahrungen mit dem Smartphone Unterwassergehäuse und unser persönlichen Fazit dazu – findest Du hier:

Das SeaLife iPhone UW Gehäuse mit der dazugehörigen App eignet sich universell für alle iPhones ab der 7. Generation. Die Steuerung des Smartphones wird über Bluetooth realisiert und mit dem Unterwassergehäuse von SeaLife ist Deine iPhone Unterwasserkamera bis zu einer Tauchtiefe von 40 Meter wasserdicht.

Weitere Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf des SeaLife SportDiver iPhone Unterwassergehäuse & passender Beleuchtung – findest Du hier:

Zur Farbkorrektur beim Tauchen bietet das SeaLife Unterwassergehäuse für iPhones gleich einen mitgelieferten Rotfilter. Optional gibt es das iPhone Unterwassergehäuse auch mit einer zusätzlichen Griffschiene und einer oder zwei leistungsstarken Sea Dragon UW LED Videolampen der Firma SeaLife für noch bessere und farbenprächtige Aufnahmen beim Tauchen.

Kamera Tauchen

Bei Kameras für das Tauchen gibt’s zahlreiche Modelle.

Gute Unterwasserkamera für ambitionierte Taucher

Auch für Taucher und Freitaucher die eine gute Unterwasserkamera zum Tauchen über 45 Meter suchen und dabei möglichst wenig Aufwand mit der Pflege von Dichtungen etc. haben möchten gibt es eine passende Lösung. Genau für solche Anwender liefert die Firma SeaLife auch hochwertige und in sich geschlossene Tauchkameras, die kein separates Unterwassergehäuse zum Tauchen und Schnorcheln benötigen.

Diese Tauchkameras sind ideal für alle Taucher, die das richtige und teilweise aufwendige Handling mit einem Profi-Unterwassergehäuse scheuen, aber trotzdem auf der Suche nach einer vollwertigen Tauchkamera mit allen wichtigen Features für gute Unterwasserfotos und -videos sind, die auch in größeren Tauchtiefen für Sporttaucher ohne Kompromisse wasserdicht ist.

07. Sealife Micro 3.0 Unterwasserkamera (wasserdicht bis 60 Meter)

Die handliche SeaLife Micro 3.0 Unterwasserkamera besitzt einen 16 Megapixel Sensor von SONY für wunderbare Fotoaufnahmen im RAW Format und bietet hochauflösende Videoaufnahmen in 4K. Mit ihren dezenten Abmaßen und einem Gewicht von etwa 900 Gramm ist sie der ideale Begleiter für reisefreudige Taucher, Schnorchler und sonstige Wassersportler.

Alle wichtigen Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der SeaLife Micro 3.0 Unterwasserkamera – findest Du hier:

Mit fünf verschiedenen Aufnahmemodi (Land/Auto, Land/Sport, Tauchen, Schnorcheln, Unterwasser-Licht) und drei Programmen für den automatischen Weißabgleich, gelingen unter wie über Wasser selbst Einsteigern ansprechende Fotos mit der SeaLife Micro 3.0 Unterwasserkamera. Für alle, die fotografisch etwas mehr Spielraum brauchen bietet SeaLife mit der DC2000 Unterwasserkamera noch einen großen Bruder zur Micro 3.0 mit einem 20 Megapixel Sensor.

Unterwassergehäuse Sony Nikon Olympus

Mit Unterwassergehäuse werden auch Sony, Nikon & Olympus Kameras zur Tauchkamera..

Unterwassergehäuse für Taucher für Sony, Nikon, Olympus & Co.

Früher oder später werden Taucher, die professionelle Unterwasserfotos erstellen wollen, mit den bisher aufgeführten Unterwasserkamera Typen an ihre Grenzen gelangen und auf eine vollwertige UW Kamera umsteigen wollen, die unter Wasser noch mehr manuelle Einstellmöglichkeiten bietet. Daher führt für alle ambitionierter Unterwasser-Fotografen langfristig kaum ein Weg an einer „normalen“ Kompakt-, System- oder Spiegelreflexkamera mit einem separaten Unterwassergehäuse vorbei.

