OBLU Helengeli, Malediven Taucherinsel im neuen Gewand

OBLU Helengeli Taucherinsel Malediven

Bist Du gerade auf der Suche nach einer erstklassigen Taucherinsel auf den Malediven für Deinen nächsten Tauchurlaub oder suchst einfach ganz generell ein modern gestaltetes Insel Resort mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis für Deine Reise in die kleinen Atolle nahe des Äquators?

Dann solltest Du diesen Artikel ganz aufmerksam lesen, denn hier berichten wir Dir ausführlich von unserem Besuch auf COOEE OBLU Helengeli, eine der schönsten Inseln mit erstklassigen Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln die wir in den letzten Jahren auf den Malediven besucht haben.

Als Tauchlehrer und Vollzeitreisende sind wir das gesamte Jahr auf Reisen unterwegs und als leidenschaftliche Taucher haben wir die Malediven, beruflich wie privat, schon mehrere dutzend Male für ausgiebige Inselaufenthalte und Tauchsafaris besucht.

Bei unserem letzten Malediven Besuch im März/April diesen Jahres waren wir wieder für 4 Wochen in den kleinen Atollen in Äquatornähe unterwegs und haben neben einer fantastischen Tauchsafari auch noch drei unterschiedliche Inseln im Nord Male-, Baa- und Ari Atoll besucht.

Darunter war auch das relativ neue COOEE OBLU Helengeli by Atmosphere Resort im Nord Male Atoll und im folgenden Erfahrungsbericht wollen wir Dir hier ganz ausführlich über unsere Eindrücke und Erlebnisse während unseres Besuchs auf der neugestalteten Taucherinsel im Nord-Male Atoll berichten…

COOEE OBLU at Helengeli by Atmoshpere

Luftaufnahme von Helengeli mit Blick auf den Bootsanleger und die Rezeption. ©OBLU Helengeli

Malediven Urlaub auf COOEE OBLU at Helengeli by Atmosphere im Nord Male Atoll

Das kleine Insel Resort OBLU Helengeli liegt, sehr ruhig und derzeit noch ohne andere Touristenresorts in direkter Umgebung, ganz im Norden des Nord Male Atolls – in dem auch der internationale Flughafen der Malediven auf Hululé und die Hauptstadt Malé beheimatet ist.

Die offizielle Webseite des COOEE OBLU at Helengeli by Atmosphere Resorts auf den Malediven – findest Du hier:

Der Transfer von der Flughafeninsel erfolgt mit einem größeren Speedboot und wir haben bei unserem Besuch etwas mehr als eine Stunde bis nach Helengeli Island gebraucht – allerdings hat unser Captain auch noch einen kleinen Stopp eingelegt, um eine Delfinschule zu beobachten die unser Speedboot auf einem Stück des Transfers zur Insel begleitete.

OBLU Helengeli Island

Die Rezeption von Helegenli umgeben von azurblauem Wasser.

Direkt am Jetty von Helengeli Island befindet sich die großzügig und modern gestaltete Rezeption, die auch ein kleines Bistro mit Sitzsäcken im Aussenbereich beinhaltet. Von dort aus war es nach dem „Einchecken“ für uns nur ein etwa 5 Minuten langer Spaziergang, vorbei an der Tauchschule und dem Spa Bereich, bis zu unserer Deluxe Beach Villa, die in direkter Sichtweite des langen Stegs lag der hinaus zum Hausriff führt.

Unsere Deluxe Beach Villa auf OBLU Helengeli

Die Unterkünfte im COOEE OBLU at Helengeli sind allesamt sehr modern gestaltet, fügen sich aber nahtlos und unauffällig in die Vegetation der Malediveninsel ein. Im Aussenbereich der Deluxe Beach Villen befindet sich auf der überdachten Terrasse ein bequemes Daybed mit zahlreichen Kissen und zusätzlich stehen für jede Villa auch noch zwei Liegen und ein Sonnenschirm am Strand bereit.

