Über wahres Wanderglück und die tiefe Liebe zur Natur

Wanderglück

Warum wanderst Du? Was ist es, dass Dich vielleicht sogar bei Wind und Wetter, hinaus in die Natur treibt? Sind es die Berge die Dich magisch anziehen, bist Du vielleicht lieber tief in den Wäldern unterwegs oder ist es einfach der Ruf Deines Herzens, der Dich immer wieder raus in die Natur auf kurze und lange Wanderungen treibt?

Wie und wo findest Du dein wahres Wanderglück…?

Wenn Du uns von feel4nature auch auf Facebook folgst, dann hast Du vielleicht bereits mitbekommen, dass ich als Jury-Mitglied beim großen #Wanderglück Fotowettbewerb zum 30-jährigen Bestehen des Bergverlag Rother mit dabei bin, bei dem die besten Bilder Deiner unvergesslichsten Wandermomente gesucht und mit tollen Preisen prämiert werden.

Der Wanderglück Fotowettbewerb läuft noch bis zum 31. Oktober 2015 und alle weiteren Infos zum Ablauf und den Preisen, sowie die Möglichkeit Deine schönsten „Wanderglück“ Fotos und Geschichten einzureichen findest Du – unter folgendem Link:

Den Rahmen dieses #Wanderglück Wettbewerbes des Bergverlag Rother, dessen „kultige rote Wanderführer“ wir von feel4nature auch häufig auf unseren Touren einsetzen, möchte ich in diesem Artikel einmal dazu nutzen Dir davon zu erzählen was uns eigentlich antreibt.

Was wandern für uns so besonders macht, was für uns wahres Wanderglück bedeutet und warum wir uns mit unserer Einstellung und Motivation zum Wandern wahrscheinlich gravierend von vielen anderen Wanderern unterscheiden.

Wie wir unser persönliches Wanderglück finden

Jeden den es raus in die Natur treibt hat dafür sicherlich seine ganz individuellen Gründe. Viele Wanderer suchen die sportliche Herausforderung beim erklimmen von Gipfeln oder auf besonders langen und anspruchsvollen Wanderungen.

Andere wiederum finden beim Wandern einen Ausgleich zu Ihrem stressigen Alltag und bekommen nur so den Kopf einmal wieder richtig frei.

Wieder Andere verbinden Ihre eher gemütlichen Wanderungen lieber mit kulinarischen Genüssen und gesellschaftlichem Beisammensein…

Wanderglück Natur

Unser Wanderglück finden wir in der Abgeschiedenheit der Natur.

Doch unsere ganz persönliche Motivation liegt ganz woanders und es gibt nur wenige Menschen die diese wirklich nachvollziehen können.

Unser persönlicher Antrieb, unser wahres feel4nature Wanderglück liegt nämlich verborgen in der Ursprünglichkeit der Natur und in der Verbundenheit zu ihr…!

Es sind die weitestgehend unverfälschten Naturerlebnisse in wirklich einsamen Gegenden, die uns immer wieder zu langen Wanderungen und ebenso zu unseren Tauchgängen an abgelegene und immer noch exotische Plätze unseres „blauen Planeten“führen.

An solchen Orten, weit weg vom künstlichen Mikrokosmos den wir Menschen uns geschaffen haben, wird der Mensch wieder zu dem was er eigentlich ist – einem winzigen Bestandteil der uns umgebenden Natur. Nicht mehr als eine Speiche in einem Fahrradreifen, die lediglich das Gesamtbild komplettiert und zur Stabilität des Ganzen beiträgt.

Wanderglück Einsamkeit

Auf unseren Wanderungen suchen wir Abgeschiedenheit und Wildnis.

Diese Erkenntnis hat uns persönlich, unsere Lebensweise und auch unsere Sicht auf die Welt und die von uns Menschen geschaffene Gesellschaft massgeblich verändert.

Es ist für uns schon beinahe zu einer Art Sucht geworden für tagelange Wanderungen in die „Wildnis“ hinauszuziehen um dort die Kraft und Anmut von wilden Tieren und der perfekt ineinandergreifenden Natur zu erleben. Um so zumindest für eine gewisse Zeit lang wieder ein Teil dieses natürlichen Kreislaufs zu sein, das bedeutet für uns von feel4nature „wahres Wanderglück“.

Wo wir unser Wanderglück finden

Doch da der Mensch sich vollkommen ungehindert immer weiter ausbreitet, sind solche Gegenden zunehmend schwerer zu finden.Nicht nur, dass Städte immer mehr Raum für sich beanspruchen und viele Gegenden dichter besiedelt werden, auch die „Natur“ wird großzügig weiter „ausgebaut“ und „gezähmt“ um sie möglichst auch der breiten Masse in irgendeiner Form komfortabel zugänglich zu machen.

Doch zumindest für uns persönlich geht der Reiz an solchen „gezähmten“ Gegenden vollkommen verloren und so zieht es uns mit Zelt und Rucksack immer wieder in Länder, Gebiete und einsame Gegenden, in denen der Kreislauf der Natur sich noch halbwegs ungehindert durch den Menschen entfalten kann.

Die großen kanadischen und amerikanischen Nationalparks und die gewaltigen Wälder, Berge und Täler im hohen Norden mit ihren scheinbar endlosen Weiten, in denen man noch heute an allen Ecken auf wilde Tiere treffen kann und der Tagesablauf ausschliesslich von der Natur bestimmt wird, ziehen uns daher immer wieder in ihren magischen Bann.