Aber natürlich kann die Anschaffung eines separaten Unterwassergehäuses für eine Kamera von Sony, Nikon, Olympus etc. auch ganz praktische Gründe haben, nämlich vor allem dann, wenn Du schon eine gute Fotokamera besitzt, die Du fortan auch als Tauchkamera unter Wasser nutzen möchtest.

Günstige Unterwassergehäuse für Einsteiger sind in der Regel aus Kunstoff gefertigt und sollten zumindest eine Möglichkeit bieten einen UW Blitz über ein Lichtleiter-Kabel anzusteuern. Um Deine Fotokamera möglichst sicher mit auf Deine Tauchgänge zu nehmen, solltest Du nicht nur auf den Preis des Gehäuses, sondern vor allem auf die Qualität schauen – denn selbst bei einer günstigen Kompaktkamera wäre es doch sehr schade, wenn Du sie auf einem Tauchgang unter Wasser unbeabsichtigt „ertränkst“.

Die folgenden Kamera & Unterwassergehäuse Kombinationen haben wir allesamt schon selbst auf unseren Tauchgängen genutzt, sodass wir wissen, dass sich die vorgestellten Fotokameras mit dem Gehäuse sehr gut als hochwertige Tauchkamera für ambitionierte Sporttaucher eignen.

08. Sony RX100 & Unterwassergehäuse (wasserdicht bis 40 Meter)

Die handliche Sony RX100 ist eine der besten Kompaktkameras am Fotomarkt, die mittlerweile schon in 7. Generation von Sony produziert wird und über die Jahre hinweg zahlreiche Fans rund um den Globus gefunden hat. Mit dem eigenen Unterwassergehäuse MPK-URX100A von Sony kannst Du mit der RX100 bis auf 40 Meter abtauchen. Die kleine Kompaktkamera mit 20 Megapixel Auflösung (EXMOR® CMOS Sensor) bietet ein hochwertiges Zeiss Zoom-Objektiv und überzeugt auch im unter Wasser Einsatz mit einer hohen Lichtleistung (ISO).

Alle wichtigen Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Sony RX100 und dem passenden Unterwassergehäuse – findest Du hier:

Alternativ gibt’s für die Sony RX100 auch Unterwassergehäuse von anderen Herstellern, die zum Teil etwas günstiger sind, wie das häufig genutzte SeaFrogs Tauchgehäuse, welches wir Dir hier oben einmal verlinkt haben. Alternativ findest Du auch bei Ebay immer mal ein Schnäppchen an professionellen Unterwassergehäusen (neu & gebraucht) für Sony RX100 Kameras.

09. Sony A6000 Serie & Unterwassergehäuse (wasserdicht bis 60 Meter)

Wenn Dir eine Kompaktkamera nicht mehr ausreicht, dann geht der nächste Schritt in der Regel hin zu einer lichtstärkeren Wechselobjektiv-Kamera. Durch die unterschiedlichen Objektive (SuperWeitwinkel, Makro etc.), die Du mit solch einer Kamera zum Tauchen nutzen kannst, geben Dir zahlreiche Möglichkeiten der Fotogestaltung. Eine solide und günstige Einsteigerkamera in dieser Sparte wäre zum Beispiel eine Systemkamera aus der Sony A6000er Serie, für die es auch zahlreiche gute Unterwassergehäuse gibt.

Die Sony A6000 mit 24 MP APS-C Sensor als erste Kamera in dieser Serie, ist heute schon mit Kit-Objektiv für knapp 500,- Euro zu haben und ist eine ideale Wahl als gute Unterwasserkamera für Einsteiger. Das aktuelle Sony A6600 Systemkameramodell bietet mittlerweile sogar hochwertige Videoaufnahmen in 4K und einen sensationell schnellen Autofokus.

Weitere Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf der Sony A6000 Serie plus Unterwassergehäuse – findest Du hier:

Eine Systemkamera der A6000er Serie ist immer noch recht günstig, ein idealer Reisebegleiter und mit passendem Unterwassergehäuse ist die kleine Sony mit Weitwinkel- oder Makro-Objektiv eine hochwertige Tauchkamera, die den Bedarf der meisten Hobbyfotografen mehr als gut abdeckt.

Profi-Unterwasserkamera Sony

Ich fotografiere mit einer Profi-Unterwasserkamera von Sony im BS Kinetics UW Gehäuse.

