Wandern auf 21 Rheinsteig Etappen durch Deutschland

Rheinsteig Etappen

Um es gleich ganz offen vorweg zu sagen: „Wir sind eigentlich keine wirklich großen Fans, was das Wandern in Deutschland betrifft!“ Dafür hat uns die Weite, Einsamkeit und unbändige Natur auf unseren Wanderungen durch die Wildnis von Amerika, Norwegen & Co. einfach zu sehr begeistert und in ihren Bann gezogen.

Doch im Mai letzten Jahres, nach unserer unfreiwilligen Rückkehr vom 3.500 Kilometer langen Appalachian Trail im Osten der USA, haben wir uns für knapp vier Wochen zu Fuss aus dem Bergischen Land auf den Weg gemacht um den kompletten Rheinsteig zu wandern – den Rheinsteig in 21 Etappen von Bonn bis nach Wiesbaden.

Da sich Nadja (meine Lebensgefährtin) von Ihrer schweren Lungenentzündung, welche uns zum Abbruch des Appalachian Trails zwang, gerade erst erholt hatte waren wir damals auf der Suche nach einer „einfachen“, aber landschaftlich reizvollen Wanderung mit einer sehr guten Infrastruktur – weshalb wir uns schliesslich auch für das Wandern auf den 21 Etappen des Rheinsteig Wanderweges entschieden.

Vier Wochen Jakobsweg & Rheinsteig wandern

Unsere fast vierwöchige Wanderung führte uns dabei über Teile des bergischen Jakobsweges und das Rheinufer bis zum Rathausplatz in Bonn, dem Startpunkt des Rheinsteig Prädikatswanderweges. Von dort wanderten wir über 21 Etappen über den Rheinsteig – immer wieder mit kurzen Abstechern in die malerischen Städtchen im Rheintal, an das Rheinufer und auf den parallelverlaufenden RheinBurgenWeg.

Rheinsteig - Altenberger Dom

Unser Weg zum Rheinsteig führte uns am Altenberger Dom vorbei.

Auch wenn das Wandern auf den Rheinsteig Etappen sicherlich nicht mit den Fern- oder Wildniswanderungen vergleichbar ist, die normalerweise einen großen Reiz auf uns ausüben – so verbrachten wir beim Wandern auf dem Rheinsteig doch vier fantastische Wochen mit grandiosen Aussichten über das Rheintal, interessanten Begegnungen und sehr entspannten Wandertagen.

Aus diesem Grunde können wir das „Rheinsteig Wandern“ ohne Zweifel weiterempfehlen, gerade als Vorbereitung oder Einstieg in das Thema Fernwandern bieten die Etappen des Rheinsteig ideale Vorraussetzungen.

Warum gerade auf dem Rheinsteig Wandern?

Im Vergleich zu vielen anderen deutschen Wanderwegen und Alpenwanderungen auf denen wir bisher unterwegs waren, hat uns das wandern auf den Rheinsteig Etappen sehr gut gefallen.

Der Rheinsteig bietet gerade Einsteigern ins Thema Fern- & Weitwandern durch seine bemerkenswerte Infrastruktur einige gravierende Vorteile. Auch wenn dies ansonsten für uns nicht gerade die höchste Priorität besitzt , so war es doch für unsere Wanderung im Mai des letzten Jahres ein ideales Angebot.

Markierungen der Rheinsteig Etappen

Durch seine durchgängige blaue Wegemarkierung, die vielen gelb ausgeschilderten Zubringerwege und die engmaschige Infrastruktur – welche die Etappen des Rheinsteigs umgibt – bietet das Wandern auf dem Rheinsteig ideale Vorraussetzungen für Tageswanderer oder auch Einsteiger in das Thema des Fernwanderns.

Einkaufs- & Einkehrmöglichkeiten auf dem Rheinsteig

Nahezu auf jeder Etappe bietet sich die Möglichkeit zum Abstieg – für notwendige Besorgungen oder einfach zum Verweilen – in das malerische Rheintal mit seinen kleinen Städtchen oder imposanten Sehenswürdigkeiten direkt am bekanntesten Fluss Deutschlands.

Rheinsteig Remagen

Abstecher während unserer Rheinsteig Wanderung an den Rhein nach Remagen.

