Tauchen bei den Rasdhoo Divers auf Kuramathi

Rasdhoo Divers Kuramathi

Vor einigen Wochen waren wir, wie fast jedes Jahr, ein paar Wochen auf den Malediven zum Tauchen unterwegs. Neben einer ausgiebigen Tauchsafari durch das Ari Atoll, wollten wir diesmal auch eine Insel im Rasdhoo Atoll besuchen – einem der wenigen Malediven Atolle in denen wir bisher noch nicht tauchen waren.

Da es im Rasdhoo Atoll auch einen sehr bekannten Platz zum Tauchen mit Hammerhaien gibt, fiel unsere Wahl schnell auf das Kuramathi Island Resort und die dort ansässige Tauchschule der Rasdhoo Divers – denn der besagte Hammerhai-Tauchspot liegt nur wenige Minuten Bootsfahrt von Kuramathi entfernt.

Die Tauchbasis der Rasdhoo Divers auf Kuramathi

Die Tauchbasis der Rasdhoo Divers besteht seit gut zwei Jahrzehnten und wird gemeinsam vom erfahrenen Österreicher Helmuth Steuber und seinem englischen Partner Matt Berry geleitet.

Die Rasdhoo Divers befinden sich in unmittelbarer Nähe der Bootsanleger im Süd-Osten des Kuramathi Island Resort und das Dive-Center macht bereits auf den ersten Blick einen aufgeräumten, gut organisierten und sehr sauberen Eindruck.

Rasdhoo Divers Office

Die Tauchschule der Rasdhoo Divers macht einen sauberen & ordentlichen Eindruck.

Neben dem Hauptgebäude mit einem großzügigen Aufenthaltsbereich, dem Counter und Verleihstation für Tauchcomputer und -ausrüstung gibt’s bei den Rasdhoo Divers einen kleinen Vorplatz mit Sitzgelegenheiten – hier wurden in unserem Fall auch die Briefings vor den Tauchausfahrten der Rasdhoo Divers abgehalten.

Zusätzlich gibt es noch große mit Süsswasser gefühlte Becken zum Reinigen der Tauchausrüstung nach dem Tauchgang und einen abschliessbaren „Trockenraum“ zur Lagerung der Tauchausrüstung.

Rasdhoo Divers Trockenraum

Die Rasdhoo Divers verfügen über einen großen Trockenraum & erstklassige Leihausrüstung.

Wir persönlich waschen unsere Ausrüstung zwar lieber selbst aus, doch die Rasdhoo Divers übernehmen die Reinigung der Tauchausrüstung als besonderen Service auch gerne für ihre Tauchgäste.

Tauchausbildung bei den Rasdhoo Divers auf Kuramathi

Neben den Tauchausfahrten für ausgebildete Taucher bieten die Rasdhoo Divers auf Kuramathi natürlich auch alle gängigen Tauchkurse nach PADI, SSI und CMAS an – Open Water Diver und Advanced Open Water Diver Kurse werden sogar mehrmals in der Woche angeboten.

Rasdhoo Divers Vorplatz

Nach den Tauchgängen herrscht reges Treiben vor der Tauchschule.

Zudem besteht natürlich auch bei den Rasdhoo Divers die Möglichkeit für Interessierte an der Unterwasserwelt einen Schnuppertauchgang zu unternehmen und für „Urlaubstaucher“ die etwas aus der Übung sind, werden auch Kurse zur Auffrischung der Tauchfertigkeiten und -kenntnisse angeboten.

Tauchen auf Kuramathi im Rasdhoo Atoll

Leider bieten die Rasdhoo Divers auf Kuramathi kein „klassisches Tauchen am Hausriff“ an, sondern fahren – auf mindestens drei Ausfahrten pro Tag – alle Tauchplätze ausschließlich mit dem Boot an.

Rasdhoo Divers Dhoni

Auf zum nächsten Tauchgang – mit den modernen Dhonis der Rasdhoo Divers.