Unterwassergehäuse für ambitionierte Taucher & Profis

Um die Liste in unserem Test mit den besten Unterwasserkameras auch komplett zu machen, darf natürlich die letzte Kategorie mit den hochwertigen und kostspieligen Vollformat-Kameras im Unterwassergehäuse nicht fehlen. Im Grunde genommen ist das natürlich nichts anderes als die vorherigen Unterwasserkameras, nur das Spiegelreflex- & Systemkameras für Profis natürlich noch einmal um einiges teurer sind und qualitativ erweiterte fotografische Möglichkeiten bieten.

Ich selbst fotografiere aktuell mit einer Vollformat-Kamera aus der Sony A7 Reihe mit Weitwinkel- oder Makro-Objektiv in einem BS Kinetics Unterwassergehäuse mit Dome-Port aus Carbon, welches bis zu einer Tiefe von 80 Metern wasserdicht ist. Zu dem Unterwassergehäuse nutze ich für die richtige Belichtung beim Tauchen zwei INON Z240 Unterwasserblitze zur manuellen Belichtung.

Mit allem Drum & Dran kostet so eine Unterwasserkamera natürlich eine Menge Geld, was sich auch nur lohnt, wenn man sehr häufig und vor allem mit großer Leidenschaft unter Wasser fotografiert oder mit der Unterwasserfotografie sogar einen Teil seines Lebensunterhalts bestreiten kann.

Einen kleinen Überblick zu den größeren Einzelteilen der von mir zur Zeit genutzten Unterwasserkamera von BS Kinetics für die Sony A7 Reihe – findest Du hier:

Hinzu kommen noch einige Kleinteile für die Unterwasserkamera, wie der 45°Grad Sucher, verschiedene Ports (Frontaufsätze für diverse Objektive) und die Licht- oder Auftriebsarme samt Schraubzwingen an denen die UW Blitze von INON befestigt werden. Soviel mal als kleiner Einblick …

10. Olympus M5 Mark II Unterwassergehäuse (wasserdicht bis 45 Meter)

Solltest Du selbst schon viele Jahre professionell über Wasser fotografieren und auf der Suche nach einer bezahlbaren und dennoch sehr guten Unterwasserkamera für fortgeschrittene Fotografen sein, dann haben wir hier noch einen letzten Tipp zu einem hochwertigen Komplett-System der Firma Olympus mit aufeinander abgestimmten Einzelteilen in unserem Unterwasserkamera Test.

Als einziger namhafter Kamerahersteller vermarktet und verkauft Olympus noch mehrere eigene Unterwassergehäuse inklusive aufeinander abgestimmte Komponenten, die ihre hochwertigen Systemkameras E-M5 Mark II und E-M1 Mark III zu erstklassigen Unterwasserkameras machen.

Weitere Informationen, Bewertungen und die Möglichkeit zum Kauf aller wichtigen Komponenten für eine Unterwasserkamera mit der Olympus E-M5 Mark II – findest Du hier:

Mit diesen Bauteilen kannst Du dir schnell und unkompliziert Deine eigene Olympus Unterwasserkamera zusammenstellen.Gelegentlich findest Du auch gute und gebrauchte Unterwassergehäuse und Zubehör für Olympus Kameras auf Ebay – so dass sich hier immer mal ein Blick lohnt.

Unterwasserkamera Licht Zubehör

Für eine gute Unterwasserkamera brauchst Du UW-Licht und einiges an Zubehör.

Wichtiges Zubehör für die Unterwasserkamera

Bevor wir hier in unserem Blogartikel zu unserem abschliessenden Fazit und dem Testsieger unseres Unterwasserkamera Test kommen, wollen wir Dir hier noch schnell ein paar praktische Zubehörteile vorstellen, die aus unserer Erfahrung für jeden Unterwasserfotografen wirklich nützlich sind.

Dabei haben wir jetzt nicht für jede vorgestellte Unterwasserkamera das passende Zubehör herausgesucht, sondern lediglich einige wichtige Teile für Unterwasserfotografen beispielhaft zusammengestellt, bei denen Du selbst überprüfen musst, ob sie zu Deiner Unterwasserkamera oder Deinem Unterwassergehäuse passen.

