Die 7 schönsten Maya Tempel, Pyramiden & Ruinen in Yucatan

Maya Pyramide

Interessierst Du dich brennend für die faszinierenden Maya Tempel und die alte Hochkultur der lateinamerikanischen Ureinwohner oder steht für Dich vielleicht schon in naher Zukunft selbst eine spannende Mexiko Reise zur Yucatán Halbinsel auf dem Programm, bei der Du eine Maya Ruinenstätte besuchen und währenddessen natürlich auch einmal auf eine imposante Maya Pyramide hinaufklettern möchtest?

In diesem Fall haben wir hier in unserem Artikel genau das Richtige für Dich, nämlich unsere ganz persönliche Liste mit den schönsten Maya Ruinenstätten auf der Yucatan Halbinsel, die Du bei einer Mexiko Reise nach Cancun oder Playa del Carmen keinesfalls verpassen solltest.

Als Vollzeitreisende und leidenschaftliche Tauchlehrer und Taucher sind wir das ganze Jahr über auf Reisen rund um den Globus unterwegs und gerade Mexiko mit seiner abwechslungsreichen Yucatan Halbinsel, den tollen Tauchplätzen, Cenoten und mystischen Orten und Maya Tempeln hat uns in den letzen Jahren immer wieder für einige Monate in seinen Bann gezogen.

Daher möchten wir Dir hier in unserem Artikel einmal unsere ganz persönlichen Lieblinge unter den Maya Ruinen vorstellen, deren Tempelanlagen wir selbst schon besucht haben und auf deren Maya Pyramide wir schon selber hinaufgestiegen sind, sofern das möglich war. In unserer Liste findest Du daher nicht nur die bekannte Maya Ruinenstätte, sondern auch einige Geheimtipps, die in der Regel nur von ganz wenigen Touristen besucht werden.

Maya Pyramide Besteigen

Auf einige Maya Tempel und Pyramiden kannst Du sogar hinaufklettern.

Die Maya, Ihre Ruinenstätten und Pyramiden in Mexiko

Die unzähligen und teils immer noch vom Dschungel überwucherten Ruinenstätten der Maya und das damalige Verbreitungsgebiet der Hochkultur, das etwa der Größe von Deutschland entsprach, verteilen sich heute auf mehrere Länder in Mittelamerika zu denen neben Mexiko auch El Salvador, Guatemala, Belize und Honduras gehören.

Der Großteil der touristisch erschlossenen, ausgegrabenen und relativ leicht zu erreichenden Maya Tempel und Pyramiden, wie die bekannte Ruinenstadt von Chichén Itzá oder die Maya Stätte von Tulum, befinden sich jedoch allesamt auf der Yucatan Halbinsel im Südosten von Mexiko.

Maya Stadt Restauration

Nur wenige Maya Tempel und Pyramiden werden aufwendig restauriert oder ausgegraben.

Häufig wird davon gesprochen, dass die Maya Städte und Pyramiden in Mexiko von den Einwohnern aufgegeben wurden und die Maya in diesem Zuge „ausgestorben“ sind, doch das entspricht nicht der Wahrheit.

Richtig ist, dass sich bis heute viele Rätsel und Mythen rund um die Lebensweise der Maya ranken und dass es kaum entschlüsselte Überlieferungen darüber gibt, wie die einstige Hochkultur der Maya damals lebte und warum ihr Niedergang so rasch und plötzlich kam.

Maya Tempel geschlossen

Einige Maya Tempel und andere Ruinen sind für Besucher leider geschlossen.

Falsch ist jedoch, dass die Maya ausgestorben sind, denn auch heute gibt es in Mittelamerika (vorwiegend in Guatemala und auf der Yucatan Halbinsel im Golf von Mexiko) noch mehrere Millionen Nachfahren der Maya, die als „indígenas“ bezeichnet werden und ihr Leben auch heute noch nach alten Bräuchen und Ritualen richten.