Warum unser Wanderglück in der tiefen Liebe zur Natur liegt

Wenn Du selbst noch nicht zu Fuss mit Zelt und Rucksack in solchen „einsamen“ und weitestgehend naturbelassenen Gegenden unterwegs warst, dann kannst Du unsere Motivation wahrscheinlich nur sehr schwer nachvollziehen.

Vielleicht hältst Du uns sogar für „Ignoranten“, da wir Wanderungen in durch und durch touristisch erschlossenen Gegenden mittlerweile kategorisch ablehnen.

Denn solche Wanderwege reizen uns einfach nicht mehr…

Wanderglück Nationalparks

In den Nationalparks der USA & Kanada ist die Natur noch ursprünglich und wild.

Im Gegenteil, für uns persönlich ist es sogar zunehmend bedrückend geworden mit anzuschauen wie unsere Gesellschaft immer mehr „Natur“ kommerziell erschliesst und mit Hütten, betonierten Wegen, strukturiert aufgeforsteten Wäldern und weiterer Infrastruktur versorgt.

Denn auch wenn die Natur schlussendlich alles „Natürliche“ ist das uns umgibt, so wird ihr natürlicher Kreislauf und damit auch ihre wilde Schönheit und anmutige Ursprünglichkeit doch getrübt wenn wir Menschen versuchen sie zu „zähmen“, wenn wir versuchen sie aus rein kommerziellen Gründen für jedermann möglichst einfach zugänglich zu machen.

Und genau dies ist der Grund warum es uns immer wieder in die möglichst ursprünglichen Ecken dieser Welt oder hinaus auf den Ozean treibt, denn nur dort kannst Du auch heute noch erleben, was Natur wirklich ausmacht und fühlen wie stark das natürliche Band zwischen Mensch und Natur tatsächlich ist.

Wanderglück Ursprünglichkeit

Dort wo der Mensch nicht in die Natur eingreift, entfaltet sie ihre ganze Schönheit.

Es ist einfach eine fulminant prägende Erfahrung, einmal unserem gesellschaftlich durchstrukturierten Leben zu entfliehen und sich bedingungslos den Gesetzen und dem Kreislauf der Natur zu unterwerfen – wieder zum Ursprung in die Natur zurückzukehren und mit Demut zu erkennen, dass die uns umgebende Natur größer, schöner und perfekter ist als alles was wir Menschen jemals schaffen können.

Wenn Du zum Beispiel erst einmal einen ganz natürlichen (Ur-)Wald gesehen hast, in dem alte Bäume nicht kommerziell verwertet und entfernt werden, sondern ganz natürlich verrotten und damit wieder die Grundlage für neues Leben schaffen – dann kommt Dir danach unsere kommerziell genutzten Wälder, in denen alles in Reihe und Glied steht, beinahe vor wie eine „Geisterstadt“.

Finde auch Du dein wahres Wanderglück in der Natur

Wenn Du bisher ausschliesslich in Regionen gewandert bist, die an allen Ecken mit Infrastruktur versorgt und touristisch erschlossen sind, dann kann ich Dir nur empfehlen Dich auch einmal auf eine mehrtägige Wanderung in wirklich einsame Gebiete zu begeben.

Wanderst Du erst einmal fernab von breiten und ausgebauten Wegen, in Gebieten in denen der Mensch nur wenig Einfluss nimmtund nicht alle paar Kilometer eine Herberge auf Dich wartet, dann wirst Du wahrscheinlich auch feststellen, dass dies eine ganz andere Erfahrung für Dich ist und Deine Augen für die unverfälschte Schönheit der Natur öffnet.

Wanderglück Wildtiere

In einsamen Gegenden zeigen Wildtiere nicht die übliche Scheu vor Menschen.

Natürlich geht es mir nicht darum hier irgendjemanden zu bekehren, denn jeder soll tun und lassen was immer ihn glücklich macht.Aber vielleicht kann ich ja mit diesem Artikel ein wenig Deine Neugier wecken Dich auch einmal auf eine Wanderung in die „Wildnis“ zu begeben und Dich auf das Abenteuer der ungezähmten Natur einzulassen…

Noch mehr zum Wandern, Trekking und Natur

Hier auf unserem Blog findest Du bereits einige Berichte und viele Tipps zum Thema Wandern, Fernwandern und Trekking und es kommen jede Woche neue Artikel hinzu. Vielleicht schaust Du ja öfters mal bei uns vorbei…?

Wenn Du keinen unserer Artikel mehr verpassen möchtest, dann folge uns doch auf Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – hier posten wir auch regelmässig jede Menge News, Bilder und Videos von unseren Tauchgängen, Reisen und Outdoor-Erlebnissen.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

  • Steffi sagt:

    Hey Christian,
    fantastisch geschrieben. Es ist mit Sicherheit so wie du schreibst, ihr habt eure ganz persönliche Motivation gefunden und die entspricht nicht der Motivation der meisten Wanderer. Deswegen ist es toll, dass du euren persönlichen Antrieb mit uns teilst.

    Ich fühle mich übrigens kein bisschen von dir bekehrt und Dein Ziel hast Du definitiv erreicht. Ich in neugierig und habe Feuer gefangen.
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Christian sagt:

      Hallo Steffi,

      vielen Dank für Deinen Zuspruch! 🙂 Es freut mich sehr, dass Dich unsere „Ansichten“ neugierig machen und Du Feuer gefangen hast…

      Ich wünsche Dir viele einzigartige Erlebnisse in der Natur.

      Beste Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.