Wandern im Buckskin Gulch, das solltest Du unbedingt wissen!

Buckskin Gulch

Bist Du ein begeisterter Fan der fantastischen Slot Canyons in den USA und planst daher gerade eine ausgiebige Trekking-Tour oder eine Tageswanderung im Buckskin Gulch in Utah? Dafür suchst Du nun alle wichtigen Informationen – welche Wandermöglichkeiten es im Buckskin Gulch gibt, wo die verschiedenen Trailheads und Zugänge zum Start in den Canyon liegen, ob Du vielleicht sogar ein Buckskin Gulch Permit zum Wandern brauchst und Alles, was Du sonst noch so über den längsten Slot Canyon der Welt in Utah wissen musst?

Vielleicht hast Du ja bisher auch nur irgendwo eines der atemberaubenden Bilder des Buckskin Gulch gesehen und fragst Dich nun, ob man den sensationellen Slot Canyon auch als „normaler“ Wanderer auf eigene Faust erkunden kann oder ob es nur geführte Touren, wie im Antelope Canyon nahe Page, gibt?

Was es auch genau sein mag …, wenn Du nach allen wichtigen Informationen für eine Wanderung im Buckskin Gulch in Utah suchst, dann bist Du hier in diesem Artikel auf unserem Outdoorblog genau richtig. Denn hier wollen wir Dir ausführlich von unseren persönlichen Erfahrungen auf mehreren Wanderungen im Buckskin Gulch und den umliegenden Canyons berichten und Dir dazu noch die wichtigsten Tipps für die Organisation Deiner eigenen Wanderung durch den Canyon des Buckskin Gulch mit auf den Weg geben.

Antelope Canyon Alternative

Der Buckskin Gulch ist die beste Antelope Canyon Alternative in Utah.

Als Dauerreisende und Naturliebhaber sind wir jedes Jahr für einige Monate in den USA auf Outdoor-Abenteuern unterwegs und unternehmen dort immer wieder spannende Wanderungen in den schönsten Nationalparks und Slot Canyons. Neben unsere Blogartikeln hier auf unserem Outdoorblog zu den schönsten Wanderungen in den USA, habe ich unter anderem einen Wanderführer für den amerikanischen Südwesten geschrieben, der vom renommierten Bergverlag Rother veröffentlicht wurde und im deutschsprachigen Buchhandel erhältlich ist.

Meinen Wanderführer mit 50 wunderen Touren (inkl. GPS-Tracks & Karten) in den Nationalparks und Naturlandschaften im Südwesten der USA – findest Du hier:

Zum Einstieg in unseren Artikel wollen wir für alle Slot Canyon Neulinge kurz erläutern, was der Buckskin Gulch eigentlich genau ist, wo in Utah er liegt und wie Du zu den Startpunkten für die Wandermöglichkeiten (Trailheads) gelangst. Im Anschluss verraten wir Dir alles rund um das Thema Buckskin Gulch Permit, die Übernachtungsmöglichkeiten in der Umgebung und was es sonst noch so zu den besonderen Gefahren und zum Wandern im Buckskin Gulch zu wissen gibt.

Buckskin Gulch Wandern

Buckskin Gulch, wandern im längsten Slot Canyon der Welt.

Was ist der Buckskin Gulch Canyon in Utah?

Der Buckskin Gulch in Utah gilt mit einer Gesamtlänge von etwa 24 Kilometern als der längste Slot Canyon der Welt und mit Steilwänden, die rechts und links über 150 Meter in die Höhe ragen, ist er wohl zugleich auch eine der tiefsten Schluchten auf dem Colorado Plateau im Südwesten der USA. Daher ist es auch nicht sonderlich überraschend, dass viele Wanderer eine Erkundung des Buckskin Gulch zu den besten und unvergesslichsten Wanderungen ihres Lebens zählen.

Auf seiner gesamten Länge ist der Buckskin Gulch extrem abwechslungsreich, immer wieder verengt sich die durch Wasser in den weichen Sandstein gewaschene Schlucht bis auf wenige Meter und verschluckt manchmal mit ihren feuerroten Sandstein-Wänden fast das komplette Tageslicht, um dann wieder den Blick auf eine Freifläche mit riesigen Überhängen (Alkoven) oder heruntergestürzten Felsen freizugeben.

Buckskin Gulch Petroglyphen

Im Buckskin Gulch finden sich viele Petroglyphen der First Nations.

Dem noch nicht genug finden sich im Slot Canyon an zahlreichen Stellen historische Petroglyphen, die amerikanische Ureinwohner (First Nations) vor vielen Jahrhunderten an die Felswände gemalt haben und die bis heute teilweise sehr gut zu erkennen sind. Wenn Du Glück hast, kannst Du auf einer Buckskin Gulch Wanderung zudem einen der kalifornischen Kondore über dem Canyon kreisen sehen, die im südlich gelegenen Vermilion Cliffs National Monument durch ein Schutzprojekt heimisch sind.

Buckskin Gulch Trail Map

Buckskin Gulch Trail Map und Karte der Umgebung.

Wo liegt der Buckskin Gulch und seine Trailheads?