Die Hochzeit der Maya und damit auch der Bau der imposanten Maya Stadt Chichén Itzá mit ihrer Sonnenpyramide oder der Maya Stätte Palenque fallen in die Zeit zwischen 400 bis 900 nach Christus – die größten Maya Tempel und Pyramiden sind mit großer Wahrscheinlichkeit um 600 nach Christus entstanden.

Nach diesem Zeitraum wurden die Maya Siedlungen von einem Großteil der Einwohner verlassen, wofür man heute vorwiegend eine Mischung aus Dürren, Raubbau an der Natur und Kriegen unter den verschiedenen Maya Stämmen verantwortlich macht. Jedoch gibt es bis heute keine eindeutigen Beweise für diese Theorien, sondern lediglich eine Vielzahl an Indizien für die verschiedenen Theorien.

Maya Stadt Cenote

In jeder Maya Stadt gibt es mindestens eine Cenote zur Trinkwasserversorgung.

Die besten Maya Ruinenstädte auf der Yucatán Halbinsel

Auch heute noch werden von Forschern immer wieder neue Maya Ruinen, Tempel und Pyramiden entdeckt und nur ein Bruchteil der bekannten Maya Ruinenstätten sind bis heute tatsächlich ausgegraben oder gar restauriert, da es oft an Geldern für die Forschung fehlt. Wenn Du selbst auf der Yucatán Halbinsel unterwegs bist, dann kannst Du davon ausgehen, dass es sich fast bei jeder Erhebung die Du dort siehst um eine Hinterlassenschaft der Maya Hochkultur handelt.

Die Yucatan Halbinsel ist geologisch nämlich nichts anderes als ein überspültes Korallenriff auf dem es daher keine natürlichen Berge oder anderweitige größere Erhebungen gibt. Der poröse Kalkstein aus dem der Boden der Yucatan Halbinsel vorwiegend besteht sorgt zudem dafür, dass Regenwasser gefiltert in riesige unterirdische Höhlensysteme – die sogenannten Cenoten – fließen kann.

Diese riesigen Trinkwasserspeicher haben auch für jede Maya Stadt eine lebenswichtige Rolle gespielt und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass es in fast jeder Maya Ruinenstadt auch mindestens eine gut zu erreichende Cenote gibt, welche die jeweilige Maya Siedlung mit Trinkwasser versorgte.

Maya Stätte Nasenbär

Einen Nasenbär kannst Du mit etwas Glück in allen Maya Stätten treffen.

Daher sind die Cenoten, die für die Maya auch die Bedeutung eines Zugangs in die Unterwelt ihrer Götter darstellte, und die riesigen Tempel und Pyramiden unweigerlich miteinander verknüpft und Du solltest bei Deiner Mexiko Reise keinesfalls den Besuch und das Schwimmen oder Schnorcheln in einer der glasklaren Cenoten verpassen.

Bei unseren vielen Mexiko Reisen und Besuchen der Yucatan Halbinsel haben wir nicht nur selber Tauchgänge in den wunderbaren Cenoten und Wanderungen im Dschungel unternommen, sondern auch zahlreiche Maya Ruinen besucht, auf denen man teilweise sogar auf die großen Pyramiden hinaufklettern konnte.

Im Folgenden findest Du nun unsere absoluten Lieblinge unter den Ruinenstätten der Maya, die Du ganz einfach auf einem Ausflug von den beiden bekanntesten touristischen Orten auf der Yucatan Halbinsel – Cancún und Playa del Carmen – oder von einem der Hotels entlang der Riviera Maya erreichen kannst.

Maya Temple Ek Balam

Der imposante Maya Tempel „Akropolis“ in Ek Balam.

01. Maya Ruinen von Ek Balam

Den Anfang machen wir in unserer Liste mit der ersten Maya Stätte, die wir überhaupt in Mexiko besucht haben – der Maya Stätte von Ek Balam, die gerade einmal ca. 30 Kilometer nördlich vom malerischen Touristenort Valladolid entfernt liegt und bis heute trotzdem nur von vergleichsweise wenigen Touristen besucht wird.

