Wie Du die besten Outdoor Schuhe für Dich findest!

Beste Outdoor Schuhe

Wahrscheinlich hast Du das auch schon erlebt, oder…? Du bist auf Suche nach dem besten Outdoor Schuh zum Wandern, fürs Trekking oder auch nur für entspannte Spaziergänge in der Natur und egal ob Du im Internet nach Outdoor Schuhen schaust oder auch in einem Fachgeschäft – die Auswahl an Schuhmodellen scheint nahezu grenzenlos zu sein.

Heutzutage gibt’s für jeden Einsatzzweck, jede Fussform und auch für jeden Geschmack den passenden Outdoor Schuh und da fällt die Auswahl des richtigen Schuhs für Dich, Deine Outdoor-Aktivitäten und Deinen Bedarf natürlich nicht immer ganz leicht.

Aus diesem Grund habe ich Dir in diesem Artikel mal meine persönlichen Tipps zusammengestellt – wie Du die besten Outdoor Schuhe für Dich findest und dazu gibt’s auch noch ein paar Empfehlungen, worauf Du beim Kauf der Schuhe unbedingt achten solltest.

Welche Arten von Outdoor Schuhen gibt’s denn überhaupt?

Das Angebot an Outdoor Schuhen ist gerade im letzten Jahrzehnt förmlich explodiert und damit fällt heute selbst die klassische Einteilung vieler Outdoor Schuhtypen in eine feste Kategorie zunehmend schwerer.

Auch die Zeiten in denen man als echter Outdoor Enthusiast noch zwangsläufig dicke Lederstiefel tragen musste, um sich von den „Turnschuh-Touristen“ auf den Wander- und Bergwegen abzuheben sind damit seit langem vorbei – denn ein Teil der modernen Outdoor Schuhe unterscheidet sich im Bezug auf die Form kaum noch von klassischen Turnschuh Modellen.

Gerade im Bereich Wandern, Fernwandern und Trekking ist der Übergang mittlerweile quasi fliessend – sprich die Schuhtypen sind im Laufe der Zeit einfach immer „multifunktionaler“ und vielen Fällen auch deutlich leichter geworden.

Dennoch macht auch heute noch eine grobe Einteilung der verschiedenen Outdoor Schuhtypen, nach „Schwierigkeitsgrad“ bzw. dem Gelände für die geplanten Aktivitäten durchaus Sinn.

Der All Terrain Outdoor Schuh

Dieser Outdoor Schuh wird auch gerne als Multifunktionsschuh bezeichnet, er ist möglichst leicht und hat eine flexible Sohle, die genügend Dämpfung bietet um lange Wanderungen mit leichtem Gepäck möglichst Rückenschonend zu absolvieren.

Der Wanderschuh oder Trekkingstiefel

Richtige Wanderschuhe bzw. Trekkingstiefel besitzen eine deutlich härtere Sohle und sind in erster Linie für Wanderungen mit schwerem Gepäck und auf einfachen Wegen in Gebirgsregionen geeignet.

Bergwander- und Alpinstiefel für Profis

Schuhe dieses Typs sind ausschliesslich für Aktivitäten in anspruchsvollen Bergregionen geeignet. Sie bieten möglichst viel an Stabilität und teilweise auch einen Kälteschutz.

Outdoor Schuhe Wandern

Ein bequemer Outdoor Schuh ist die Grundlage für eine angenehme Wanderung.

Halbschuh oder Stiefel als Outdoor Schuh – was ist besser?

In der Regel bietet ein hoher Outdoor Schuh deutlich mehr Stabilität und damit auch zusätzliche Sicherheit im Schuh, so dass Du nicht so leicht umknickst. Vorteilhaft ist das vor allem bei Aktivitäten in anspruchsvollerem Gelände oder wenn Du z.B. einen schweren Rucksack auf dem Rücken trägst.

Halbschuhe hingegen sind in den meisten Fällen leichter, bieten eine bessere Bewegungsfreiheit und trocknen in der Regel auch viel schneller als ein hoher Schuh.

Ob nun ein Halbschuh oder ein Stiefel die richtige Wahl für Dich ist, ist in erster Linie Geschmacksache.

Nur wenn Du wirkliche Probleme mit der Stabilität der Knöchel hast, leicht umknickst oder Du in sehr unwegsamen Gelände unterwegs bist, dann sollte Deine Wahl eher auf einen höheren Outdoor Schuhfallen der Dir mehr Stabilität verleiht.