Der Buckskin Gulch liegt an der Grenze von Utah zu Arizona und verläuft fast parallel südlich des Highway US 89, der von Kanab nach Page am Lake Powell von Westen nach Osten führt. Bekannt ist diese Region mit zahlreichen tollen Wandermöglichkeiten vor allem durch die Coyote Buttes North und die dort liegende wellenartige und spektakuläre Sansteinformation „The Wave“, die Du nur mit einem speziellen Permit (Genehmigung)erkunden darfst.

Um für eine Tageswanderung oder mehrtägige Trekking-Tour in den Buckskin Gulch zu gelangen, gibt es drei gängige Optionen als Startpunkte. Zwei dieser Zugangsmöglichkeiten in den Slot Canyon liegen im Westen an der House Rock Valley Road (Schotterstraße) und bringen Dich direkt oder über einen kurzen Seitenarm in den Slot Canyon des Buckskin Gulch.

Die andere Möglichkeit führt vom White House Campground, nahe der Paria Ranger Station, auf einer etwas über 11 Kilometern langen Wanderung (one-way) durch den Paria Canyon zum sehenswerten Zusammenfluss (confluence) der beiden Canyon am östlichen Ende des Buckskin Gulch.

Buckskin Gulch House Rock Valley Road

Die House Rock Valley Road ist eine Gravel Road mit zwei Trailheads des Buckskin Gulch.

Anfahrt zu den Trailheads über die House Rock Valley Road

Über die Schotterstraße (Gravel-Road) der House Rock Valley Road gelangst Du zu den beiden Buckskin Gulch Trailheads, die Dich direkt in den Slot Canyon führen. Von Kanab aus biegt die House Rock Valley Road nach etwas mehr als 38 Meilen (ca. 61 Kilometer), direkt in einer scharfen Linkskurve, rechts vom Highway 89 ab. Kurz vorher steht in beiden Fahrtrichtungen ein grünes Schild mit der Aufschrift „HouseRock Valley“, sodass Du den Abzweig auch ohne Navigation von Kanab oder Page aus problemlos finden solltest.

In der Regel wird die House Rock Valley Road ganz gut in Schuss gehalten und ist so als Gravel Road (Schotterstraße) bei trockenem Wetter mit fast jedem Fahrzeug zu befahren. Trotzdem solltest Du zumindest mit einem SUV oder PickUp mit etwas mehr Bodenfreiheit unterwegs sein, da es immer mal tiefere Furchen in der Straße geben kann und Du zudem auf dem Weg zu den Trailheads mindestens einen Wash (trockenes Bachbett) durchqueren musst.

Alle wichtigen Informationen zum Thema Mietwagen in den USA und den aktuellen Zustandsbericht der Straßen im Bereich des Glen Canyon – findest Du hier:

Wenn starker oder dauerhafter Regen droht, solltest Du die House Rock Valley Road nicht einmal mit einem Fahrzeug mit Allradantrieb (4×4) befahren. Der lehmige Untergrund in dieser Region wird extrem schnell matschig und selbst spezielle Offroad-Reifen finden dann nur noch schwer Halt und ein Vorankommen.

Nach etwas über 4 Meilen (ca. 6,5 Kilometer) Fahrt auf der House Rock Valley Road in Richtung Süden erreichst Du dann zunächst den ausgeschilderten Buckskin Gulch Trailhead, von dem aus Du zum nordwestlichen Eingang des Slot Canyon wandern kannst. Etwa 4 weitere Meilen in Richtung Süden gelangst Du zum Wire Pass Trailhead, von wo aus Du nicht nur in den Wire Pass Slot Canyon und Buckskin Gulch wandern kannst, sondern mit einem speziellen Permit auch zur bekannten „The Wave“ in den Coyote Buttes North aufbrechen könntest.

Buckskin Gulch Tageswanderung

Viele Wanderer unternehmen nur eine Tageswanderung im Buckskin Gulch.

Mögliche Wanderungen im Buckskin Gulch in Utah

Die meisten Wanderer erkunden den interessanten Teil des Buckskin Gulch in Utah auf einer oder zwei einzelnen Tageswanderungen, da Du für eine mehrtägige Trekking-Tour durch den Canyon mit Übernachtung in jedem Fall ein Permit brauchst, welches Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage und Bekanntheit des Slot Canyons nur noch mit etwas Glück zu bekommen ist.

Mit dem richtigen Permit lässt sich eine mehrtägige Trekking-Tour auch mit einer langen Wanderung durch den Paria Canyon, bis hinunter nach Lees Ferry vor die Tore des Grand Canyon Nationalparks in Arizona kombinieren.

Für solch eine mehrtägige Canyon Wanderung brauchst Du neben dem Permit allerdings auch einiges an Trekking & Camping Erfahrung, da es unterwegs kaum Trinkwasserquellen, keine Versorgungsmöglichkeiten oder ausgebauten Campingmöglichkeiten gibt. Aber dazu, wie Du an eines der heiß begehrten Buckskin Gulch Permits kommst und worauf Du bei einer mehrtägigen Trekking-Tour achten musst, verraten wir Dir etwas weiter unten in diesem Artikel mehr.