Daher ist die Maya Stadt Ek Balam auch heute noch ein echter Geheimtipp, so dass Du dich bei Deinem Besuch ganz frei auf dem Gelände bewegen und sogar noch auf die imposanteste Maya Pyramide der Siedlung, die sogenannte Akropolis, klettern kannst.

Maya Ruinen Ek Balam

Die Maya Ruinen von Ek Balam liegen etwas Abseits des Tourismus.

Auch wenn es nicht die größte Anlage ist, so haben wir Ek Balam schon mehrmals besucht, da uns die Ruinenstadt wirklich sehr gut gefällt und es immer noch etwas neues zu entdecken gibt. Die vom Dschungel umringte Maya Stätte bietet zwar nur wenige Gebäude, dafür kannst Du in Ek Balam allerdings die verschiedenen Stufen der Ausgrabungen und der Restaurantion der Maya Tempel, Pyramiden und anderen Gebäude beobachten.

Maya Pyramide Coba

Die Maya Pyramide von Coba ist ein wirkliches Highlight mitten im Dschungel.

02. Die Maya Stadt Coba

Auch die beeindruckenden Ruinen von Cobá, die auf halber Strecke zwischen Valladolid und Tulum westlich der Fernstrasse liegen, gehören nicht gerade zu den bekanntesten Ruinenstätten in Mexiko und bieten zudem auch eine große Maya Pyramide auf die Du über 120 steile Treppenstufen hinaufklettern kannst um die Aussicht über den umliegenden Dschungel zu genießen.

Die Maya Siedlung von Coba nahm einst eine Fläche vom mehr als 70 Quadratkilometern ein und war damit mit die größte Maya Stadt auf der Yucatan Halbinsel. Bis heute ungeklärt ist die Tatsache, warum Coba bereits frühzeitig wieder von den Maya verlassen wurde.

Maya Tempel Coba Aufstieg

Die steile Treppe des Maya Tempel in Coba kannst Du mit Hilfe eines Seils erklimmen.

Ganz persönlich gehört für uns die Maya Pyramide von Cobá zu den schönsten Stätten der Maya, die wir auf der Yucatan Halbinsel besucht haben. Die Anlage ist sehr weitläufig und liegt malerisch im Dschungel eingebettet. Die Besteigung der 42 Meter hohen Pyramide der Maya Stätte ist das absolute Highlight bei einem Besuch, wobei Du dich während des steilen Auf- und Abstiegs an einem soliden Seil festhalten musst.

Maya Ruinenstätte Kohunlich

Die Maya Ruinenstätte von Kohunlich ist von dichtem Dschungel umschlossen.

03. Kohunlich & der Tempel der Masken

Die Ruinenstadt von Kohunlich liegt ca. 50 Kilometer westlich von Chetumal entfernt im südlichen Teil der Yucatán Halbinsel, ganz in der Nähe der Grenze zu Belize. Der ursprüngliche Name der Maya Stadt ist nicht bekannt und der heutige Name wurde von den Archäologen die Kohunlich wiederentdeckten, lediglich von einer dort ansässigen Kokospalmenart abgeleitet.

Maya Tempel Masken Kohunlich

Der Maya Tempel der Masken in Kohunlich ist wirklich beeindruckend.

Uns persönlich hat in Kohunlich vor allem die Einsamkeit fasziniert, denn hierhin verschlägt es wirklich nur wenige Touristen, so dass wir bei unserem Besuch fast alleine auf dem weitläufigen Areal der Maya Ruinenstätte unterwegs waren. Das Besondere an dieser Ruinenstätte der Maya ist zudem die wirklich wunderschöne Lage mitten im Dschungel und der imposante Maya Tempel der Masken.

Maya Pyramiden Becan

Die Maya Pyramiden von Becan sind extrem beeindruckend.