Einige wichtige Gadgets für Kameras und UW Gehäuse, die bei keinem Unterwasserfotografen fehlen sollten – findest Du hier:

Gerade die Handschlaufen, die Sicherheits-Spiralkabel und die Beschlagschutz-Einsätze für Unterwassergehäuse solltest Du dir in jedem Fall einmal genauer anschauen, denn nichts ist schlimmer als eine verlorene Unterwasserkamera in der Tiefe oder eine beschlagene Linse/Objektiv, wenn Du gerade etwas unter Wasser filmen oder fotografieren möchtest.

Unterwasserkamera Testsieger

In Punkto Bildqualität ist die Profi-Unterwasserkamera der Testsieger, aber das ist nicht alles.

Unser Fazit: Die Testsieger im Unterwasserkamera Vergleich

Und damit wären wir auch schon beim Fazit unseres Unterwasserkamera Test angelangt und wahrscheinlich möchtest Du jetzt gerne noch von uns als Tauchlehrer und UW-Fotografen wissen, welches Unterwassergehäuse oder welche Tauchkamera aus unserem Vergleich denn unserer persönlichen Erfahrung nach der absolute Unterwasserkamera Testsieger zum Tauchen und Schnorcheln ist – doch so einfach ist das leider nicht.

Für nur einen Testsieger unter all den vorgestellten Typen und Modellen sind die Unterschiede einfach viel zu groß und natürlich ist auch der fotografische Anspruch und das Budget für eine Unterwasserkamera bei jedem von uns ein anderes.

Grundsätzlich kann man natürlich sagen, dass eine teuere Vollformat-Systemkamera oder Spiegelreflexkamera in einem hochwertigen Unterwassergehäuse natürlich die beste Bildqualität liefert, aber dafür hat sie a) auch einen stolzen Preis und b) viele andere Nachteile, wie zum Beispiel ein hohes Gewicht und der Nutzer muss sie vor allem auch professionell bedienen können.

Tauchkamera Sony BS Kinetics

Eine Tauchkamera mit Sony A7 und BS Kinetics Gehäuse ist aktuell mein Favorit.

Für die meisten Taucher, Schnorchler und Wassersportler ist daher wahrscheinlich am ehesten das SeaLife SportDiver iPhone Unterwassergehäuse oder ein anderes Smartphone Gehäuse der Testsieger in unserem Unterwasserkamera Test. Fast jeder von uns hat ein Smartphone, weiß wie dessen Fotokamera zu bedienen ist und der Einstiegspreis für ein gutes und leichtes Unterwassergehäuse, wie das vorgestellte von SeaLife, ist wirklich überschaubar.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Du so auch gleich alle unter Wasser gemachten Videos und Fotos auf Deinem iPhone & gespeichert hast, diese dort nachbearbeiten, ansehen und direkt mit Deinen Freunden teilen kannst. Das dürfte in der heutigen Zeit mit Abstand eines der wichtigsten Features und Argumente für ein Smartphone als gute Unterwasserkamera sein.

Wenn es Dir zu heikel ist Dein Smartphone im Unterwassergehäuse als Tauchkamera einzusetzen, dann gilt fast alles oben genannte natürlich auch für eine gute ActionCam. Der Fokus bei einer GoPro Hero Black oder Rollei 9s Plus liegt allerdings ganz klar auf dem Video Bereich, aber dafür sind sie extrem robust machen auch unter härtesten Bedingungen nicht schlapp.

Die zu Beginn vorgestellten einfachen Unterwasserkameras, wie die Nikon COOLPIX W150, sind eine tolle Sache und unser Testsieger für Kinder und Technik-Muffel, die im, am und unter Wasser gerne mal ein paar Schnappschüsse machen und dafür nicht sonderlich tief in die Tasche greifen möchten.

Für ambitionierte Taucher ist gerade die Sealife Micro 3.0 sicherlich ein tolles Einsteiger-Modell und für alle, die sich in der Unterwasserfotografie noch weiter entwickeln wollen, bleibt letzten Endes nur der Griff zu einer hochwertigen Fotokamera mit einem guten Unterwassergehäuse. Welche Kamera dann letzten Endes Dein Favorit für eine gute Unterwasserkamera ist, hängt sicherlich, vor allem vom persönlichen Geschmack von Dir als Fotograf und Taucher ab.