Buckskin Gulch Wanderung Permit

Für eine Tageswanderung im Buckskin Gulch brauchst Du kein Permit beantragen.

Tageswanderungen in den Slot Canyon und zurück

Eine Tageswanderung in den Buckskin Gulch, von den drei gängigen Startmöglichkeiten, lässt sich auch spontan ohne die Beantragung oder Teilnahme an der Lotterie für ein Overnight Permit realisieren. Alles, was Du für eine Tageswanderung brauchst, ist ein aktuell 6,- USD teures Day-Use Permit für den Buckskin Gulch, für dass Du dich an den Trailheads einfach selbst registrierst.

Dazu trägst Du einfach alle notwenigen Daten auf einen der an den Trailheads erhältlichen Self-Pay Umschlägen ein. Im Anschluss füllst Du diesen Umschlag dann mit 6,- USD pro Person über 12 Jahren die an der Wanderung durch den Slot Canyon teilnimmt und auch für jeden Hund, der mit Dir den Buckskin Gulch erkundet sind die 6,- USD Permit Gebühr fällig.

Vom ausgefüllten und mit Geld bestückten Umschlag trennst Du danach noch den abreißbaren Teil ab und legst dieses Permit dann gut sichtbar in die Windschutzscheibe Deines Fahrzeuges. Den Umschlag mit dem Geld wirfst Du nun noch in die Kassen-Röhre ein, die Du am Trailhead findest und schon kann es losgehen mit Deiner Wanderung in den Buckskin Gulch.

Buckskin Gulch Trailhead

Der Buckskin Gulch Trailhead an der House Rock Valley Road.

Wanderung vom Buckskin Gulch Trailhead

Eine ausgiebige Tageswanderung mit Start am Buckskin Gulch Trailhead, den Du als Erstes auf der House Rock Valley Road in Richtung Süden erreichst, lohnt sich vor allem für wenig trainierte Wanderer mit viel Zeit, Neulinge im Slot Canyon wandern und Wanderern, die den Buckskin Gulch bereits vom Wire Pass Trailhead und vom Paria Canyon aus ausführlich erkundet haben.

Im Vergleich zu den anderen Wandermöglichkeiten in den Buckskin Gulch, siehst Du auf dieser Route zu Beginn relativ wenige der spektakulären, engen und glattgewaschenen Slot Canyon Passagen des Buckskin Gulch. Dafür bietet die Wanderung von diesem Trailhead allerdings viele landschaftliche Höhepunkte und eine tolle Option für einen Abstecher zur Edmaier’s Secret, einer Region mit wundersamen Sandsteinformationen.

Eine Übersicht zu den besten Wanderoptionen mit Karte für eine Tageswanderung vom Buckskin Gulch Trailhead – findest Du hier:

Ob nun mit oder ohne den lohnenswerten Abstecher zu Edmaier’s Secret, kannst Du vom Buckskin Gulch Trailhead so weit wie Du Lust hast in den Slot Canyon hinein wandern und dann einfach wieder umdrehen oder über den Abzweig zum Wire Pass Trailhead aussteigen, sofern Du dort ein zweites Fahrzeug geparkt (bei einer Wandergruppe) oder ein Shuttle organisiert hast.

Buckskin Gulch Eingang

Der Eingang in den Buckskin Gulch führt durch einen sehr schönen Wash.

Vom Buckskin Gulch Trailhead bis zum Abzweig zum Wire Pass Canyon sind es etwa 7 Kilometer, durch den Slot Canyon bis zum Wire Pass Trailhead kommen dann noch mal 3 Kilometer hinzu, sodass eine Wanderung vom einen Trailhead (ohne Edmaier’s Secret) zum anderen insgesamt gut 10 Kilometer lang ist.

Wenn Du an der Ecke zum Wire Pass einen kurzen Blick in den Slot Canyon wirfst und dann wieder zum Buckskin Gulch Trailhead zurückläufst, bist Du sogar um die 15 Kilometer auf Deiner Slot Canyon Wanderung durch den Buckskin Gulch unterwegs. Das ist gerade auf sandigem oder gar matschigem Untergrund für Gelegenheitswanderer schon ein durchaus anstrengender Wandertag.

Wire Pass Trailhead Hiker Register

Eintragen ins Hiker Register am Wire Pass Trailhead.

Wanderung vom Wire Pass Trailhead

Der Einstieg über den Wire Pass Canyon mit Start am gleichnamigen Trailhead ist so etwas wie die „Quick & Dirty“ Route für eine Wanderung im Buckskin Gulch und bietet Dir in kürzester Zeit mit Abstand die schönsten Einblicke in den Slot Canyon in Utah. Hinzu kommt die Tatsache, dass schon der kurze Wire Pass Canyon dem ein oder anderen Slot Canyon Neuling sicherlich den Atem verschlägt, wenn sich die feuerroten Wände des Canyons bis auf wenige dutzend Zentimeter zusammenschieben.

