Unser Malediven Urlaub im Kuramathi Island Resort

Kuramathi Malediven Urlaub

Hast Du auch Lust die traumhaften Inseln der Malediven mit Ihren blauen Lagunen in natura zu erleben? Oder suchst Du ganz gezielt nach einer passenden Insel für Deine nächste Reise auf die Malediven? Dann ist vielleicht das Kuramathi Island Resort im Rasdhoo Atoll, dass wir gerade besucht haben, interessant für Dich?!

Nachdem wir drei ganze Monate in den USA unterwegs waren, dort viele Wanderungen unternamen und durch die Nationalparks an der Ostküste gereist sind – sehnten wir uns danach mal wieder ausgiebig Tauchen zu gehen und beschlossen kurzerhand für ein paar Wochen auf die Malediven zu fliegen.

Neben einer zehntägigen Tauchsafari durch das Ari-Atoll wollten wir noch eine neue Insel „ausprobieren“ auf der wir bei unseren unzähligen beruflichen und privaten Reisen auf die Malediven noch nicht waren und dabei fiel unsere Wahl diesmal auf das Kuramathi Island Resort im Beach Bungalow mit Jacuzzi direkt am Strand.

Die Malediven Insel Kuramathi im Rasdhoo Atoll

Das Kuramathi Island Resort gehört mit einer Länge von 1,8 Kilometern zu den größeren Hotel-Inseln auf den Malediven und liegt im kleinen Rasdhoo Atoll ca. 56 Kilometer nördlich von der Hauptstadt Male entfernt – der Transfer nach Kuramathi erfolgt wie so häufig im Malediven Urlaub mit dem Wasserflugzeug oder – etwas preisgünstiger – mit dem Boot.

Kuramathi Luftaufnahme

Landeanflug auf Kuramathi mit dem Wasserflugzeug. ©Kuramathi

Wie alle Malediven Inseln hat auch Kuramathi mit der Erosion und dem stetig steigenden Meeresspiegel zu kämpfen, so dass die Inseln nicht komplett von einem schönen Sandstrand umgeben ist. Verglichen mit anderen Malediven Inseln findet sich jedoch durch die Größe des Kuramathi Island Resorts für jeden Malediven Urlauber ein passender und schöner Strandabschnitt zum Relaxen und ausgiebigen Baden im „badewannenwarmen“ indischen Ozean.

Ein weiterer Pluspunkt, der durch die Größe des Kuramathi Island Resorts entsteht, ist die ausgedehnte Vegetation auf der grünen Insel die komplett mit Palmen und tropischen Pflanzen bewachsen ist. Die gesamte Insel ist dabei mit vielen Pfaden und Wegen durchzogen, die zu ausgiebigen Spaziergängen am Strand und durch die dichte Vegetation einladen.

Die meiste Zeit ist man bei solchen Wanderungen über die Insel sogar ganz alleine unterwegs, da die meisten Urlauber sich verwunderlicherweise mit einem „eTrolly“ über die Malediven Insel „kutschieren“ lassen – der als kostenloser Transfer-Service vom Kuramathi Island Resort angeboten wird.

Unterbringung in der Kuramathi Beach Villa mit Jacuzzi

Die Unterbringung auf Kuramathi erfolgt in vielen verschiedenen Kategorien – Garden Villa, Beach Villa mit/ohne Jacuzzi, Superior Beach Villa mit Jacuzzi, Deluxe Beach Villa mit/ohne Jacuzzi, Water Villa mit/ohne Jacuzzi und Honeymoon Pool Villen.

Etwas überraschend ist dabei, dass nicht jede „Beach Villa“ der unteren Kategorien auf Kuramathi auch automatisch eine direkte Strandlage hat, sondern dass diese erst bei den Deluxe Beach Villen garantiert ist – dies sollte man evtl. bei seiner Buchung berücksichtigen.