Auch wir nutzten auf unserer Wanderung auf dem Rheinsteig zahlreiche Gelegenheiten zum Abstieg wie zum Beispiel nach Remagen, Linz am Rhein oder auch zu einem ausführlichen Besuch des Deutschen Ecks in Koblenz.

Tourismus auf dem Rheinsteig

Angenehm überrascht waren wir persönlich beim Wandern auf den Rheinsteig Etappen, dass diese zumindest im Mai während unserer Wanderung nicht so „überlaufen“ waren wie zahlreiche andere deutsche Weitwanderwege.

Rheinsteig Sehenswürdigkeiten

Auf dem Rheinsteig gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten für die ein Abstecher lohnt.

Ebenso gut gefallen haben uns zudem die vielen kleinen, persönlichen und individuellen Möglichkeiten zur Einkehr am Wegesrand – die ganz und gar nicht den Eindruck des typischen Massentourismus erwecken wie man es zum Beispiel aus der Alpenregion kennt.

Anbindung an die Rheinsteig Etappen

Zu guter Letzt spricht für das Wandern auf dem Rheinsteig noch eine extrem gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Nahezu direkt von jeder der Rheinsteig Etappen aus ist eine problemlose Rückkehr zum Startpunkt mit der Bahn oder regionalen Bussen möglich – so war es auch für uns ein leichtes am Ende unserer Wanderung aus Wiesbaden über Koblenz und Köln zurück ins Bergische Land zu gelangen.

Die schönsten Rheinsteig Etappen auf 320 Kilometern

Im Nachhinein betrachtet ist es nach solch einer langen Wanderung – wie auf den insgesamt 320 Kilometer langen Rheinsteig Etappen – immer schwierig zu entscheiden welche der 21 Etappen denn nun die schönsten waren. Letzten Endes ist es doch immer das Gesamterlebnis einer Fernwanderung die einen positiven emotionalen Eindruck hinterlässt – oder eben nicht.

Rheinsteig Wanderpause

Viele schöne Aussichtspunkte am Rheinsteig laden zu einer Wanderpause ein.

Für uns war das gesamte „Rheinsteig Wandern“ in jedem Fall ein sehr schönes Erlebnis. Über weite Teile der Rheinsteig Etappen waren wir von der naturbelassenen Wegführung und den fantastischen Aussichten hinunter in das Rheintal, welches zum Teil zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, sogar extrem positiv überrascht und angetan – was bei unserer Vorliebe für ursprüngliche und wilde Wanderungen schon etwas heissen will.

Fernab vom runden Gesamterlebnis unserer Wanderung über die Berge und Täler der 21 Rheinsteig Etappen, waren wir wahrscheinlich am meisten angetan von jenen beiden Etappen die uns an den schönsten Aussichtspunkten im Siebengebirge und Mittelrheintal vorbeiführten:

Königswinter – Bad Honnef

Direkt vom Rheinufer in Königswinter führt diese Rheinsteig Etappe steil hinauf zum Drachenfels mit der bekannten Ruine der Drachenburg und direkt im Anschluss folgt ein rasanter Abstieg hinunter zum „Ulanendenkmal“ von Rhöndorf – dem einstigen Wohnort unseres Altbundeskanzlers Konrad Adenauer.

Von hier windet sich ein weiterer langgezogener Aufstieg hinauf zur Ruine der Löwenburg, von welcher wir bei herrlichem Wanderwetter auf unserer Rheinsteig Wanderung eine grandiose Aussicht bis zurück zum Kölner Dom genossen.

Nach der Möglichkeit zu einer kühlen Erfrischung im Gasthaus Löwenburg, unterhalb der Burgruine, führt diese Rheinsteig Etappe weiter über einige Berge & Täler etwas weg vom Rheintal, bevor sie über einen langen Bogen ins Zentrum von Bad Honnef, zurück am Rhein endet.

Rheinsteig Camping Drachenfels

Nachtquartier mit herrlichem Blick auf den Drachenfels.

Für uns ging es nach dieser Rheinsteig Etappe noch hinüber auf die andere Rheinseite zum empfehlenswerten Campingplatz Siebengebirgsblick – direkt am Rolandswerth, wo wir die Nacht mit Blick auf die Burgruine des Drachenfels verbrachten.