Vom Wire Pass Trailhead sind es etwa 3 Kilometer hinein in die Schlucht des Buckskin Gulch. Zu Beginn bringt Dich der Wanderweg durch einen sandigen Wash, bevor Du den engen Bereich des Wire Pass Canyon erreichst. Hier gibt’s auch gleich die erste Slot Canyon Kletterei zu bewältigen, wo ein dicker eingeklemmter „Choke-Stone“ an einem knapp 3 Meter hohen Absatz im Canyon eingeklemmt ist.

Wire Pass Canyon Ausgang

Am Ausgang des Wire Pass Canyon ist ein großer Überhang.

Nach diesem ersten Kletterspaß kommst Du hinaus auf eine Freifläche mit einem großem Alkoven, unter dem Du schon die ersten indianischen Petroglyphen entdecken kannst. Hier bist Du bereits Mitten im Buckskin Gulch und kannst rechts tiefer in den Canyon in Richtung des Zusammenflusses mit dem Paria Canyon nach Süden oder nach Links zum Buckskin Gulch Trailhead nach Norden wandern.

Eine Übersicht inklusive Karte zur Wanderung vom Wire Pass Trailhead in den Buckskin Gulch in Richtung Paria River Confluence – findest Du hier:

Wenn Du vom Abzweig des Wire Pass Canyon nach Süden tiefer in den Buckskin Gulch wanderst, erreichst Du schon nach etwa 100 Metern über die offene Fläche die ersten sehenswerten Narrows (Engstellen), wo sich der Buckskin Gulch in einen feuerroten, engen und fast geschlossenen Slot Canyon verwandelt, in den kaum noch Tageslicht hineinfällt.

Slot Canyon Utah

An vielen Stellen ist der Slot Canyon in Utah so eng, dass kaum Tageslicht hineinfällt.

Nach den ersten engen Slot Canyon Passagen, in denen das ganze Jahr über auch Wasser stehen kann, offenbart der Buckskin Gulch Wanderern seine wunderbare Vielfalt. Immer wieder wechseln sich riesige offene Bereiche mit engen Passagen ab und bieten mit ihren rot-orangen Sansteinwänden unzählige Fotomotive.

An einigen Stellen musst Du vereinzelt über große Felsbrocken klettern, die in den Canyon gestürzt sind, aber das sollte auch für ungeübte Kletterer kein Problem darstellen. Bis zum Zusammenfluss mit dem Paria River sind es vom Abzweig zum Wire Pass Canyon knapp 20 Kilometer (Hinweg), sodass eine Tageswanderung dorthin und wieder zurück auf dem Untergrund kaum machbar ist. Daher kannst Du nur soweit in den Buckskin Gulch hinein wandern wie Du magst und dann wieder zum Wire Pass Trailhead umkehren.

Buckskin Gulch Paria Canyon Confluece

Zugang in den Buckskin Gulch vom Paria Canyon an der Confluece.

Zugang über Confluence Paria River Canyon

Gerade, wenn Du nur einen einzigen Tag für eine ausgiebige Buckskin Gulch Wanderung Zeit hast, solltest Du als trainierter Wanderer über einen Start vom White House Trailhead nachdenken. So kannst Du bei einer Tageswanderung zwar nur einen kleinen, jedoch sehr schönen Teil des Buckskin Gulch erkunden, wanderst dafür aber auch durch den wunderbaren Paria Canyon und siehst so auch den einzigartigen Zusammenschluss (confluence) der beiden Canyons an der Landesgrenze zwischen Utah und Arizona.

Zum White House Trailhead gelangst Du nicht über die House Rock Valley Road, sondern über eine Zufahrt etwas weiter östlich auf dem Highway 89. Dort findest Du die Paria Contact Station, an der Du jederzeit aktuelle Informationen zur Region und den Wanderungen bekommst und von der aus eine etwa 2 Meilen (3,22 Kilometer) lange, gepflegte Schotterstrasse zum White House Campground und Trailhead führt.

Buckskin Gulch Schlucht

An einigen Stellen präsentiert sich der Buckskin Gulch als offene Schlucht.

Vom White House Trailhead brauchst Du dann für Deine Wanderung nur noch dem Flussbett des Paria River folgen, den Du auf der Wanderung zur Confluence des Paria Canyon mit dem Buckskin Gulch mehrmals durchqueren musst. Je nach Jahreszeit ist der Paria River allerdings nicht mehr als ein kleines Rinnsal, sodass die Flussquerungen auch ungeübten Wanderern keine Schwierigkeiten bereiten sollten.

Eine Übersicht inklusive Karte zur Wanderung vom White House Trailhead, durch den Paria Canyon zur Buckskin Gulch Confluence – findest Du hier:

Zum Beginn der Wanderung läufst Du noch durch einen breiten Wash mit wunderbarer Landschaft und tollen Steinformationen, bevor sich der Canyon immer weiter verengt und Dich am spektakulären Slide Rock Arch vorbeiführt. Die Confluence mit dem Buckskin Gulch erreichst Du auf dieser Route nach knapp 12 Kilometern und kannst dann noch für ein bis zwei Kilometer in den Buckskin Gulch hinein wandern, bevor Du wieder zum White House Trailhead umkehren musst.