Noch mehr Tipps UW Foto Tipps für Taucher & Schnorchler

Und das war es auch schon mit unserem Blogartikel zum Thema Unterwasserkamera Test und den 10 besten Unterwassergehäusen und Tauchkameras zum Schnorcheln und Tauchen. Wir hoffen sehr, dass wir auch für Dich ein passendes Modell auf unserer Liste haben, auch wenn es letztendlich keinen richtigen Testsieger gibt, sondern eher viele passende Modelle für die unterschiedlichen Ansprüche an eine gute Unterwasserkamera.

Solltest Du noch Fragen zu den vorgestellten Unterwassergehäusen oder Kameras zum Tauchen haben, dann schreibe uns doch eine Nachricht über die Kommentar-Funktion unterhalb dieses Artikels. Gleiches gilt natürlich auch, wenn Du uns Deinen persönlichen Testsieger unter den Unterwasserkameras und Deine Erfahrungen mit uns teilen möchtest.

Hier auf unserem feel4nature Taucherblog findest Du noch viele weitere spannende und hilfreiche Artikel rund um das Thema Tauchen und Schnorcheln und es kommen in regelmässigen Abständen natürlich auch immer wieder neue Artikel mit Tipps für Taucher hinzu.

Einige der beliebtesten Artikel auf unserem Taucherblog, die von unseren Besuchern am häufigsten gelesen werden – findest Du hier:

Wenn Du keinen Artikel mehr auf unserem feel4nature Blog verpassen möchtest, dann schau doch mal auf unseren Seiten bei Tripadvisor, Facebook, YouTube, Instagram, Twitter und Flipboard vorbei – hier findest Du immer wieder neue Artikel, sowie Bilder, News und Videos von unseren aktuellen Abenteuern auf unseren Tauchreisen und Touren.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Anmerkung*: Bei den verlinkten Produkten auf dieser Webseite handelt es sich zum Teil um Affiliate Links.

4 Kommentare

  • Martina Doht sagt:

    Hallo,
    ich bräuchte mal einen Rat.
    Welche Kamera macht die besseren Fotos beim Tauchen mit den unterschiedlichsten Lichtverhältnissen ? Eine Fotolampe ist nicht eingeplant. Lediglich die eh mitgeführte Lampe in den Cenoten 🙂
    Die GoPro 9 oder die Sealife Micro 3.0 habe ich in die engere Wahl gezogen.
    Viele Dank und viele Grüße
    Martina

    • Christian sagt:

      Hallo Martina,

      für Fotos würde ich in jedem Fall die SeaLife Micro 3.0 vorziehen, die ist auch für „Einsteiger“ als UW-Kamera gut zu bedienen und liefert tolle Ergebnisse.

      Ich hoffe das hilft Dir ein wenig weiter und viel Spass in den Cenoten in Mexiko.

      Beste Grüße aus Ägypten Christian

  • Caroline Bittner sagt:

    Hallo lieber Christian,

    vielen Dank für den spannenden Artikel! Ich bin auf der Suche nach einer Unterwasser Kamera im mittleren Preissegment, die überwiegend beim Schnorcheln auf den Malediven schöne Bilder liefern soll. Wegen fehlender Funktionalitäten möchte ich nicht unbedingt eine Action Cam, vor allem einen Zoom hätte ich gerne. Nun bin ich auf die Olympus TG 6 gestoßen- kannst du dieses Modell empfehlen oder soll ich eher nach einem Unterwassergehäuse Ausschau halten? Vielen Dank vorab und beste Grüße,
    Caroline

    • Christian sagt:

      Hallo Caroline,

      die Olympus TG 6 reicht sicherlich für einige schöne Bilder beim Schnorcheln & Schwimmen.

      Allerdings solltest Du wissen, dass das Salzwasser den „wasserdichten Kameras“ auch bei guter Reinigung (Salzwasser nicht antrocknen lassen, sondern die Kamera direkt gründlich mit Süßwasser spülen) ziemlich zusetzt und so die Haltbarkeit nach meiner Erfahrung stark eingeschränkt ist.

      Ich wünsche Dir viele Spass und tolle Schnorchel-Trips auf den Malediven.

      Beste Grüße aus Südafrika Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.