04. Die Maya Pyramide von Becán

Genau wie Kohunlich liegen auch die Ruinen von Becán an der Strasse 186, die von Chetumal nach Westen führt. Allerdings musst Du für die Anreise nach Becán noch einmal 70 Kilometer mehr in Kauf nehmen als für Kohunlich. Doch der zeitliche Einsatz ist mehr als lohnenswert, denn in Becán findest Du eine wunderschöne Maya Stadt mit einigen der schönsten Pyramiden der Maya.

Auch bei der Ruinenstätte von Becán ist der ursprüngliche Name nicht bekannt und Becán bedeute in etwa „Vom Wasser geformte Schlucht“, was sich auf den einzigartigen Graben rings um die Maya Stätte bezieht.

Maya Stadt Becan

Die Maya Stadt Becan war einst eine der größten Städte der Hochkultur.

Die Maya Stadt Becán war in der Anfangszeit der Hochkultur einst das Zentrum der Maya, was sich an den imposanten Tempelanlagen und Pyramiden auf dem Gelände der Maya Stadt deutlich zeigt. Auch Becán findet bisher bei Touristen nur wenig Beachtung, so dass Du dort bei einem Besuch kaum jemanden auf dem riesigen Gelände der ehemaligen Maya Stadt triffst.

Maya Ruinen Calakmul

Die Maya Ruinen von Calakmul sind unser persönliches Highlight.

05. Die riesige Maya Stadt Calakmul

Gemeinsam mit Tikal und El Mirador, die beide im Gebiet des heutigen Guatemala liegen, war Calakmul mit mehr als 5.000 Gebäuden und über 100 kolossalen Pyramiden und Tempeln einst eine der größten Städte der Maya Kultur. Die Ruinen von Calakmul befinden sich gut 200 Kilometer südwestlich von Chetumal mitten im gleichnamigen Naturschutzgebiet, das Du auf dem Weg zum Eingang der Maya Stätte durchquerst.

Maya Tempel Calakmul

Die Maya Tempel und Pyramiden von Calakmul liegen mitten in einem Naturreservat.

Für uns persönlich ist Calakmul das absolute Highlight unter den Maya Ruinen, denn das Gelände bietet nicht nur imposante Maya Tempel und Pyramiden, sondern gleicht teilweise einem Zoo. Bei unserem Besuch haben wir neben einigen Nasenbären und anderen Tieren auch unzählige Brüllaffen und eine ganze Horde der stark gefährdeten Spinnenaffen in den Bäumen zwischen den Maya Ruinen entdeckt.

Besonders schön bei Calakmul ist unter anderem die 45 Meter hohe Maya Pyramide, die Du hinaufklettern kannst, und einige nicht weniger imposante Gebäude im Umkreis von denen sich ein einzigartiger Ausblick auf die Hauptpyramide bietet.

Maya Ruinenstadt Chichen Itza

Die Maya Ruinenstadt Chicen Itza solltest Du auf keinen Fall verpassen.

06. Der Maya Tempel von Chichén Itzá

Die Ruinenstätte von Chichén Itzá liegt ungefähr 150 Kilometer westlich von Playa del Carmen und ist nicht nur eine der wichtigsten Stätten der ehemaligen Hochkultur, sondern zugleich, mit seiner wunderbaren Pyramide des Kukulcán, sicherlich die bekannteste Maya Ruine der Welt. Daher solltest Du bei Deiner Mexiko Reise auf die Yucatán Halbinsel einen Besuch von Chichén Itzá und seinem 30 Meter hohen Maya Tempel keinesfalls verpassen.

Auch wenn die Ruinenstadt sehr stark besucht ist und Du leider aktuell nicht mehr auf die Pyramide des Kukulcán hinaufklettern kannst, so findest Du auf dem weitläufigen Gelände viele imposante und sehr schön restaurierte Maya Tempel, kleinere Pyramiden und Gebäude wie die Sternwarte, die einen Besuch in Chichén Itzá zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Maya Pyramide Chichen Itza

Die Maya Pyramide von Chichen Itza gehört zu den bekanntesten der Welt.