Buckskin Gulch Trekking Tour

Für eine Trekking Tour im Buckskin Gulch brauchst Du einiges an Proviant im Gepäck.

Mehrtages Trekking Touren durch den Buckskin Gulch

Neben den kurzen Tageswanderungen kannst Du natürlich auch eine mehrtägige Trekking-Tour durch den Buckskin Gulch und den angrenzenden Paria Canyon, bis hinunter nach Arizona, unternehmen. Für das Übernachten im Slot Canyon brauchst Du allerdings eines der begehrten Overnight-Permits, welches Du über die amerikanische Webseite von RECREATION.gov für Dein gewünschtes Datum reservieren und gleich bezahlen kannst.

Wenn Du nicht als Gruppe mit zwei Fahrzeugen unterwegs bist, benötigst Du in der Regel zudem auch einen Transfer vom Endpunkt zurück zum Startpunkt Deiner Buckskin Gulch Wanderung. Dafür gibt es zahlreiche Anbieter rund um Kanab und Page von denen wir Dir den Paria Outpost empfehlen würden.

Alle Informationen für ein Buckskin Gulch Permit und einen empfehlenswerten Shuttle Anbieter für die Organisation einer Trekking-Tour – findest Du hier:

Je nach verfügbarer Zeit und Deinem Wandertempo kannst Du durch den Buckskin Gulch und den Paria Canyon mehrere Tage auf einer Trekking-Tour unterwegs sein. Kritisch ist dabei immer die Versorgung mit Trinkwasser und Lebensmitteln, weshalb Du dir im Vorfeld einige Gedanken zu einer mehrtägigen Buckskin Gulch Wanderung machen musst.

Buckskin Gulch Paria River

Vom Buckskin Gulch gelangst Du entlang des Paria River zum White House Trailhead.

Wire Pass nach White House Campground (mind. 2 Tage)

Der überwiegende Teil an Wanderern will nur einmal den schönsten Teil des Buckskin Gulch komplett erkunden und nach einer Übernachtung nahe dem Zusammenfluss mit dem Paria River, in Richtung White House Trailhead am nächsten Tag wieder aus dem Canyon hinauswandern. Dafür empfiehlt sich ein früher Start am Morgen durch den Wire Pass Canyon, denn so hast Du genügend Zeit den schönsten Teil des Buckskin Gulch bis zur Confluence zu erkunden.

Slide Rock Arch Paria Canyon

Die Route durch den Paria Canyon führt am Slide Rock Arch vorbei.

Kurz vor dem Zusammenschluss der Canyons gibt es eine kleine Campingfläche zum sicheren Übernachten, die allerdings im gesamten Umkreis keine ganzjährig verfügbare Wasserquelle bietet. Daher musst Du auf einer zweitägigen Trekking-Tour im Sommer genügend Wasser bei Dir tragen um damit am zweiten Wandertag bis zum White House Trailhead zu gelangen.

Eine Übersicht inklusive Karte zur mehrtägigen Wanderung vom Buckskin Gulch oder Wire Pass Trailhead zum White House Trailhead – findest Du hier:

Viele gut trainierte Buckskin Gulch Wanderer verlängern diese Trekking-Route um eine weitere Nacht und wandern direkt am ersten Tag den Paria Canyon noch ca. 5 Meilen (ca. 8 Kilometer) hinunter nach Big Springs, wo es zahlreiche Campingmöglichkeiten und eine ganzjährige Trinkwasserquelle gibt.

Von dort aus lässt sich der Paria Canyon noch etwas weiter in Richtung Süden erkunden und einen Abstecher zum sehenswerten Wrather Arch unternehmen, bevor Du nach einer weiteren Camping-Nacht rund um Big Springs den Paria Canyon nach Norden zum White House Trailhead verlässt.

Paria Canyon Lees Ferry

Der Paria Canyon führt durch malerische Landschaften bis nach Lees Ferry.

Buckskin Gulch Trailhead nach Lees Ferry (mind. 4 Tage)

Wenn Du für eine Trekking-Tour durch den Buckskin Gulch ganz besonders viel Zeit hast, dann kannst Du, wie hier schon weiter oben erwähnt, in 4 bis 5 Wandertagen bis hinunter nach Lees Ferry in Arizona wandern, von wo aus unter anderem auch die Rafting-Touren mit dem Schlauchboot durch den Grand Canyon Nationalpark starten.

Diese lange Wanderung ist natürlich auch die schönste und abwechslungsreiche Trekking-Tour durch den Buckskin Gulch und den Paria Canyon, allerdings ist sie auch die anstrengendste Tour und nicht ganz einfach, was die Wasserplanung und Versorgung mit Proviant angeht.

Schönster Slot Canyon USA

Für uns ist der Buckskin Gulch der schönste Slot Canyon der USA.

Eine Übersicht inklusive Karte zur mehrtägigen Wanderung vom Buckskin Gulch oder Wire Pass Trailhead bis nach Lees Ferry in Arizona – findest Du hier:

Je weiter Du nach Süden wanderst, desto schöner ist die umliegende Landschaft und offener gestaltet sich der Canyon, was jedoch gerade in den Sommermonaten zu sehr hohen Temperaturen und körperlich anstrengenden Wandertagen führen kann.