St. Goarshausen – Kaub

Die längste und wahrscheinlich beeindruckendste der 21 Rheinsteig Etappen beginnt mit einem „Paukenschlag“ – dem steilen Anstieg zum Patersberg mit seinem „Dreiburgenblick“. Von dort wandern wir auf dem Rheinsteig wieder hinab nach St. Goarshausen um direkt darauf durch die verwinkelten Gassen wieder steil hinauf zur Burg Katz zu steigen, von wo uns ein Weg hinüber zum Loreley Besucherzentrum führt.

Rheinsteig Burg Katz

Einer der wunderschönen Ausblicke hinunter ins Rheintal.

Auf unserer Wanderung über den Rheinsteig war zum Glück nur wenig Betrieb am sehr touristischen Aussichtspunkt der Loreley, so das wir im Café Mittelrheintal einen ausgiebigen Stop zur Stärkung einlegten.

Über den Weinlehrpfad der Loreley geht es danach weiter zum sicherlich schönsten Abschnitt aller Rheinsteig Etappen – der mit zahlreichen spektakulären Aussichtspunkten wie der Felskanzel oder dem Fünf-Seen-Platz gespickt ist.

Nach dieser sehr schönen Strecke gelangt man auf dem Plateau in die kleine Ortschaft Dörscheid, von wo aus ein Panorama Abstieg hinab in die Ortschaft Kaub führt.

Wir beendeten diese Rheinsteig Etappe jedoch bereits im sehr empfehlenswerten Landhaus Blücher in Dörscheid, wo wir die einzige Hotelübernachtung auf unserer gesamten Wanderung auf dem Rheinsteig einlegten.

Rheinsteig UNterkunft

Unsere Unterkunft in Dörscheid – Landhaus Blücher.

Der Besitzer des Landhaus Blücher bot uns Fernwanderern auf dem Rheinsteig freundlicherweise ein wunderschönes Landhauszimmer zum „absoluten Sonderpreis“ an – da konnten wir natürlich nicht „Nein“ sagen.

Fernwandern über alle Rheinsteig Etappen

Autarkes Fern- & Weitwandern hat in Deutschland scheinbar immer noch einen extrem hohen Seltenheitswert, denn während unserer Fernwanderung über die 21 Rheinsteig Etappen bis hinunter nach Wiesbaden wurden wir mehr als nur einmal ungläubig und misstrauisch beäugt.

Zwar trafen wir auch einige andere Wanderer die am Stück über den kompletten Rheinsteig wandern wollten, doch diese waren lediglich mit einem kleinen Tagesrucksack unterwegs und liessen sich allesamt Ihr „Gepäck“ von Hotel zu Hotel transportieren.

Obwohl wir mit unserer „ultraleichten“ Ausrüstung inklusive Rucksack, Zelt, Schlafsack & Co. bereits unter 10 Kilo liegen, hielten uns wohl die meisten Wanderer und Passanten denen wir auf den Rheinsteig Etappen begegneten aufgrund der Abmaße unserer Rucksäcke wohl für mittellose Backpacker die quer durch Europa reisen oder gar für Obdachlose.

Rheinsteig Etappen

Der Rheinsteig bietet streckenweise wunderschöne & naturbelassene Wege.

Wer also auch wie wir autark mit Zelt und Campingkocher über die volle Distanz der 21 Rheinsteig Etappen wandern möchte, der sollte auf das ein oder andere abwertende Kommentar und misstrauischen Blick von anderen Wanderern vorbereitet sein.

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass wir während unserer Wanderung auf dem Rheinsteig auch einige Male positiven Zuspruch erhielten und sich auch nette Gespräche mit interessierten Weggefährten ergaben.

Unterkünfte auf den Rheinsteig Etappen

Die Infrastruktur rund um die Rheinsteig Etappen ist durch die vielen Ausflugsziele am Wegesrand natürlich extrem touristisch und ausgeprägt. Das bringt neben unzähligen Möglichkeiten zur Einkehr und zum Einkauf von Lebensmitteln auch eine sehr hohe Dichte an Unterkünften wie Jugendherbergen, Hotels und Campingplätzen mit sich.

So ist es an den Start- und Endpunkten der einzelnen Rheinsteig Etappen problemlos möglich für jeden Geschmack die passende Unterkunft zu finden.