Unsere Unterkunft lag keine 5 Meter vom Strand entfernt und es gab, im Gegensatz zu den meisten anderen Deluxe Beach Villen, an unserem Strandabschnitt kaum schattenspendende Palmen, dafür hatten wir allerdings einen wirklich einmaligen Blick auf den Sonnenuntergang und das Meer – was für uns persönlich ideal war, da wir eher selten am Strand in der Sonne liegen.

Sonnenuntergang OBLU Helengeli

Blick auf den Sonnenuntergang von unserer Deluxe Beach Villa.

Auch im Innenraum sind die Deluxe Beach Villen auf OBLU Helengeli modern und harmonisch ausgestattet und verfügen über ein großes einladendes Doppelbett mit dekorativem Moskitonetz und eine große Fensterfront mit Raffrollos die viel Tageslicht ins Zimmer lässt.

Genau wie auf der Terrasse der Deluxe Beach Villa gibt es auch im Innenbereich noch einmal ein Daybed, sowie eine Sitzgelegenheit an einem kleinen Schreibtisch und einen Fernseher. Neben einer gut gefüllten Minibar, deren Inhalt im All-Inklusive Paket bereits enthalten ist, gibt es zudem noch einen Wasserkocher mit Kaffee und Tee der täglich aufgefüllt wird.

Deluxe Beach Villa Helengeli

Die Einrichtung der Deluxe Beach Villen. ©OBLU Helengeli

Besonders ansprechend an unserer Deluxe Beach Villa auf Helengeli fanden wir vor allem das großzügige Badezimmer mit Regendusche, zwei Waschtischen, der Toilette und zahlreichen Ablagemöglichkeiten – welches ganz typisch für die Malediven teilweise offen mit freiem Blick in den Himmel gestaltet ist.

Weitere Unterkünfte auf Helengeli Island

Neben den Deluxe Beach Villen gibt’s im COOEE OBLU at Helengeli by Atmosphere Resort noch drei weitere Unterkunftskategorie verschiedener Klassen, die wir uns als Reise- und Outdoor-Blogger während unseres Aufenthaltes auf der Inseln auch einmal von Innen anschauen duften.

Die einfachste Kategorie sind die „normalen“ Beach Villen, die etwas kleiner als die Deluxe Version sind und zudem ein Stückchen weiter vom Strand entfernt liegen – die Ausstattung ist allerdings nahezu identisch.

Statt den auf den Malediven gängigen Wasserbungalows gibt’s auf Helengeli Island sogenannte Lagoon Villas, die etwas größer als die anderen Villen sind und zudem noch über einen kleinen separaten Pool auf der Aussenterrasse zum Meer hin verfügen.

Offenes Bad Malediven Helengeli

Das offene Bad unser Deluxe Beach Villa auf Helengeli. ©OBLU Helengeli

Der Unterschied zu einem klassischen Wasserbungalow liegt darin, dass die Lagoon Villas nicht auf Stelzen komplett über Wasser stehen und über einen Steg erreichbar sind, sondern nur von der Insel hinaus in die Lagune gebaut sind.

So sind die Lagoon Villas auf Helengeli auch in dichte Vegetation eingebettet und stehen quasi nur mit dem Terrassenbereich auf Stelzen in der Lagune.

Wir persönlich, als leidenschaftliche Taucher und Tauchlehrer, finden dieses Konzept sehr gut, da durch den Bau von klassischen Wasserbungalows das Ökosystem der Lagune gestört oder sogar vollkommen ruiniert wird – daher sind die hübschen Lagoon Villas auf OBLU Helengeli so etwas wie die umweltfreundliche Alternative zu klassischen Wasserbungalows auf den Malediven.

Willkommen auf OBLU Malediven

Ein aufmerksamer Willkommensgruß bei unserer Ankunft auf Helengeli.

Eine besonders schöne Urlaubsunterkunft für größere Familien oder befreundete Paare bietet die vierte Unterkunftskategorie auf Helengeli – die Beach Suite mit eigenem Pool.

Auch diese sind von der Ausstattung her ganz ähnlich wie die anderen Unterkünfte gestaltet, verfügen allerdings über zwei separate Einheiten mit Schlaf- und Badezimmer und teilen sich einen großzügigen Aussenbereich inkl. größerem Pool. Ideal also für ein geselliges Beisammensein von Familien oder Freunden die Helengeli gemeinsam besuchen.