Gerade in Chichén Itzá kannst Du an vielen Ecken über die sensationellen architektonischen Fähigkeiten der Maya Kultur staunen. So kannst Du am zweimal im Jahr vorkommenden Äquinoktium (die Tage an den Tag & Nacht genau gleichlang sind) das „Schauspiel der gefiederten Schlange“ mit eigenen Augen miterleben, an denen ein Schattenspiel an der Nordseite der Pyramide den Anschein erweckt als würde sich eine Schlange die Treppe der Maya Pyramide hinunterwinden.

Maya Tempel Tulum

Die Maya Tempel von Tulum liegen direkt am Meer.

07. Tulum, die Maya Stätte am Meer

Auch die fast komplett mit einer Stadtmauer umschlossene Maya Stätte von Tulum gehört zu den bekanntesten und wohl am meisten besuchten Ruinenanlagen in ganz Mexiko. Die Ruinenstätte der Maya liegt direkt am Meer und gerade einmal 60 Kilometer südlich von Playa del Carmen an der Rivera Maya. Gerade die unvergleichliche Lage am Strand des azurblauen karibischen Meeres macht Tulum zur meist fotografiertesten Maya Ruine der Yucatan Halbinsel.

Vermutlich war Tulum zur Hochzeit der Maya wegen seiner günstigen strategischen Lage eine Art Handels-Knotenpunktund selbst zur Ankunft der Spanier auf der Yucatan Halbinsel war Tulum noch das religiöse Zentrum der Maya.

Maya Mexiko Souveniers

In Tulum kannst Du unter anderem auch tolle Maya Souvenirs kaufen.

Besonders imposant neben der einzigartigen Lage sind vor allem die Maya Tempel des Herabsteigenden Gottes, der Tempel des Windgottes, der Freskentempel und „Das Schloss“ – wie das höchste Gebäude auf dem Gelände der Maya Ruine von Tulum genannt wird. Bedauerlicherweise sind auch in Tulum viele Bauten mittlerweile Aufgrund des großen Andrangs nichts mehr für Touristen zugänglich, aber einen Besuch in Tulum solltest Du auf Deiner Mexiko Reise auf die Yucatan Halbinsel trotzdem nicht auslassen.

Pyramiden Mexiko ADO Bus

Vom ADO Busterminal in Playa del Carmen kannst Du viele Maya Pyramiden selbst entdecken.

Wie Du die Maya Tempel & Pyramiden in Mexiko erreichen kannst

Wenn Du eine unserer 7 liebsten Maya Ruinen auf der Yucatan Halbinsel in Mexiko besuchen möchtest bieten sich dafür einige unterschiedliche Möglichkeiten, die unter anderem mit Deinen persönlichen Vorlieben, aber sicherlich auch mit Deiner Reiseerfahrung zusammenhängen.

Grundsätzlich kannst Du zwar alle hier vorgestellten Maya Tempel und Pyramiden auch auf eigene Faust erreichen – aber gerade wenn Du kein Spanisch sprichst und nicht sonderlich viel Erfahrung mit Individualreisen hast, lohnt sich unter Umständen der Besuch einiger Maya Ruinen über einen Reiseveranstalter oder einen Anbieter von Ausflügen.

Maya Stadt Kohunlich Dschungel

Einige Maya Städte wie Kohunlich liegen sehr abgelegen im Dschungel.

Solche geführte Touren haben in der Regel auch den Vorteil, dass Dich ein Guide durch die jeweilige Ruinenstätte führt und Du so viele Hintergrundinformationen mit auf den Weg bekommst. Zudem sind vorausgebuchte Reisebausteine oder Ausflüge gerade bei kürzeren Reisen deutlich besser planbar und gerade als Alleinreisender lernst Du noch jede Menge neuer Menschen kennen.

Maya Tempel Iguanas

Auch Iguanas kannst Du in fast jedem Maya Tempel entdecken.