Während unserer Wanderung auf dem Rheinsteig haben wir bis auf eine Übernachtung im Landhaus Blücher in Dörscheid, ausschliesslich auf Campingplätzen und in der freien Natur (was natürlich eine gesetzliche Grauzone darstellt) übernachtet – was wir bedenkenlos weiterempfehlen können.

Rheinsteig Deutsches Eck

Übernachtung auf dem Campingplatz direkt am Deutschen Eck in Koblenz.

Alle Campingplätze auf denen wir auf den Rheinsteig Etappen übernachteten haben wir über Google Maps auf dem Smartphone ausfindig gemacht – die meisten davon lagen unmittelbar am Wegesrand der Rheinsteig Etappen.

Ein umfassendes Verzeichnis aller Unterkünfte findest Du auf der offiziellen Webseite des Rheinsteig Prädikatswanderweges:

Aus unserer Erfahrung sind gerade die Unterkünfte abseits der größeren Städte und touristischen Ausflugsziele besonders empfehlenswert, auch wenn Sie teilweise etwas Abseits oder direkt auf den Rheinsteig Etappen statt an den Start- und Endpunkten liegen.

Wandertipps zu den Rheinsteig Etappen

Falls Du nach diesem Artikel auf den Geschmack gekommen bist und Lust bekommen hast auch eine oder gleich mehrere Etappen des Rheinsteig zu wandern, dann findest Du hier den Link zum offiziellen Tourenplaner des Rheinsteig:

Der Tourenplaner gibt Dir einen erstklassigen Überblick über die einzelnen Rheinsteig Etappen mit zahlreichen Tipps zu Unterkünften, Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten.

Als Übersicht zu den Rheinsteig Etappen haben wir während unserer Wanderung einen Wanderführer des Rother Bergverlags genutzt, der neben den Rheinsteig Etappen auch den kompletten RheinBurgenWeg beschreibt.

Der Rheinsteig Wanderführer vom Rother Bergverlag bietet zwar etwas wenig an Hintergrundinformationen zur Strecke und den Sehenswürdigkeiten, verfügt dafür aber über sehr übersichtliche Wegbeschreibungen. Neben dem Wanderführer nutzten wir als GPS Navigation auf den Rheinsteig Etappen wie immer Maps 3D GPS Tracks auf unserem iPhone, von dem wir hier im Blog schon häufiger berichtet haben.

Hier findest Du weitere Informationen zum Rheinsteig Wanderführer und der GPS iPhone App unserer Wahl:

Weitere Infos, News und Bilder von unseren Wandertouren findest Du auch auf unseren Seiten bei Facebook, Google+, Twitter und Instagram – hier findest Du auch weitere Artikel und jede Menge Tipps rund um die Themen Trekking, Tauchen, Reisen & Natur.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Anmerkung*: Die Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate Links für die feel4nature eine geringe Provision erhält falls Du einen dieser Artikel kaufst. Dies hilft uns bei der Kostendeckung dieses Blogs.

9 Kommentare

  • Ich bin letztes Jahr, zumindest einen Teil des Rheinsteigs gewandert und letzte Woche habe ich spontan an einem freien Tag eine Etappe des Rheinburgenweges erlaufen. Immer wieder sehr schön.

    • Kriechel Patrick sagt:

      Guten Tag.
      Bin über Google auf eure Seite gelandet und gefällt mir sehr gut.
      Bin 26 Jahre und habe mir vorgenommen nach meinem Geburtstag den gsnzen Rheinsteig zu meistern.
      Die Zeit und die 320 km möchte ich gerne für mich nutzen um voll und ganz bei mir zu sein, um mich selber zu finden.
      Was benötigt man alles in seinem Rucksack für diesen Trip?
      Worauf muss ich besonders achten.
      Danke Lg Patrick

      • Christian sagt:

        Hallo Patrick,

        es freut mich sehr zu hören, dass Dir unsere Seite gut gefällt – danke Dir für Dein Lob! 🙂