Kuramathi Beach Villa

Unsere Beach Villa mit Jacuzzi und einladender Terrasse. ©Kuramathi

Auf der Webseite des Kuramathi Island Resorts gibt’s für Deinen Malediven Urlaub eine Übersichtskarte – darauf sind alle Kategorien und Standorte der Villen gut ersichtlich. Zudem findest Du dort auch alle Infos zu den Unterkünften:

Wir hatten mit unserer Beach Villa mit Jacuzzi im unteren breiteren Teil der Insel in jedem Fall erhebliches Glück und durften uns über eine sehr schöne Lage freuen – nur wenige Schritte vom Strand entfernt.

Die Beach Villen mit Jacuzzi verfügen im Kuramathi Island Resort über eine einladende Terrasse mit Liegen und einer weiteren Sitzgelegenheit. Der „Wohnraum“ ist großzügig bemessen, modern ausgestattet und es gibt neben Bett und Kleiderschrank noch eine kleine „Liege“ sowie einen Bereich mit Schreibtisch und Kofferablage.

Kuramathi Beach Villa Innen

Unsere Beach Villa war sehr schön eingerichtet und bot jede Menge Platz. ©Kuramathi

Die Bäder der Beach Villen mit Jacuzzi sind im Kuramathi Island Resort, wie auf vielen Malediven Inseln, offen gestaltet – sprich nur ein Teil des Bades ist überdacht. Neben zwei separaten Waschbecken und einer überdachten Dusche gibt es in der Beach Villa das besagte Jacuzzi,sowie eine „Regenwasser-Dusche“ im Aussenbereich.

Auch wenn wir eigentlich keine großen Jacuzzi-Fans sind – da wir lieber im Meer schwimmen und baden gehen, so haben wir auf Kuramathi das Jacuzzi doch an einigen Abend einmal ausprobiert und dabei die vorbeifliegenden Flughunde und den Sternenhimmel genossen – was durchaus seinen Reiz hatte.

Kuramathi Badezimmer

Das offene Bad der Beach Villa mit Jacuzzi war wirklich sehr schön. ©Kuramathi

Essen und Trinken im Malediven Urlaub auf Kuramathi

Das Kuramathi Island Resort verfügt über drei, über die Malediven Insel verteilte, Hauptrestaurants in denen Frühstück, Mittag- und Abendessen in Büffetform angeboten werden. Durch die Aufteilung in drei Restaurants hält sich der „Andrang am Büfett“ im Malediven Urlaub trotz der größte der Insel in Grenzen.

Die Büffets zu den verschiedenen Tageszeiten sind alle samt sehr üppig und bieten einen hervorragende Auswahl, so dass jeder Gast des Kuramathi Island Resorts sehr wahrscheinlich etwas passendes nach seinem Geschmack für sich findet.

Kuramathi Haruge Restaurant

Unser Hauptrestaurant auf Kuramathi – Haruge. ©Kuramathi

Das Büffet am Abend ist auf Kuramathi je nach Wochentag thematisch eingeteilt und so gibt’s im Laufe des Malediven Urlaubs einen bunten Mix aus internationalen Speisen, der nicht „langweilig“ wird.

Neben den Hauptrestaurants verfügt das Kuramathi Island Resort auch noch über einige al-la-carte Themenrestaurants die internationale, mediterrane oder auch asiatische Küche anbieten. Während unserem Malediven Urlaub auf Kuramathi haben wir einmal das italienische Restaurant „The Palm“ ausgetestet und waren sehr beeindruckt vom Essen und der wirklich entspannten Atmosphäre – die wir bis in die späten Abendstunden genossen haben.

Sand Bar Kuramathi

In der Sand Bar haben wir gern unsere Abende ausklingen lassen. ©Kuramathi

Zusätzlich zu den Restaurants gibt es im Kuramathi Island Resort auch sechs, über die Insel verteilte, Bars und einen Coffee Shop(hier gibt es auch kleine Snacks für „Zwischendurch“) im Bereich des „Infinity-Pools“.