Outdoor Schuhe kaufen – was wirklich zählt…!

Trotz aller Einteilungen und Empfehlungen der Hersteller zählt aus meiner ganz persönlichen Erfahrung allerdings letzten Endes nur Eines auf der Suche nach dem besten Outdoor Schuh für Dich:

„Suche Dir den Schuh aus, mit dem Du dich wirklich rundum wohl fühlst…! Einen Schuh, der sich gut an Deinem Fuss anfühlt und von dem Du glaubst, dass er für Dich der Richtige ist.“

Solange Du Dich nicht in extremes Gelände wagst, sollte aus meiner persönlichen Sicht darauf Dein Hauptaugenmerk liegen.

Denn auch wenn all die verschiedenen Materialeigenschaften sicherlich Vorteile für unterschiedlichste Situationen und Einsatzzwecke mit sich bringen, so bringt es letzten Endes doch nichts wenn Du einen Outdoor Schuh trägst, mit dem Du dich Unwohl fühlst und der Dir vielleicht auch nicht sonderlich gut gefällt.

Ich selbst bin da das beste Beispiel, denn in den letzten Jahren habe ich viele, teils mehrwöchige und auch sehr anspruchsvolle, Wanderungen mit einem ganz einfachen Wanderschuh aus Leder von Timberland absolviert – weil er einfach „saubequem“ war.

leichte Outdoor Schuhe

Leichte Outdoor Schuhe unterscheiden sich optisch kaum noch von Turnschuhen.

Meine persönlichen Tipps für den Outdoor Schuh Einkauf

Egal ob Du deine Outdoor Schuhe online bestellst oder in einem Fachgeschäft kaufst, Du solltest schon bei der Anprobe auf jeden Fall einige wichtige Punkte beachten, damit Du später keine bösen Überraschungen erlebst.

Hier meine Tipps zur Anprobe, mit denen ich auf der Suche nach den besten Outdoor Schuhen für mich in der Vergangenheit sehr gute Erfahrung gemacht habe:

1. Anprobe mit Outdoor Socken

Wenn Du die Schuhe anprobierst, trage dabei die Socken, die Du später auf Deinen Wanderungen tragen möchtest. Die Passform Deines Outdoor Schuhs kann nämlich je nach Socken den Du trägst unterschiedlich ausfallen.

2. Outdoor Schuhe vergleichen

Spätestens wenn Du eine engere Auswahl getroffen hast solltest Du die Passform der zur Auswahl stehen Outdoor Schuhe direkt miteinander vergleichen. Dazu ziehst Du am besten an jeden Fuß ein unterschiedliches Modell an und tauschst diese zwischendurch, denn die Passform des Schuhs kann auch zwischen linken und rechten Fuß variieren.

3. Schuhe möglichst lang testen

Ziehe die Schuhe die Du zum Kauf in Betracht ziehst nicht nur kurz an und direkt wieder aus, sondern trage sie möglichst lange am Fuß – am besten mindestens 30 Minuten. Nur so kannst Du herausfinden ob sich nicht doch unangenehme Druckpunkte entwickeln.

4. In allen Lagen testen

Ein Outdoor Schuh soll Dich bei Deinen Aktivitäten in der Natur begleiten, also teste ihn auch mit natürlichen Bewegungen. Laufe mit den Schuhen, rolle die Schuhe gerade und seitlich ab und stellt Dich auch mal länger auf die Zehenspitzen um sicher zu gehen, dass Deine Zehen nicht vorne „anschlagen“.

5. Was passt, das passt…!

Wenn Du beim Anziehen des Outdoor Schuhs irgendwo unangenehmen Druck verspürst, dann sortiere den Schuh sofort aus – auch wenn Dir jemand erzählt, dass sich das nach dem Einlaufen schon gibt. In der Regel ist das nämlich nicht der Fall – ein guter Outdoor Schuh sitz auf Anhieb perfekt…!

6. Immer etwas größer

Einen Outdoor Schuhen solltest Du immer eine halbe oder eine ganze Nummer größer kaufen, denn nur so hat Dein Fuß genügend Platz um sich bei anstrengenden Wanderungen auch im Schuh auszudehnen. Kaufst Du denn Schuh zu eng, kann das schnell zu unangenehmen Druckstellen an den Zehen führen.

Outdoor Halbschuh

Halbschuhe bieten weniger Stabilität, sind aber deutlich leichter als Stiefel.

