Übers Bloggen, noch einen USA Roadtrip & die Vorbereitungen zum Appalachian Trail

Grand Canyon Feel4Nature

Vielleicht hast Du das ja auch schonmal erlebt? Manchmal im Leben, da läuft es einfach! Da entwickelt sich etwas deutlich besser als man es sich hätte je erträumen lassen. Man malt sich im Vorfeld aus – wie etwas werden wird und „RaZiiinng“ – ehe man sich versieht ist man in einem „Affenzahn“ über all seine kühnsten Vorstellungen hinaus geschossen.

So geht es mir im Moment mit meinem Blog hier – Feel4Nature – und dem breiten Interesse von so vielen begeisterten Lesern wie Dir, mit dem ich in diesem Ausmaß in solch kurzer Zeit niemals gerechnet hätte.

Gerade einmal acht Monate ist es jetzt her, dass ich hier auf Feel4Nature gestartet bin – mit dem Vorsatz mit Dir meine Erfahrungen, Reiseerlebnisse und besten Tipps rund um die Themen Tauchen, Trekking & Reisen zu teilen. Denn dies sind meine großen Leidenschaften. Leidenschaften die den Löwenanteil meines Lebens füllen.

Tauchen, Trekking, Reisen und die Ziele mit Feel4Nature

Zum Start des Feel4Nature Blogs im Januar hatte ich mir keine all zu großen Ziele gesetzt, was die Leserschaft oder die Anzahl der „Follower“ auf den sozialen Netzwerken angeht.

Ich hatte mir lediglich ausgemalt, dass es ganz schön wäre im Laufe eines Jahres ca. 1.000 monatliche Besucher auf den Blog zu locken und parallel vielleicht noch 1.000 „Follower“ auf den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Google+ zu sammeln – die sich für eine meiner großen Leidenschaften oder meine Lebensweise und -einstellung ebenso begeistern können wie ich selbst.

Doch schon Ende des ersten Monats – – „RaZiiinng“ – – waren knapp 2.000 Besucher auf Feel4Nature unterwegs und mittlerweile sind es bis zu sagenhaften 15.000 Besuchern – Tendenz steigend – die pro Monat auf Feel4Nature vorbeischauen.

Auch auf den sozialen Netzwerken, wobei ich mich aus zeitlichen Gründen zunächst einmal auf Facebook konzentriert habe, lief es ganz ähnlich – – „RaZiiinng“ – – binnen den ersten acht Monaten schnellte die Anzahl der Facebook Fans über die 2.000er Marke und täglich kommen weitere hinzu.

Dafür möchte ich Dir in jedem Fall schon einmal – – DANKE – – sagen! Danke für den Zuspruch, die Unterstützung, die Bestätigung und die Motivation die Du mir mit Deinem Interesse an Feel4Nature mit auf den Weg gibst.

Feel4Nature, nun noch persönlicher

Immer öfter erreichen mich auch eMails und Nachrichten über Facebook und Google+ von Lesern wie Dir, die noch mehr über mich als Person und meine, wie ich denke, individuelle Art zu leben erfahren möchten. Wie ich es geschafft habe möglichst unabhängig zu leben, nach Herzenslust zu reisen und meinen großen Leidenschaften nachzugehen – auszusteigen aus dem Hamsterrad.

Ursprünglich wollte ich mich als Person hier auf dem Feel4Nature Blog eigentlich eher im Hintergrund halten, doch da scheinbar gerade meine nicht alltägliche, individuelle Lebensweise besonders großes Interesse bei Euch weckt – will ich versuchen dem in den nächsten Monaten noch mehr nachzukommen und Euch vermehrt einen noch tieferen Einblick in meine persönliche Art zu leben und meine Ansichten geben.

Aber erst einmal möchte ich Dir in diesem Artikel noch einen kleinen Ausblick geben, was bei uns in den nächsten Monaten noch so auf dem Programm steht…

USA Roadtrip, der Zweite in diesem Jahr

In etwas mehr als 14 Tagen geht es für uns zum zweiten Mal in diesem Jahr für ein paar Wochen über den „großen Teich“ – auf einen Roadtrip in die USA, wieder mit Zelt und Mietwagen zum Wandern in die sagenhaften Nationalparks des Westens.

Ursprünglich hatten wir geplant, nachdem wir den ganzen Juni wie die letzten Jahre auch – zum Tauchen mit unserem Freund Stefan von Cenote Adventures – in Mexikos Cenoten unterwegs waren, direkt noch eine weitere Tauchreise zu unternehmen.

Doch als ich Anfang August auf billigfluege.de ein wirkliches Flug-Schnäppchen nach Denver für knapp 450,- Euro pro Person entdeckte, überlegten wir nicht lang – änderten spontan unseren ursprünglichen Plan und buchten noch in der selben Nacht die Flüge in die USA.