Daher solltest Du dich bei solch einer Trekking-Tour ausführlich bei der Paria Contact Station über die Campingmöglichkeiten und Wasserquellen informieren und Deine Tour dann nach der jeweiligen Jahreszeit und der Wettervorhersage planen.

Buckskin Gulch Erfahrungen

Bei unseren Wanderungen im Buckskin Gulch haben wir viele Erfahrungen gesammelt.

Tipps zum Buckskin Gulch Wandern

Nach unseren Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten für eine einfache Wanderung oder eine mehrtägige Trekking-Tour rund um den Buckskin Gulch wollen wir Dir nun noch die wichtigsten Tipps für Deine Slot Canyon Wanderung mit auf den Weg geben.

Den Anfang machen wir dabei mit der besten Jahreszeit für eine Wanderung durch den Buckskin Gulch, denn jede Jahreszeit hat so ihre Eigenheiten und Gefahren auf die Du bei Deiner Planung achten musst.

Buckskin Gulch beste Jahreszeit

Trotz Wasser im Buckskin Gulch ist das Frühjahr die beste Jahreszeit zum Slot Canyon wandern.

Beste Zeit für eine Slot Canyon Wanderung in Utah

Grundsätzlich kannst Du das gesamte Jahr über durch den Buckskin Gulch wandern, doch jede Jahreszeit auf dem Colorado Plateau hat ihre Eigenheiten, die Du vor Deiner Wanderung kennen solltest. Die beste Zeit für eine Slot Canyon Wanderung im Buckskin Gulch ist wohl von April bis in den Juni hinein und dann wieder von September bis November.

Im Winter wird es auf dem Colorado Plateau sehr kalt, infolgedessen Du dann höchstens Tageswanderungen bei gutem Wetter unternehmen solltest. Der Sommer hingegen bringt nicht nur hohe Temperaturen, sondern auch die vermehrte Gefahr von Sturzfluten durch heftige Gewitter und starke Regenfälle.

Slot Canyon Klettern

An den Stellen im Slot Canyon wo Du Klettern musst, solltest Du vorsichtig sein.

Dazu kommt die Tatsache, dass der Buckskin Gulch an zahlreichen Stellen nur wenig Tageslicht einfallen lässt, weshalb tiefe Wasserlöcher im Canyon sehr lange zum Austrocknen brauchen. Daher kann besonders im Frühjahr noch sehr viel Wasser im Canyon stehen und im Herbst ist es an vielen Stellen häufig sehr matschig, da das Wasser durch die hohen Sommertemperaturen auch nach Regenfällen und Gewittern schneller verdunstet.

Persönlich finden wir vor allem das Frühjahr besonders geeignet für Slot Canyon Wanderungen. Auch wenn dann häufig noch Wasser in den Canyons steht, so ist uns persönlich das durchs Wasser waten deutlich lieber als das anstrengende Wandern im rutschigen Matsch des lehmigen Untergrunds.

Buckskin Gulch Sturzflut Treibholz

Das Treibholz wurde durch eine Sturzflut im Buckskin Gulch eingeklemmt.

Gefahren im Buckskin Gulch

Gerade europäische Wanderer verdrängen häufig, dass die Bedingungen auf Wanderungen in den USA ganz anders sind als in Deutschland oder den meisten Teilen von Europa. Häufig führen die spektakulären amerikanischen Wanderwege in schwer zugängliches Gelände, in dem es zum Teil so gut keinen Mobilfunkempfang gibt.

Auch wenn selbst abgelegen Wanderweg in den USA immer populärer werden, so kann es Dir bei einem Problem trotzdem schnell passieren, dass Du keine Möglichkeit hast schnell Hilfe zu holen und dass auch niemand am selben Tag wie Du dieselbe Wanderung unternimmt und Dir so vielleicht bei einem Problem helfen könnte.

Gerade deshalb solltest Du dir bei Wanderungen in den USA immer über die potenziellen Gefahren im Klaren sein und Dich bereits vorher ausführlich informieren, was auf der Wanderung wahrscheinlich auf Dich zukommen wird.

Wetter und Flash Floods (Sturzfluten)

Die größte Gefahr beim Slot Canyon Wandern sind immer plötzliche Sturzfluten durch Regenfälle und Gewitter, die den Canyon in Sekundenschnelle meterhoch mit Wasser und Geröll fluten. Dabei können solche Sturzfluten auch durch Regen in weit entfernten Regionen ausgelöst werden und sich durch die topografischen Besonderheiten der Region hunderte Kilometer durch trockene Flussläufe ihren Weg suchen.

Gerade deshalb solltest Du dich vor Deiner Wanderung im Buckskin Gulch ausführlich über etwaige Sturmflutwarnungen und die Wettervorhersagen in den umliegenden Regionen in Bezug auf Regen und Gewitter informieren.

Buckskin Gulch Pottholes

Nach Regenfällen bilden sich sogenannten Pottholes im Buckskin Gulch.