Das Getränkeangebot ist dabei sehr vielfältig, von Caféspezialitäten, über Cocktails mit/ohne Alkohol, verschiedene Biere und Softdrinks bekommt man hier alles was das Herz eines Malediven Urlaubers begehrt.

Kuramathi Strandbar

In den vielen Bars auf Kuramathi sitz man direkt am Meer.

Besonders schön fanden wir die Sand Bar – direkt am Sandstrand im Nordosten des Kuramathi Island Resort, an der wir an vielen Abenden gebannt den beeindruckenden Sternenhimmel beobachteten.

Aktivitäten im Kuramathi Island Resort

Wie auf jeder Malediven Insel findet sich auch auf Kuramathi eine Tauchschule, über die ich noch einen separaten Bericht hier für den Blog schreiben werde. Soviel sei aber schonmal verraten – im Rasdhoo Atoll gibt es einige aussergewöhnliche Tauchplätzeund auch die spektakulären Spots des Nord-Ari Atoll liegen „direkt um die Ecke“.

Des weiteren gibt es ein „Aqua Sports & Fun“ Center, welches Parasailing, Segelkurse, Kajak- und Bootsverleih sowie einige weitere Aktivitäten wie z.B. „Schnorchelexkursionen“ anbietet.

Kuramathi Sternenhimmel

An vielen Abenden haben wir einfach nur den atemberaubenden Sternenhimmel genossen.

Zwei Pools sorgen an heißen Tagen auch bei den Malediven Urlaubern für ausreichend Abkühlung, die nicht so gerne im Meer schwimmen gehen – was scheinbar auf viele Menschen zutrifft, denn die „Poolanlagen“ waren immer gut besucht.

Für Aktivurlauber bietet das Kuramathi Island Resort ein gut ausgestattetes Fitnessstudio, einen Tenniscourt, einen Kids-Club und es werden zahlreiche Ausflüge, vom „Insel-Hopping“ bis hin zum obligatorischen „Sunset-Cruise“, angeboten – letzteren sollte man unbedingt einmal in seinem Malediven Urlaub genossen haben.

Kuramathi Tauchen

Für uns standen natürlich die Tauchausfahrten ganz oben auf dem Programm.

Wer von der Atmosphäre und dem warmen Wetter im Malediven Urlaub noch nicht entspannt genug ist, für den bietet Kuramathi auch ein exklusives Spa mit einer breiten Palette an Anwendungen zur Entspannung und Körperpflege.

Wir haben während unseres Aufenthaltes eine „normale“ 60 Minuten Massage ausprobiert auf Kuramathi und waren sehr angetan vom hochwertigen Ambiente und der Professionalität des Spas.

Lohnt sich All-Inclusive beim Malediven Urlaub im Kuramathi Island Resort?

Für alle die mit dem Gedanken spielen auch einmal einem Malediven Urlaub auf Kuramathi zu verbringen, wird sich sicherlich die Frage stellen: „Ob es sich lohnt All-Inclusive als Verpflegung zu buchen?“

Wir hatten bei unserem Aufenthalt lediglich „Vollpension“ gebucht und sind damit etwas günstiger „weggekommen“ als wenn wir gleich All-Inclusive auf Kuramthi gebucht hätten. Allerdings trinken wir nur sehr selten Alkohol und verbringen bei einem Malediven Urlaub auch nur sehr wenig Zeit im Restaurant oder an der Bar.

Kuramathi Vegetation

Zu Fuss unterwegs auf Fototour im Inselinneren.

Grundsätzlich kann man allerdings sagen, dass die Getränkepreise im Kuramathi Island Resort – verglichen mit vielen anderen Malediven Inseln die wir bereits besucht haben – eher im oberen Preissegment liegen. Daher sollte jeder, der im Vorfeld schon weiss dass er sich gerne aus der Minibar bedient (alkoholfreie Getränke der Minibar inklusive) und auch am Abend häufig den ein oder anderen Cocktail an einer der Bars zu sich nimmt in jedem Fall All-Inclusive für seinen Malediven Urlaub auf Kuramathi buchen.