Für Denver haben wir wieder einen Fullsize-SUV über Alamo gebucht und den Rest lassen wir wie immer auf uns zukommen. Lassen uns ganz spontan dorthin treiben, wohin uns unsere Lust und Laune verschlägt.

Hauptsächlich wird es wohl vom Wetter abhängen wohin uns unsere Reise durch die USA diesmal führt – ist das Wetter höher im Norden noch stabil und die Nächte nicht zu kalt, so werden wir sicherlich dem Yellowstone Nationalpark einen längeren Besuch abstatten und dort im Hinterland einige Zeit wandern und zelten.

Sehr wahrscheinlich werden wir auch den Rocky Mountain Nationalpark direkt bei Denver besuchen, um auch dort einige Wanderungen zu unternehmen und die Aussicht auf die fantastische Bergwelt zu geniessen.

CAN USA Reisegutschein

Sollte das Wetter oben im Norden bereits zu kalt sein, werden wir einfach nach Süden ausweichen – im Arches Nationalpark vorbei schauen, noch mal ein paar ausgiebige Wandertouren im Zion Nationalpark unternehmen und diesmal bis hinunter in den Grand Canyon wandern und zu den sagenhaften Havasu Falls.

Was auch immer es letzten Endes werden wird, wo auch immer uns unserer Roadtrip diesmal hinführt – wir freuen uns auf jeden Fall auf ein paar ganz entspannte Wochen in den wunderschönen Nationalparks der USA und auf die romantischen Abende am Lagerfeuer und Nächte im Zelt.

Da wir auch diesmal im Vorfeld der Reise wieder eine USA SIM Karte bei Prepaid Global bestellt haben, brauchen wir uns nicht auf die stressige Suche nach einem Mobilfunkshop zu machen – sondern haben direkt nach der Landung mobiles Internet, so dass Du alle aktuellen News von unserer Reise auf unseren Seiten bei Facebook, Twitter, Google+ und Instagram finden kannst.

Unser Appalachian Trail Thru Hike 2015

Nach der Rückkehr von unserem Roadtrip durch den Westen der USA, werden wir dann wohl ganz spontan noch mal das Thema Tauchen in Angriff nehmen und Last Minute eine Tauchsafari oder ein schönes Ziel für eine Tauchreise buchen.

Das Hauptaugenmerk wird aber dann für uns bereits auf den Vorbereitungen für unsere Wanderung über den Appalachian Trail in 2015 liegen.

Im März nächsten Jahres werden wir den über 3.000 Kilometer langen Wanderweg entlang der Ostküste der USA ein zweites Mal in Angriff nehmen und diesmal hoffentlich während der 6 Monate langen Wanderung von unangenehmen Zwischenfällen verschont bleiben.

Falls Du dich auch für eine Wanderung auf dem Appalachian Trail interessierst oder einfach nur mehr Informationen zu diesem fantastischen Abenteuer suchst, dann findest Du alle wichtigen Infos – hier in diesem Artikel:

Natürlich wirst Du auch hier auf dem Feel4Nature Blog in den nächsten Monaten aktuelle Artikel mit allen Infos und dem gegenwärtigen Stand unserer Vorbereitungen auf den Appalachian Trail in 2015 finden – schau also regelmässig vorbei wenn Du dich für das Thema Wandern und den Appalachian Trail interessierst.

Noch mehr Reisen, noch mehr Freiheit

Fernab von den nächsten Reisen und unserem Projekt „Appalachian Trail 2015“ stehen für unsere Zukunft wohl auch noch einige größere Veränderungen an.

Auch wenn wir seit gut einem Jahr wieder eine feste „Homebase“ hier in Deutschland haben, merken wir täglich, dass wir uns hier einfach nicht wirklich wohlfühlen – uns nicht so richtig mit der Sesshaftigkeit anfreunden können.

Noch haben wir keine genauen Vorstellungen davon wie es genau nach dem Appalachian Trail weitergehen wird – bisher gibt es lediglich eine große Sammlung an Ideen, Träumen und Wünschen. Aber es ist wie immer sicher, dass es spannend bleibt und uns das Abenteuer ruft…

Wenn Du Lust hast noch mehr über unsere Reisen und die Themen Tauchen, Trekking, Reisen und Natur zu erfahren – dann folgen uns doch auch auf unseren Seiten bei Facebook, Google+, Twitter und Instagram.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

  • Martina sagt:

    Roadtrips ohne (zu engen) Plan und mit flexiblen Zielen sind das Schönste überhaupt! Habe deinen Blog gerade erst entdeckt – gefällt mir gut, ich lese mich dann mal ein 😉

    • Christian sagt:

      Hallo Martina,

      dann viel Spass beim „Mitlesen“ – melde Dich doch gerne auch für unseren Newsletter an.

      Beste Grüße aus Mexiko, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.