Rundum sorglos All-Inclusive Konzept auf der Taucherinsel Helengeli

Das COOEE OBLU at Helengeli by Atmosphere Resort ist ausschliesslich mit All-Inklusive buchbar, so dass fast das komplette Speise- und Getränkeangebot der Insel, sowie einige Wassersportmöglichkeiten und Ausflüge bereits im Urlaubspreis enthalten sind – was natürlich ideal ist, denn so hast Du die Kosten für Deine Reise von Beginn an im Blick.

Inkludiert im All-Inklusive Paket auf Helengeli sind drei Mahlzeit in Buffetform plus ein Nachmittagssnack an der Pool-Bar, alle Softdrinks und Heißgetränke, sowie eine Auswahl an Cocktails, Spirituosen und Weinen – extra zu zahlen sind also neben dem Tauchen und einigen anderen Aktivitäten lediglich frische Säfte, ausgewählte Cocktails, Weine, Premium Spirituosen und das Abendessen im Spezialitäten Restaurant „Just Grill“.

Westseite Helengeli Island

Blick auf die Westseite von Helengeli und das „Just Grill“ Restaurant.

Neben dem reichhaltigen Speise- und Getränkeangebot sind auch zwei Bootsausflüge zum „Sunset Fishing“ (traditionelles Angeln bei Sonnenuntergang) und ein Besuch einer einheimischen Malediveninsel für jeden Gast bereits im AI Paket inkludiert.

Aktive Urlauber können zudem kostenlos Schnorchelausrüstung, Kayaks, Tretboote und Paddle Boards während ihres Urlaubs auf den Malediven ausleihen.

Restaurants und Bars auf OBLU Helengeli

Das Hauptrestaurant „The Spice“ befindet sich ungefähr in der Inselmitte und besteht aus einem großzügigen und modern gestalteten Innenbereich und einer mittelgroßen Außenterrasse mit herrlichem Blick auf die Lagune, auf der wir während unseres Besuchs fast immer einen Platz bekommen haben.

Das Restaurant hat zum Frühstück, Mittag- und Abendessen geöffnet und bietet eine besonders große und abwechslungsreiche Auswahl an Speisen in Buffetform an.

Besonders begeistert waren wir vom reichhaltigen Buffet am Abend auf OBLU Helengeli – neben einer riesigen Auswahl an Salaten, Vor-, Hauptspeisen und Desserts gib es mehrere „Live-Cooking-Stationen“ an denen frische Fleisch- und Fischgerichte, Pasta und Pizza oder landestypische Speisen zubereitet werden.

Restaurant OBLU Helengeli

Das „The Spice“ Restaurant auf Helengeli. ©OBLU Helengeli

Unmittelbar neben dem Hauptrestaurant liegt die Helen’s Pool Bar, die von 9 Uhr am Morgen bis 23 Uhr am Abend geöffnet hat. Die Bar ist im traditionellen maledivischen Stil mit einem spitzen Strohdach gebaut und verfügt über einen angeschlossen kleinen Poolbereich – hier wird auch der Nachmittags-Snack serviert.

Ausserhalb des All-Inklusive Angebotes gibt’s noch ein Spezialitäten Restaurant namens „Just Grill“, welches auf der gegenüberliegenden Seite des Hauptrestaurants und der Helen’s Bar liegt.

Terrasse Restaurant Helengeli

Die Aussenterrasse des „The Spice“ Restaurants am Abend. ©OBLU Helengeli

Das „Just Grill“ Restaurant auf Helengeli hat Mittags und Abends geöffnet und bietet mit seinen Tischen direkt am Strand oder auf einem überdachten Steg einen fantastischen Blick auf den Indischen Ozean. Wie der Name „Just Grill“ schon vermuten lässt bietet das Restaurant frisch vor den Augen der Gäste zubereitete Fleisch- und Sea-Food-Gerichte vom Grill.