        Der Rheinsteig ist wirklich eine schöne Wanderung für Einsteiger und im Grunde gibt es da nicht besonders viel zu beachten. 😉 Im Grunde hast Du die Möglichkeit von Hotel zu Hotel zu laufen, Du kannst aber auch auf Campingplätzen oder „wild“ Zelten (ist eigentlich nicht erlaubt) – je nachdem wie groß Dein Budget ist. Danach richtet sich letzten Endes auch Deine Packliste für den Rucksack – in jedem Fall solltest Du nicht zuviel mit auf die Wanderung nehmen. 😉 Hier an unserer AT Packliste kannst Du Dich in jedem Fall ganz gut orientieren und dann einfach weglassen was Du nicht brauchst:

        http://feel4nature.com/unsere-appalachian-trail-packliste-2015/2015

        Was bzgl. des Rheinsteigs noch wichtig wäre – ist das eher sehr touristisch ist. Er führt quasi nur von einem Touristenort in den nächsten. Wenn Du etwas mehr Abwechslung suchst – solltest Du zwischendurch immer mal wieder auf den Rheinburgenweg wechseln, der verläuft über weite Strecken auf der anderen Rheinseite entlang und kreuzt den Rheinsteig auch ab und an. Solltest Du noch spezielle Fragen haben, kannst Du dich gerne wieder melden…

        Bis dahin wünsche Ich Dir schonmal eine tolle Wanderung…!

        Beste Grüße, Christian

  • Adele sagt:

    Ich habe das großartige Glück, quasi direkt am Rheinsteig zu wohnen, unterhalb von Kloster Eberbach. Wunderschöne Gegend, auch wenn ich natürlich etwas voreingenommen bin. Die hessischen Etappen bin ich bereits alle (teils mehrfach) gelaufen und jedes Mal träume ich davon, einmal von Bonn den ganzen Rheinsteig bis nach Hause zu laufen – irgendwie eine schöne Vorstellung, am Ziel direkt in das eigene Bett fallen zu können. So langsam gehe ich die Planung auch wirklich an. 🙂 Ein leichtes, wasserdichtes Zelt für 2 wäre als erstes Mal gut. 😀

    • Christian sagt:

      Hallo Adele,

      da hast Du ja wirklich eine „günstige Wohnlage“ für den Rheinsteig. 🙂 Drücke Dir die Daumen, dass Du die komplette Wanderung angeht…auch wenn wir nicht so große Fans vom Wandern in Deutschland sind, so hat uns der Rheinsteig doch viel Spass gemacht. 😉

      Beste Grüße& viel Erfolg, Christian

  • Fabian sagt:

    Hey, mal eine Frage, wie ladet ihr euer oben auf genanntes IPhone auf?
    Lg

    • Christian sagt:

      Hallo Fabian,

      ich nutze zwei PowerBanks mit denen ich z.B. das iPhone 6+ bis zu 8 Mal aufladen kann. Auf unserer Wanderung auf dem Appalachian Trail – die wir in ein paar Wochen starten – werde ich auch mal ein Solarladegerät testen…meinen Bericht gibt’s dann hier auf dem Blog. 😉 Hoffe das hilft Dir weiter…

      Beste Grüße, Christian

  • Andre sagt:

    Wirklich ein sehr schöner Blog, viele Informationen und schöne Bilder, einige Textpassagen zauberten mir ein Schmunzeln auf die Lippen, vor allem die, das man mit größerem Gepäck auf dem Rücken von einigen Wandern beäugt wird als wäre man nicht von dieser Welt (schmunzel).
    Mir geht es auch jedes mal so wenn Ich in Deutschland über mehrere Tage unterwegs bin und kleinere Dörfer durchlaufe, aber wenn man an die Bewohner heran tritt und einen lustigen Spruch auf den Lippen hat und ins Gespräch kommt, sind viele erstaunt das es Menschen gibt die ihre Freizeitgestaltung eben etwas anders angehen. Ansonsten kann ich nur sagen das Deutschland ein sehr schönes Land ist um es mit Rucksack und Zelt zu bereisen. Werde mich auch auf den Rheinsteig begeben um da meinen Jahresurlaub zu verbringen, Vorfreude ist groß, und Ich wünsche mir auch diese Begegnungen wie Ich sie in anderen Ländern erfahren durfte.

    • Christian sagt:

      Hallo Andre,

      danke Dir für Dein Lob! Viel Spass auf Deiner Wanderung auf dem Rheinsteig – wird sicherlich eine tolle Tour…! 😉

      Beste Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.