Falls Du absoluter Neuling beim Slot Canyon Wandern bist, oder besser gesagt Dir selbst nicht zutraust die Lage realistisch zu beurteilen, dann solltest Du vor Deiner Wanderung im Buckskin Gulch in jedem Fall in der Paria Contact Station vorbeischauen und Dir dort aktuelle Informationen besorgen.

Alle Informationen zur Paria Contact Station und der einzig möglichen „Escape-Route“ aus dem Buckskin Gulch über den Middle Trail – findest Du hier:

Auf seiner gesamten Länge von gut 24 Kilometern gibt es im Buckskin Gulch mit dem Middle Trail nur eine einzige, sehr steile Ausstiegsmöglichkeit aus der Schlucht, weshalb Du bei einer etwaigen Sturzflut kaum eine Chance hast aus dem Slot Canyon zu entkommen. Selbst im bekannten Antelope Canyon ist 1997 eine Gruppe von Wanderern bei einer Sturzflut ums Leben gekommen, da sie die drohende Gefahr unterschätzt haben.

Buckskin Gulch Notfall

Bei einem Notfall tief im Buckskin Gulch bist Du auf Dich alleine gestellt.

Schlangenbisse, Verletzungen und Notfälle

Bedingt durch die Abgeschiedenheit können Verletzungen oder plötzliche Erkrankungen bei solch einer Wanderung natürlich schnell lebensgefährlich werden, daher solltest Du dich beim Wandern im Buckskin Gulch besonders vorsichtig und defensiv verhalten. Achte bei dem schwierigen Untergrund darauf wo Du hintrittst und kehre bei zu schwierigen Kletterstellen oder Wasserlöchern lieber um, als Dich in eine missliche Lage zu manövrieren.

Im Idealfall solltest Du nicht alleine zu einer Wanderung im Buckskin Gulch aufbrechen und zudem immer Angehörige darüber informieren, was Du vorhast und wann Du voraussichtlich wieder erreichbar sein wirst. An den meisten Trailheads der USA findest Du zudem „Hiker-Register“ in die Du dich Ein- und Austragen solltest, damit Ranger & Co. in einem Notfall nachvollziehen können, wo Du sein könntest.

Flash Flood Warning

Flash Flood Warning Schild am Wire Pass Trailhead.

Ideal für das Wandern in den abgeschiedenen Gebieten der USA ist ein kleiner Notfall-Satelliten-Kommunikator, der fast überall Empfang hat und mit dem Du ein Notfallsignal samt Deiner Position versenden kannst.

Einen sehr guten und bezahlbaren GPS Satellitenkommunikator für Notfälle und Navigation von Garmin – findest Du hier:

In den dunklen Ecken des Slot Canyon verstecken sich zudem gerne auch mal Klapperschlangen, die normalerweise nichts tun, wenn Du sie nicht unabsichtlich oder gar absichtlich bedrängst. Daher solltest Du vor allem in den dunklen und engen Abschnitten den Buckskin Gulch stets darauf achten, wo Du hintrittst, Dich hinsetzt oder wo Du mit Deinen Händen hingreifst.

Proviant, Wasser & Müll beim Wandern im Canyon

Wie schon erwähnt, gibt es im gesamten Buckskin Gulch keine zuverlässigen Wasserquellen oder etwaige Versorgungsmöglichkeiten. Deshalb solltest Du an heißen Tagen mindestens 4 bis 6 Liter Wasser pro Tag und ausreichend energieliefernden Proviant mit auf Deine Wanderung durch den Canyon nehmen.

Ganz nach dem Motto: „Leave No Trace“ (Hinterlasse keine Spuren) musst Du deinen Müll natürlich mitnehmen und ausserhalb des Buckskin Gulch entsorgen und das Gleiche gilt im Prinzip auch für Deine anderen Hinterlassenschaften, da Deine Exkremente das sensible Ökosystem des Slot Canyons kontaminieren können.

Buckskin Gulch Gefahren

Unterkühlung ist eine der Gefahren bei Wandern im Buckskin Gulch.

Die besten Ausgangspunkte zum Buckskin Gulch Wandern

Zum Abschluss unseres Blogartikels zum Wandern im Buckskin Gulch wollen wir Dir noch kurz ein paar Tipps und Empfehlungen zum Übernachten im Umkreis des berühmten Slot Canyon geben. Da wir selbst sowohl auf Campingplätzen, als auch in Hotels übernachten haben wir mit beiden Übernachtungsmöglichkeiten rund um den Buckskin Gulch schon zahlreiche Erfahrungen sammeln können.

Buckskin Gulch Übernachten

Wir übernachten vor einer Wanderung im Buckskin Gulch gerne auf Campingplätzen.

Camping in der Nähe des Buckskin Gulch

Da die Region rund um den Buckskin Gulch vom BLM (Bureau of Land Management) in den USA verwaltet wird, ist in der Region an fast allen Orten auch das Wildcampen und Boondocking erlaubt. Deshalb kannst Du mit einem Wohnmobil oder auch beim Car Camping ganz einfach direkt an den Trailheads zur Wanderung übernachten und früh am Morgen in den Canyon starten.