Unser Fazit zum Kuramathi Island Resort auf den Malediven

Das Kuramathi Island Resort bietet für jeden Geschmack die passenden Aktivitäten und ein reichhaltiges Abendprogramm. Die Insel und die Unterkünfte sind sehr gepflegt, der Service ist in allen Bereichen wirklich hervorragend und auch sonst gibt es keinen nennenswerten Kritikpunkt.

Gerade für Familien mit Kindern und Urlauber, die ihre Malediven Reise möglichst Abwechslungsreich gestalten möchten ist Kuramathi sicherlich die ideale Insel für den Malediven Urlaub und auch wir haben unseren zweiwöchigen Aufenthalt auf Kuramathi durchweg genossen.

Kuramathi Strand

Bei so einer Aussicht möchte man am liebsten nie wieder weg von den Malediven.

Einzig aufgefallen ist uns, dass die Insel durch ihre Größe und die damit verbundene Gästeanzahl, sehr „geschäftig“ ist – daher ist es nicht so einfach ein wirklich ruhiges „Plätzchen“ zu finden und die Ruhe zu geniessen, so wie es auch kleineren Malediven Inseln häufig möglich ist.

Wer also in seinem Malediven Urlaub absolute Ruhe – statt Geselligkeit sucht, täglich mehrere Tauchgänge unternimmt und ansonsten wenig Interesse an anderen Aktivitäten hat sondern lieber den Nachmittag „privat“ auf der Terrasse seines Bungalows verbringt – der sollte sich darüber im klaren sein, dass auf einer so großen Insel wie Kuramathi immer etwas los ist…

Noch mehr Infos für Deinen Malediven Urlaub

Ich hoffe, dass dieser kleine Überblick zu Kuramathi Dir dabei hilft die passenden Insel für Deinen nächsten Malediven Urlaub zu finden. Hier im Blog findest Du auch noch viele weitere Tipps zu tollen Inseln auf den Malediven und anderen fantastischen Reisezielen die wir schon besucht haben.

Noch mehr Tipps, Berichte, Bilder, Videos und News zu unseren Reisen findest Du auch auf unseren feel4nature Kanälen beiFacebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

18 Kommentare

  • andi sagt:

    Hey, das ist dochmal Interessant.
    Darf ich fragen was es gekostet hat ?
    Würde mich ja Interessierten.
    Danke für den Artikel
    LG

    • Christian sagt:

      Hey Andi,

      da wir sehr gute berufliche und private Kontakte auf den Malediven haben, zahlen wir für unsere Reisen dorthin so gut wie nichts…

      Die aktuelle Reise hätte im Normalfall inkl. Flug, Tauchsafari, Hotelinsel und Tauchen weit über 6.000,- Euro pro Person gekostet. Allerdings gibt’s auch wesentlich günstiger Möglichkeiten die Malediven zu bereisen – seit einiger Zeit gibt es sogar vermehrt Gästehäuser auf den Malediven die relativ günstig sind. Man sollte nur wissen, dass es dort keinen Alkohol gibt und man sich auch ansonsten an die muslimischen Regeln der Malediven halten muss.

      Hoffe das hilft Dir etwas weiter…

      Beste Grüße, Christian

  • Daniela Piehler sagt:

    Hallo,

    ich fand den Bericht über Kuramathi sehr interessant.
    Wir möchten im März auch hin. Könnt ihr mir sagen wie die Preise in den a-la-carte Restaurants sind? Wir möchten gerne Mehrere ausprobieren.
    Lohnt es sich die 300 Euro pro Person mehr für All inklusive select (inkl. aller Restaurants) auszugeben oder lieber vor Ort zu bezahlen?