Orientierungshilfe für die besten Outdoor Schuhe

Wenn Du dir bei der riesigen Auswahl an Outdoor Schuhen trotzdem nicht sicher bist, welches Modell für Dich das richtige sein könnte – dann versuche es doch mal mit dem Outdoorschuh-Berater auf der Sportscheck Webseite.

Auf dieses Online-Tool bin ich vor kurzem zufällig gestoßen und auch wenn Du damit natürlich nicht direkt den idealen Schuh für Dich persönlich finden kannst, so hilft es Dir in jedem Fall dabei die Auswahl schonmal auf die besten Outdoor Schuhe für Deine geplanten Aktivitäten einzugrenzen – was ich persönlich ganz nützlich finde.

Noch mehr zum Thema Wandern, Trekking und Ausrüstung

Ich hoffe dieser Artikel hilft Dir ein wenig dabei aus der riesigen Auswahl der Outdoor Schuhe den Besten für Dich und Deine Aktivitäten in der Natur zu finden. Denk immer daran, solange Du dich in und mit dem Schuh wohl fühlst – hast Du die richtige Auswahl getroffen.

Hier auf unserem feel4nature Blog gibt’s immer wieder persönliche Tipps und Erfahrungen zu Outdoor-Ausrüstung und Berichte über unsere Wanderungen und Outdoor Abenteuer.

Wenn Du keinen unserer Artikel mehr verpassen möchtest, dann trage Dich doch weiter unten in unseren Newsletter ein und folge uns auf Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – hier findest Du auch aktuelle News und Bilder von unserem Leben als Globetrotter.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

8 Kommentare

  • Alex sagt:

    Hallo Christian,

    schön einen Bericht über Outdoor Schuhe zu lesen.

    Damit gibst du einen super Einblick in das Thema. Der Markt ist wie du schon sagst überschwemmt von Produkten. Eine gute Beratung und ein langer Test sind Gold wert.

    Bei der Auswahl der richtigen Schuhe, ist unsere Wahl auf knöchelhohe Schuhe von Lowa gefallen. Dabei war die Auswahl des Stoffes sehr entscheidend.

    Wir haben uns damals für Leder und gegen Gore-Tex entschieden, denn die Membran atmet ab 20 Grad nicht mehr und man fängt übermässig an zu schwitzen in den Schuhen. Das kann in tropischen Ländern zu Problemen führen.

    Wir tragen unserer Schuhe mittlerweile über 1 Jahr und sind damit sehr zufrieden. Auch nach längeren Wanderungen gibts keine Blasen oder Entzündungen.

    Alles wunderbar, kann Lowa sehr empfehlen!

    Liebe Grüße aus Thailand
    Alex

    • Christian sagt:

      Hallo Alex,

      freut mich zu hören, dass Du mit Deinen Lowa Schuhen bisher sehr gute Erfahrungen gemacht hast – bisher sind wir von unseren Modellen auch sehr angetan.

      Beste Grüße, Christian

  • Jana sagt:

    Hallo Christian,

    danke für den ausführlichen Ratgeber.

    Als absoluter Wanderfreak sind mir meine Schuhe heilig. Seit Jahren schon nutze ich das gleiche Modell – knöchelhohe Schuhe von Lowa und ein superleichter Trekkingschuh von Patagonia. Ich habe immer mal wieder neue Modelle getestet, bin aber immer wieder gern zu meinen Modellen zurückgekehrt.

    Mir ist wichtig zu wissen, dass es passt, dass meine Füsse gut versorgt sind und dass ich mir keine Gedanken machen muss bzgl. Blasen o.ä.. Dafür verzichte dann auch gerne auf neuere Modelle.

    Beste Grüsse, Jana

    • Christian sagt:

      Hallo Jana,

      vielen Dank für Dein Feedback.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass man bei seinem „Lieblingsmodell“ bleibt wenn man damit gute Erfahrungen gemacht hat – da sind wir ganz ähnlich.

      Ich wünsche Dir noch viel Spass auf Deinen Wanderungen.