Wir haben das „Just Grill“ Restaurant an einem Abend während unseres Aufenthalts auf Helengeli selbst ausprobiert und waren von den Gerichten und dem Ambiente direkt am Strand absolut begeistert.

Tauchen mit dem Atmosphere Aqua Club at OBLU auf den Malediven

Die Tauschule auf OBLU Helengeli liegt in Sichtweite des Bootsjettys und wird, im Gegensatz zu vielen anderen Taucherinseln auf den Malediven, vom Hotel selbst betrieben. Beim Einchecken in der Tauchschule trafen wir erst einmal einen alten Bekannten – Stefan den Basisleiter des DiveCenters auf OBLU Helengeli, kannten wir bereits von unserem Besuch auf Kuramathi im Rasdhoo Atoll, wo er damals als Tauchlehrer arbeitete.

Das DiveCenter ist übersichtlich gestaltet und sehr gut ausgestattet. Im hinteren Bereich gibt’s einen großzügigen Trockenraum mit angeschlossenem Waschbereich für die Taucherausrüstung, sowie einige Sitzgelegenheiten für eine kurze Pause und einen Plausch nach den Tauchgängen.

DiveCenter Helengeli

Der Eingang zur Atmosphere Aqua Club Tauchschule auf OBLU Helengeli.

Zusätzlich zu den Tauchausfahrten und Hausrifftauchgängen für ausgebildete Taucher, bietet der Atmosphere Aqua Club auch die Möglichkeit Deinen PADI Tauchschein zu machen oder Dich mit speziellen Kursen fortzubilden. Für unentschlossene werden zudem regelmässige „Schnuppertauchgänge“ angeboten.

Tauchen am Hausriff von OBLU Helengeli

Das Hausriff von Helengeli wurde während unseres Aufenthalts nur wenig von anderen Tauchern betaucht, was etwas verwunderlich ist, da das Hausriff eine wirklich schöne Steilwand mit vielen intakten Korallen mit unzähligen bunten Meeresbewohnern bietet und somit selbst beim Schnorcheln schon ein tolles Erlebnis ist.

Hausriff Tauchen Helengeli

Rotfeuerfisch am Hausriff von OBLU Helengeli auf den Malediven.

Rund um den östlichen Teil der Insel gibt es mehrere Einstiege ans Hausriff, wobei der schönste und einfachste Einstieg über den langen Steg in der Nähe der Tauchschule direkt ans Hausriff führt.

Hausriff Helengeli Malediven

Gruppe von Lobstern am Hausriff von Helengeli.

Auf unseren Tauchgängen am Hausriff haben wir neben dem buntem „Treiben“ am Riff selbst noch einige Adlerrochen, kleinere Haie und Schildkröten gesehen und in der Nähe des Ausstiegs auf Höhe der Helen’s Bar gibt es eine sehenswerte Höhlen voller Lobster.

Tauchausfahrten mit dem OBLU DiveCenter

Neben den Tauchgängen am Hausriff bietet die Tauchschule auf Helengeli natürlich auch die Möglichkeit auf Tauchausfahrten die umliegenden Riffe zu erkunden. Die Ausfahrten werden mit landestypischen Dhonis am Morgen und Mittag mit einem oder zwei Tauchgängen angeboten und führen vornehmlich an die spektakulären Kanaltauchplätze, für welche die Tauchinsel Helengeli seit jeher bekannt ist.

Hai Kanaltauchen Helengeli

Ein Weißspitzenriffhai in den Kanälen rund um Helengeli.

Die Tauchausfahrten sind sehr gut organisiert und an den strömungsreichen Tauchspots in den Kanälen zum Aussenriff triffst Du häufig auf Grossfisch, wie z.B. Grauhaie, große Thunfische und Mantas – allerdings solltest Du dafür schon etwas Taucherfahrung mitbringen und erste Erfahrungen bei Tauchen in Strömung gesammelt haben.

Das Elena Spa by Atmosphere auf Helengeli

Genau wie das DiveCenter von Helengeli wird auch das Elena Spa von der Insel selbst betrieben. Zwar sind die Behandlungen nicht im All-Inklusive Paket inkludiert, aber dafür verglichen mit den Spa Angeboten der anderen Malediveninseln die wir bisher besucht haben sehr günstig.