Die eingesetzten Boote für die Tauchausfahrten der Rasdhoo Divers sind moderne und geräumige Fiberglas-Boote in traditioneller maledivischer Dhoni-Bauweise. Ganz offen gesagt haben wir die „alten knatternden Dhonis aus Holz“ etwas vermisst, doch so ist das halt mit dem unaufhaltsamen Fortschritt.

Neben den Tauchausfahrten am Tage gibt’s bei den Rasdhoo Divers mehrmals und der Woche auch die Möglichkeit an Nachttauchgängen teilzunehmen.

Tauchplätze im Rasdhoo Atoll

Das Tauchen im Rasdhoo Atoll hat einige wirkliche Highlights zu bieten, allerdings gibt es keine Thila oder Giri Tauchplätze wie z.B. im Ari Atoll – getaucht wird ausschliesslich in den strömungsreichen Kanälen zwischen den Inseln des Rasdhoo Atolls, sowie an den Wänden des Außenriffs.

Rasdhoo Tauchplatzkarte

Alle Tauchplätze im Rasdhoo Atoll auf einen Blick.

Im Norden des Rasdhoo Atolls befindet sich eine Putzerstation an der sich von November bis Februar regelmässig zahlreiche Mantas einfinden – auch wenn wir nicht zur passenden Jahreszeit für „Mantasichtungen“ auf Kuramathi waren so hatten wir trotzdem das Glück eines der beeindruckenden Tiere an einem der Tauchplätze am Außenriff zu begegnen.

Einer der schönsten Tauchplätze im Rasdhoo Atoll ist sicherlich Madivaru – ein traumhafter Tauchplatz am Außenriff der zum Ende hin in einen Kanal mündet.

Gerade an dieser Ecke haben wir bei unseren Tauchgängen mit den Rasdhoo Divers häufig Haie und sehr große Schwärme von Snappern und Barrakudas beobachten können – zudem ist der Tauchplatz auch von seiner Topografie her wirklich sehenswert,denn immer wieder laufen die Korallenblöcke in Sandflächen über und bilden so beeindruckende Riffformationen.

Rasdhoo Divers Aussenriff

Während unserer Tauchgänge bei den Rasdhoo Divers testeten wir ein neues Smartphone UW Gehäuse.

Aber auch die anderen Tauchplätze im Rasdhoo Atoll haben einiges zu bieten, so begleiten einen bei den Tauchgängen am Außenriff häufig große Schulen von Fledermausfischen und an vielen Plätzen gibt es Schaukelfische, Nacktschnecken und viele mehr für „Makroliebhaber“ zu entdecken.

Tauchen mit Hammerhaien direkt vor der „Haustür“ von Kuramathi

Gerade einmal 10 Bootsminuten entfernt von Kuramathi liegt der wohl bekannteste Tauchspot im Rasdhoo Atoll – der „Hammerhead Point“. Hier hat man sehr gute Chancen ganz früh am Morgen auf bei einem „Blauwassertauchgang“ auf Hammerhaie zu treffen, gelegentlich trifft man sogar größere Schulen der imposanten Jäger an.

Angeboten werden die Ausfahrten zum Hammerhead Point von den Rasdhoo Divers mindestens 3 mal pro Woche und auch wenn die Chancen recht gut stehen dort auf Hammerhaie zu treffen, so sollte man nicht vergessen, dass man sich nicht in einem Zoo befindet – sprich es gibt keine Garantien dort auf Hammerhaie zu treffen.

Unterwasserkamera BS Kinetics

Die Unterwasserkamera vorbereiten für den nächsten Tauchgang.