    • Christian sagt:

      Hallo Daniela,

      wir waren nur einmal in dem ital. Restaurant essen und die Preise dort waren schon nicht ganz günstig – wenn Ihr also alles mal ausprobieren wollt, dann ist das AI „select“ sicherlich eine gute Entscheidung.

      Beste Grüße & viel Spass auf Kuramathi, Christian

  • zetti sagt:

    Hallo
    wir fliegen im Oktober Richtung Kuramathi und da habe ich mal folgende frage:
    wie kann ich die verschiedenen Freizeitaktivitäten bezahlen ??
    sofort bar oder mit Karte ?
    wie viel Geld sollte in bar mitgenommen werden ?
    Danke für Deine Mühe und Geduld.
    mfg
    zetti

    • Christian sagt:

      Hallo Zetti,

      wie auf allen Touristen-Resorts auf den Malediven werden auch auf Kuramathi alle Deine „Umsätze“ auf Deine Zimmernummer gebucht und diese kannst Du dann am Ende der Reise in Bar oder mit Kreditkarte begleichen. Wenn Du besonders viel auf der Insel umsetzt, dann kann es sein, dass Du zwischendurch schonmal einen Teil begleichen musst um Deine „Kreditwürdigkeit“ zu überprüfen.

      Wenn Du die Rechnung auf Kuramathi mit der Kreditkarte zahlst, brauchst Du auf den Malediven kaum Bargeld – nur ein paar Dollar für Trinkgeld und falls Du noch Ausflüge zu anderen Inseln machst um dort evtl. ein paar Souvenirs zu kaufen.

      Ich hoffe das hilft Dir weiter und wir wünschen Dir viel Spass auf Kuramathi. 😉

      Beste Grüße, Christian

  • Jasko sagt:

    Hi. Echt super Bericht zu der Insel.
    Wir planen unsere Flitterwochen im Mai2017 auf Kuramathi zu verbringen. Eben genau in der gleichen Kategorie wie ihr. BV mit Jaquzzi. Die sind doch auf der Riffseite gelegen oder ? Dies bedeutet das der Strand dort nicht so schön ist ( eigentlich absolut hirnrissig dies von den Malediven zu behaupten haha )
    Habt ihr nen Tipp welche Nummer bei den BV am besten ist ? Möchte diese Woche buchen und alles angeben.
    Eventuell sonst noch Tipps auf was wir achten sollten ?
    Danke vielmals für die Antworten 🙂
    LG

    • Christian sagt:

      Hallo Jasko,

      unsere Bungalow Nr. weiß ich leider nicht mehr – aber die Beach Villas gibt’s auf Kuramathi an zwei verschiedenen Stellen. Die einen an der Südseite der Insel haben wirklich kaum Strand, aber auch da gibt’s ein paar schöne Ecken zum „Chillen“. Die zweiten BV mit Jacuzzi sind an der Ostseite der Insel und die liegen sehr schön, etwas im Inneren, und der Strand ist ca. 10 Meter entfernt und sehr breit.

      Allerdings wandert der Sand auf den Malediven auch regelmäßig, daher kann ich Dir nicht genau sagen wie die Lage aktuell ist. Über Google und auf deren Webseite findest Du Karten von Kuramathi, da kannst Du sehen wie die BV mit Jacuzzi liegen – das ist Kategorie V4.

      Ich hoffe das hilft Dir weiter – ansonsten findest Du eigentlich alle Infos im Artikel…

      Beste Grüße, Christian

  • Chrizzy sagt:

    Hallo 🙂
    Wir würden gerne ebenfalls unsere Flitterwochen nächstes Jahr auf Kuramathi verbringen. Eine Frage hätte ich aber noch. Speziell zum Essen in den Hauptrestaurants. In einem anderen Reiseportal habe ich jetzt “des öfteren“ ist übertrieben aber ab und an mal gelesen das das Essen nicht soo toll gewesen ist und manche dann ziemlich Magenprobleme etc. bekommen haben. Das macht mir etwas Sorgen. Ganz viele andere wiederum sagen aber es war hervorragend, deswegen bin ich etwas verwirrt 😀
    Wie war es denn für euch? 🙂 Könnt ihr mir darüber etwas sagen?
    Wäre über eine Antwort sehr dankbar 🙂
    Ganz liebe Grüße 🙂