Wir haben während unseres Besuchs einmal eine „Aroma Therapie“ Behandlung im Elena Spa, das übrigens derzeit unter deutscher Leitung steht, ausprobiert und fanden die Behandlung sehr entspannend. Hinzu kommt, dass der Spa Bereich wirklich ansprechend gestaltet ist und es Spass macht sich dort eine Weile zum „Relaxen“ aufzuhalten.

Unser Fazit zum COOEE OBLU Helengeli by Atmosphere Resort auf den Malediven

Wir wären während unser letzten Maledivenreise wirklich gerne noch etwas länger auf OBLU Helengeli geblieben, da uns das Konzept der Insel sehr gut gefallen hat.Ursprünglich hatten wir die Befürchtung, dass die Taucherinsel durch die Renovierung vielleicht etwas verbaut und das maledivische Flair dadurch verloren gegangen ist, doch das hat sich in keiner Weise bestätigt.

Helengeli ist trotz des „modernen Anstrichs“ immer noch eine vollwertige Barfussinsel mit üppiger Vegetation im Inselinneren und sehr schönen Strandbereichen. Die Unterkünfte sind aus unserer persönlichen Sicht ein gelungener Mix aus moderner Bauweise und traditionellem Ambiente.

Strand OBLU Helengeli

Auf Erkundungstour unterwegs am Strand von Helengeli Island.

Das „neue“ All-Inklusive Konzept auf OBLU Helengeli macht die Kosten für eine Maledivenreise zudem besser planbar und bietet trotzdem eine sehr hohe Qualität im Bezug auf Speisen und Getränke – wie schon gesagt war das Buffet sicherlich eines der besten, dass wir bisher auf allen Malediveninsel genoßen haben.

Ganz besonders zu empfehlen ist Helengeli zweifelsohne für Taucher oder Urlauber, die gerne ihren Tauchschein auf den Malediven machen möchten, denn die Tauchbedingungen (sowohl am Hausriff, als auch an den umliegenden Riffen) sind wahrlich fantastisch und die Tauchschule wird sehr professionell und ohne jegliche Hektik geführt – ganz so wie es auf den Malediven sein sollte.

Vegetation Helengeli Malediven

Im Inneren ist Helengeli mit dichter grüner Vegetation bewachsen.

Von uns gibt’s daher eine klare Empfehlung für einen Maledivenurlaub auf OBLU Helengeli und auch wir werden das kleine Inselchen am Rande des Nord-Male-Atolls sicherlich nicht das letzte Mal besucht haben…

Noch mehr Tipps und Erfahrungsberichte zum Tauchen und Relaxen den Malediven

Wir hoffen unser Erfahrungsbericht zu unserem Besuch auf COOEE OBLU at Helengeli by Atmosphere hat Dir ein wenig dabei geholfen, die ideale Insel für Deinen Urlaub auf den Malediven zu finden und vielleicht entscheidest Du dich ja sogar auch für einen Besuch auf der kleinen Taucherinsel.

Wie Eingangs schon erwähnt waren wir selbst bereits mehrere dutzend Male auf den Malediven unterwegs und daher findest Du hier in unserem feel4nature Blog auch noch Erfahrungsberichte zu anderen Insel und Tauchsafaris auf den Malediven und kommen sicherlich auch immer wieder neue hinzu.

Einen Bericht zu einer unserer Lieblingsinseln im Ari-Atoll und zu der Tauchsafari mit der Carte Novo, die wir auf unserer aktuellen Maledivenreise unternommen haben – findest Du zum Beispiel hier:

Als Vollzeitreisende sind wir das gesamte Jahr auf Reisen um unseren großen Leidenschaften Tauchen und Wandern nachzugehen und wenn Du noch mehr über uns und unsere Art zu Leben erfahren möchtest, dann trage Dich doch einfach weiter unten mit Deiner eMail Adresse in unseren Newsletter ein.

Um keinen Artikel mehr zu verpassen und für aktuelle News, Bilder und Videos von unseren Abenteuern rund um den Globus – folge uns doch auch auf Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.