      Beste Grüße, Christian

  • Günter sagt:

    Hallo Christian,
    ein recht gut auf den Punkt gebrachte Zusammenfassung und dennoch gibt es nach meiner Ansicht nach noch Ergänzungen.
    Die verwendeten Materialien spielen aus meiner Sicht auch eine Rolle!
    Ein Lederschuh hat andere Eigenschaften als diverse Nylon Materialien, das gilt für Innen als auch für Außen.
    Auch der Einsatzort ist nicht zu vernachlässigen, den in trockenen Gegenden wird der Schuh anders beansprucht als in Gebieten wo man ständig mit Feuchtigkeit zu tun hat, wie in Skandinavien.
    Nicht umsonst setzt Lundhags bei seinen Stiefeln auf Vollleder. Beim Fußklima geht es natürlich weiter, ein feuchter Fuß bekommt Blasen und allen Versprechungen der Industrie zum trotz, Membranen bringen im Schuh gar nix! Weil der Fuß erheblich über die Fußsohle schwitzt und die steht bekanntlich meist auf einem Kunststoff Fußbett, was nicht dazu beiträgt weniger zu schwitzen bzw. die Feuchtigkeit abzutransportieren. Mache Hersteller verwenden zumindest Kork.
    Alternativ kann ich empfehlen eine Einlegesohle aus gefilzter Merino Wolle zu verwenden, ein weiteres Paar in den Rucksack zum tauschen. In Verbindung mit Merino Socken hat man wenig Probleme mit Blasen, die aufgrund von Feuchtigkeit entstehen.
    Es ist ein sehr umfangreiches Thema und letztlich muss es jeder für sich und seine Füße entscheiden.
    Und gerade hier gibt es den nächsten Irrglauben, dass man den Fuß immer in einen dicken schweren Schuh stecken muss.
    Ich hab mir vor 5 Jahren die Ferse bei einem Kletterunfall gebrochen und nachdem ich nach einen Jahr wieder vernünftig laufen konnte, hatte mir mein Arzt Barfußlaufen verordnen!
    Und das sollte man so oft wie möglich, es gibt tolle Barfußschuhe und damit kann man auch normale Wanderungen absolviere.
    Das Verletzungsrisiko von umknicken usw. singt sogar!
    Es ist eine echte Befreiung, man stärk die gesamte Muskulatur, sämtliche Gelenke werden geschont und und und.
    Insgesamt hat es nur positive Auswirkungen, auch auf den gesamten Körper.
    Hierzu kann ich nur das Buch empfehlen ,,Füsse gut, alles gut“ von Carten Stark.
    Beschäftigt Euch mal damit, es dauert am Anfang bis sich die Muskulatur aufbaut, aber es lohnt sich!

    BG
    Günter

    • Christian sagt:

      Hallo Günter,

      vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Mit Deinen Anmerkungen liegst Du natürlich völlig richtig…

      Allerdings war es mir wichtig, dass ich in dem Artikel klar machen, dass es aus meiner Sicht in erster Linie um das persönliche Gefühl und die Passform des Schuhs geht. Klar, spielen die Materialien auch eine Rolle – keine Frage, aber da es in unserem Blog in erster Linie ums Fern- und Wildniswendern geht, was kein Schuh dauerhaft mitmacht – bin ich darauf nicht großartig eingegangen. Persönlich haben wir einfach die Erfahrung gemacht, dass kein Schuh und kein Material wirkliche Vorteile auf langen Wanderungen bringen – schon alleine, da sich häufig auch die Wetter- und Terrainbedingungen auf so einer Wanderung rasch verändern. Trotzdem ist Dein Hinweis natürlich berechtigt…

      Auch beim Barfuss-Laufen bin ich ganz Deiner Meinung, allerdings nutze ich keine Barfuss-Schuhe sondern laufe lieber „natürlich Barfuss“. 😉 Wir verbringen ja viel Zeit in Jahr in warmen Regionen und da bin ich häufig barfuss auf den verschiedensten Untergründen unterwegs. Daher weiß ich, dass das sehr gut für die Muskulatur etc. ist – im Grunde wäre es am besten wenn man nur Schuhe trägt wenn es sich nicht anders einrichten lässt…

      Ich wünsche Dir noch viel Spass bei Deinen Outdoor-Abenteuern und hoffe Du schaust immer mal wieder auf unserem Blog vorbei.

      Beste Grüße aus Mexiko, Christian

  • Marco sagt:

    Hallo Christian,

    ich hab mir nach deinem Artikel die Lowa Renegade GTX gekauft und bin vollkommen zufrieden. Das ultimative Tragegefühl 😉

    • Christian sagt:

      Hallo Marco,

      super – dann wünsche ich Dir viel Spass mit Deinen neuen Trekking Schuhen.

      Beste Grüße aus Mexiko, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.