    • Christian sagt:

      Hallo Chrizzy,

      wir fanden das Essen auf Kuramathi super und hatten keinerlei Probleme – auch von anderen Gästen wissen wir, dass diese das Essen auf der Insel wirklich klasse fanden. Ich hoffe das nimmt Dir ein wenig Deine Bedenken…

      Ich wünsche Euch in jedem Fall eine traumhafte Reise.

      Beste Grüße aus Oregon, Christian

    • OLLTIO sagt:

      Hi zusammen,

      ich war schon zwei Mal auf Kuramathi und wer etwas hübscher Essen möchte, empfehle ich auf jeden Fall die Mehrkosten für die Spezialitäten Restaurants zu investieren. Wer 14 Tage gebucht hat, könnte es im Hauptrestaurant mit der Zeit etwas eintönig werden. Es wurde viel neu errichtet und geändert, und weitere Waterbungies sind dazu gekommen. Nicht mehr ganz so ursprünglich, wie vor 3-4 Jahren, aber immer noch sehr schön. Für Erstmalediventäter ist die Insel hervorragend und die lange Sandbank lädt zu schönen Spaziergängen und sich im Wasser „tummeln“ ein. Das Tauchen ist auch sehr gut organisiert und spiegelt sich genauso wieder, wie im Blog erzählt. Ein Tipp noch, wer noch ein paar Taler über hat, empfehle ich mit dem Wasserflugzeug (ca. 25 min.) zur Insel zu fliegen – ein schönes Erlebnis. Die Piloten fliegen barfuss 😉

  • Tanja sagt:

    Hallo

    Wir müssen in den großen Ferien Urlaub machen. Nächstes Jahr ist das im Juli. Was erwartet mich Wetterseiten? Wir waren im August in Thailand und dort regnete es jeden. Tag aber nur wenig. Sind in der Zeit viele mosquitos unterwegs – wir reisen mit Kind ( 9 Jahre)?

    Danke und viele Grüße

    Tanja

    • Christian sagt:

      Hallo Tanja,

      auch auf den Malediven ist das Wetter zunehmend umkalkulierbarer – aber in der Regal fällt der Juli schon in die Monsun-Zeit in der es häufiger regnet. Meistens beschränkt sich das auf ein paar Stunden am Abend, aber wenn man richtig Pech hat kann es auch schonmal ein paar Tage durchregnen – allerdings habe ich das selbst bei mehr als 40 beruflichen und privaten Besuchen auf den Malediven noch nicht erlebt.

      Moskitos gibt’s auf den Malediven eigentlich ganzjährig gleich viele – allerdings wird auf den meisten Inseln „Moskito-Fogging“ betrieben, so dass das meist kein Problem ist.

      Ich hoffe das hilft Dir weiter…

      Beste Grüße aus Arizona, Christian

  • Tanja sagt:

    Hallo

    Wir wollten in eine Wasser Villa. Die Deluxe Water villas liegen auf der anderen Seite der Schnorchel Reviere. Was erwartet mich dort- hast du hier einen Tipp für uns.

    Herzlichen Dank und viele Grüße

    Tanja Gönner

    • Christian sagt:

      Hallo Tanja,

      auch wenn die Insel etwas größer ist, so erreichst Du alles relativ einfach mit den „Transfer-Shutteln“ wenn Du nicht zu Fuss gehen möchtest – allerdings lohnt es sich schon wegen der tollen Flora und Fauna auch einmal das Inselinnere zu Fuss zu erkunden.

      Beste Grüße aus Arizona, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.