Sowohl am Buckskin Gulch Trailhead, am Wire Pass Trailhead, als auch am White House Trailhead finden sich zudem einfache „Pit-Toilets“, sodass das Übernachten dort problemlos möglich ist. Deutlich schöner ist es aber auf einem der naheliegenden Campingplätze am Lagerfeuer zu übernachten, von denen Du die Trailheads des Buckskin Gulch auch in kurzer Zeit erreichst.

Buckskin Gulch Trailhead Übernachten

Du kannst vor Deiner Wanderung auch am Trailhead übernachten.

Übernachten auf dem State Line Campground

Der kostenlose Stateline Campground liegt direkt an der Landesgrenze zwischen Utah und Arizona, gerade einmal knapp 2 Meilen (3,22 Kilometer) südlich vom Wire Pass Trailhead entfernt. Er besitzt 7 Stellplätze, die teilweise Schatten spendende Unterstände bieten und einfache Pit-Toilets. Fliessendes Wasser ist auf dem Stateline Campground allerdings nicht verfügbar.

White House Campground Paria River

Der White House Campground am Paria River ist einer unserer liebsten Plätze in den USA.

Übernachten auf dem White House Campground

Direkt am White House Trailhead zum Start in den Paria Canyon liegt der gleichnamige White House Campground. Der sehr schöne Campingplatz hat 7 Stellplätze für Fahrzeuge und 5 weitere „Walk-In-Sites“ zum Aufstellen für Zelte. Derzeit kostet der Campingplatz 5,- USD pro Nacht, die per Self-Registration zu zahlen sind.

Auch hier gibt es kein fliessendes Wasser und nur einfache Grubentoiletten, aber die Übernachtung auf dem ruhigen Campingplatz ist ein wunderbares Erlebnis. Zum Wire Pass Trailhead brauchst Du vom White House Campground etwa 40 Minuten, welshab er auch ideal für eine Wanderung im Buckskin Gulch liegt.

Best Western Lake Powell

Das Best Western in Page bietet einen tollen Blick auf den Lake Powell.

Übernachten in Kanab oder Page

Wenn Du vor und nach Deiner Wanderung durch den Slot Canyon lieber in einem guten Hotel mit einer heißen Dusche übernachtest und Dich vielleicht auch noch mit dem nötigen Proviant für die anstrengende Wanderung eindecken möchtest, dann sind das etwa 44 Meilen (ca. 71 Kilometer) entfernte Page am Lake Powell oder das 47 Meilen (ca. 76 Kilometer) entfernte Städtchen Kanab am Highway 89 gute Ausgangspunkte für Deinen anstehenden Trip in den Canyon des Buckskin Gulch.

In beiden Städten gibt es zahlreiche Hotels der typischen großen Ketten und in Page gibt es sogar einen großen Walmart und in Kanab zwei kleinere Supermärkte in denen Du vor Deiner Wanderung im Buckskin Gulch noch einkaufen kannst. Zudem bieten beide Städte noch zahlreiche weitere Unternehmungen und Sehenswürdigkeit, die Du hervorragend mit Deiner Wanderung im längsten Slot Canyon der Welt kombinieren kannst.

Unsere Empfehlungen für Hotels und spannende Ausflüge in der Umgebung von Kanab und Page am Highway 89 – findest Du hier:

Ganz persönlich übernachten wir immer wieder gerne in Page, da das dortige Best Western einen sensationellen Blick auf den Lake Powell zu fairen Preisen und zudem ein ausgezeichnetes Frühstück bietet. Hinzu kommt noch, dass Page einen sehr guten „Denny’s“ Dinner besitzt und auf dem Gebiet eines Reservats der First Nations liegt, weshalb das Benzin dort in der Regel deutlich günstiger als in Kanab in Utah ist.

White House Campground Stellplatz

Unser Lieblingsstellplatz auf dem White House Campground in Utah.

Noch mehr Tipps zum Reisen und Wandern in den USA

Und das war er dann …, unser Blogartikel mit unseren Erfahrungen und Tipps zum Buckskin Gulch Wandern und wir hoffen, dass Du damit alle wichtigen Informationen rund um diese wunderbare Wanderung in Utah beisammen hast. Solltest Du noch weitere Fragen haben oder Deine eigenen Erfahrungen zum Wandern im längsten Slot Canyon der Welt mit uns teilen wollen, dann schreibe uns doch einen Kommentar unter diesen Artikel.

Hier auf unserem Outdoor- und USA Blog findest Du viele weitere interessante Artikel mit Tipps und Erfahrungen rund um das Wandern und Reisen in den USA. Eine Auswahl der beliebtesten USA und Outdoor Artikel auf unserem Blog, die Dir vielleicht auch gefallen – findest Du hier:

Wenn Du keinen unserer Artikel mehr verpassen und noch mehr über unsere Outdoor-Abenteuer und Wanderungen erfahren möchtest, dann folge uns doch auch auf unseren Seiten bei Tripadvisor, Facebook, YouTube, Instagram, Twitter und Flipboard – hier findest Du immer wieder aktuelle Videos, Bilder, News und neue Blogartikel.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Anmerkung*: Bei den verlinkten Produkten auf dieser Webseite handelt es sich zum Teil um Affiliate Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.