Da wir bei unseren Tauchgängen rund um den Globus bereits etliche male Hammerhaie in großen Schulen erleben durften, haben wir uns bei unserem Besuch bei den Rasdhoo Divers auf Kuramathi nicht früh am Morgen aus dem Bett „gequält“ um raus zu den Hammerhaien zu fahren – aber von einigen anderen Tauchern haben wir gehört, dass diese auf ihren Ausfahrten zum „Hammerhead Point“ auch einige Hammerhaie gesehen haben…

Tauchausfahrten der Rasdhoo Divers ins Ari Atoll

Neben den Tauchausfahrten innerhalb des Rasdhoo Atolls, werden von den Rasdhoo Divers mehrmals die Woche auch Tagesausfahrten ins Ari Atoll angeboten – auf denen man die Möglichkeit hat „Top-Tauchplätze“ wie „Hafsa Thila“, „Fishhead“ oder „Orimas Thila“ zu betauchen.

Da die Touren bereits sehr früh am Morgen starten und bis in den Nachmittag hinein dauern, wird das Frühstück während der Überfahrt ins Ari Atoll auf dem Boot eingenommen und während der Oberflächenpause zwischen den Tauchgängen gibt’s zur Stärkung auch ein Mittagessen auf dem „Tauchdhoni“.

Grauhai Ari Atoll

Grauhai auf unserer Ari Atoll Tour mit den Rasdhoo Divers.

Wir haben die „kleine Tauchsafari“ ins Ari Atoll mit den Rasdhoo Divers mitgemacht und hatten zwei wundervolle Tauchgänge – an Hafsa Thila hatten wir diesmal sogar das Glück auf eine Gruppe von „halbstarken“ Grauhai-Babys zu treffen.

Fazit zum Tauchen bei den Rasdhoo Divers

Die zwei Wochen auf Kuramathi bei den Rasdhoo Divers haben uns wirklich viel Spass gemacht – die Tauchschule ist sehr gut organisiert, viele der angebotenen Tauchplätze im Rasdhoo Atoll sind absolut sehenswert und durch den „Hammerhead Point“ und die Tagesausfahrten ins Ari Atoll wird einem auch als ambitionierter Taucher so schnell nicht langweilig.

Rasdhoo Divers Schaukelfisch

Schaukelfisch am Tauchplatz Madivaru.

Etwas schade ist es allerdings, dass bei den Rasdhoo Divers auf Kuramathi kein klassisches tauchen am Hausriff angeboten wird. Uns persönlich hat diese zwar nicht sonderlich gestört, da wir vor unserem Besuch auf Kuramathi bereits ausgiebig auf einer Tauchsafari tauchen waren – doch wer auf den Malediven nur eine Insel besucht und viel Tauchen gehen möchte, der könnte das fehlende „Hausrifftauchen“ bei den Rasdhoo Divers vielleicht vermissen.

Noch mehr zum Tauchen auf Kuramathi und den Malediven

Falls Du mit dem Gedanken spielst selbst einmal bei den Rasdhoo Divers auf Kuramathi tauchen zu gehen, dann schaue Dir doch auch unseren Bericht über die Insel Kuramathi an – diesen findest Du hier:

Hier auf dem feel4nature Blog findest Du zudem auch viele weitere Berichte zum Tauchen auf den Malediven – wie z.B. diesen hier:

Außerdem gibt’s hier auf dem Blog ständig neue Tipps zu den Themen Tauchen, Trekking, Reisen und Natur – vielleicht schaust Du ja mal öfters vorbei?

Um keinen Artikel mehr zu verpassen, folge uns doch auch bei Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – hier gibt’s auch ständig aktuelle News, Bilder und Videos von unseren Reisen. 

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

  • andi sagt:

    Super Fotos,
    ich glaube ich komme gleich mit Tauchen …..
    Nun habe ich Lust 😉
    Danke für den Neid , den ich jetzt habe ;()

    • Christian sagt:

      Hey Andi,

      wenn Dir der Artikel Lust aufs Tauchen macht – dann haben wir ja unser Ziel erreicht. Du weißt ja: „Neid ist das höchste Maß der menschlichen Anerkennung!“ 😉 Wir sind gerade auf dem Sprung für ein paar Wochen nach Ägypten…da gibt’s dann auch wieder ein paar interessante Artikel zu unseren Erlebnissen über & unter Wasser.

      Beste Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.