Eine Möglichkeit um Touren zu den bekanntesten Maya Ruinenstätten und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten auf der Yucatán Halbinsel im Voraus zu buchen – findest Du hier:

Fernab von solchen Reisebausteinen und Ausflügen kannst Du die schönsten Maya Ruinen in Mexiko natürlich auch auf eigene Faust mit dem Mietwagen erkunden oder teilweise auch mit den mexikanischen ADO Bussen oder den Colectivos erreichen, aber dafür solltest Du im Idealfall zumindest ein wenig Spanisch sprechen und zudem auch noch über etwas Reiseerfahrung verfügen, denn gerade die Maya Ruinen im Süden von Yucatan liegen recht weit ab vom Schuss.

Einen kleinen Überblick über die möglichen Verkehrsmittel zur Fortbewegung in Mexiko – findest Du hier:

Für welche Variante Du dich letzten Endes auch entscheidest oder ob Du auf Deiner Mexiko Reise sogar eine Kombination aus vorausgebuchten Reisebausteinen und Zeit zum individuellen Reisen nutzt – jede der hier vorgestellten Maya Pyramiden, Tempel und Ruinen ist definitiv einen Besuch wert.

Pyramiden Mexiko Ausblick

Von den Maya Pyramiden in Mexiko hast Du einen endlosen Ausblick.

Noch mehr Mexiko Tipps und Sehenswürdigkeiten

Und das waren sie auch schon unsere Top 7 unter den schönsten Maya Ruinen auf Mexikos Yucatan Halbinsel und wir hoffen, dass auch für Dich der ein oder andere wertvolle und neue Tipp mit dabei war. Wenn Du noch Fragen zu den hier vorgestellten Maya Pyramiden, Tempeln und Stätten hast oder selbst noch eine andere Ruinenstätte zur Liste hinzufügen würdest, dann schreibe uns doch über die Kommentarfunktion weiter unten.

Da wir als Vollzeitreisende fast jedes Jahr einige Monate auf der Yucatan Halbinsel in Mexiko verbringen um dort das warme Klima und fantastische Tauchgänge im Meer und in den Cenoten genießen, findest Du hier auf unserem Blog immer wieder interessante Artikel rund um Mexiko und die schönsten Sehenswürdigkeiten.

Einige der beliebtesten Artikel zum Thema Mexiko hier auf unserem Aktivreise- und Outdoorblog – findest Du hier:

Wenn Du noch mehr über unser Leben als leidenschaftliche Globetrotter, Tauchlehrer und Dauerreisende erfahren möchtest, dann trage Dich doch unterhalb dieses Artikel gleich in unseren Newsletter ein, den wir in unregelmäßigen Abständen an unsere treuen Leser und Fans versenden.

Unterstütze und folge uns doch auch auf den sozialen Netzwerken. Auf unseren Seiten und Kanälen bei Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – findest Du immer wieder aktuelle Bilder, News und Videos direkt von unseren Reisen, Tauchgängen und Abenteuern rund um den Globus.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

  • Monica Thiel sagt:

    Guten Tag Christian, Wir (mein Mann und Ich) möchten gerne eine Yucatan Rundreise anfangs März 2019 unternehmen. Von Cancun bis Cancun für 10/12 Tage. Da wir nicht selber fahren wollen brauchen wir ein Driver/guide: für uns is gut auch auf englisch. Konntest Du jemand empfehlen ? auch für die Rundreise zusammen stellen ? Wir wohnen gerne in gute Hotels oder Haciendas. Da ich in Lugano wohne spreche ich nicht so gut Deutsch. Liebe Grüsse.
    Monica Thiel – CH-6967 Dino

    • Christian sagt:

      Hallo Monica,

      sorry…, aber da kann ich Euch auch nicht wirklich weiterhelfen – wir sind ja kein Mexiko-Reiseveranstalter. Da müsstest Du mal im Internet nach einem entsprechenden Anbieter schauen, der Euch eine Reise zusammenstellen kann.

      Beste Grüße vom Roten Meer Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.