Mit dem coolsten Camper durch die USA, Escape Campervans

Escape Camper USA

Wenn Du die USA einmal möglichst individuell und zudem noch relativ günstig bereisen möchtest, dann ist ein Roadtrip mit dem Mietwagen, dem Wohnmobil oder auch einem kleinen und flexiblen Camper zum mieten zweifelsfrei die beste Lösung.

Gerade wenn Du genau wie wir die Natur liebst und darauf brennst die wunderschönen Nationalparks und endlosen Weiten Nordamerikas mit all ihren Sehenswürdigkeiten zu entdecken, dann kommst Du um einen eigenen „fahrbaren Untersatz“ einfach nicht herum.

Ein flächendeckendes und engmaschiges öffentliches Verkehrsnetz wie bei uns in Europa gibt’s in den USA nämlich nicht…

Die letzten Jahre waren wir ausschliesslich mit einem Mietwagen in Form eines großen „Fullsize-SUVs“ in den USA unterwegs und haben dabei die meiste Zeit im Zelt übernachtet. Doch bei unserer bald anstehenden USA Reise werden wir einmal etwas neues ausprobieren…

USA Camper mieten

Auf der nächsten USA Reise sind wir mit einem Escape Camper unterwegs. // ©EscapeCampervans

Im Frühjahr 2016 geht’s für uns ein weiteres Mal für zwei Monate in den Südwesten der USA, um dort für ein neues Projekt zu recherchieren und zu fotografieren.

Diesmal haben wir uns für einen coolen USA Camper von Escape Campervans entschieden und im folgenden Artikel möchte ich Dir einmal erläutern warum das für uns und wahrscheinlich auch für Dich eine ideale Wahl ist…

Warum einen USA Camper von Escape Campervans mieten?

Bisher sind wir mit einem großen Mietwagen immer gut zurecht gekommen, zumal man bei den großen SUVs durch das umklappen der Rückbänke auch problemlos mal auf der Isomatte im Kofferraum schlafen kann.

Wenn das Wetter mal allzu schlecht war oder wir erst sehr spät am Abend am Campground angekommen sind und keine Lust mehr hatten unser Zelt aufzubauen, dann haben wir gerne mal auf diese Lösung zurückgegriffen…

Camper USA Arbeiten

Trotz der geringen Größe bieten die USA Camper genügend Platz zum Arbeiten. // ©EscapeCampervans

Da ich auf unseren langen Reisen aber auch „ganz normal“ arbeite und immer wieder vor dem Laptop sitze, schränkt uns ein Mietwagen ab einem gewissen Punkt einfach ziemlich ein.

Da man bei schlechtem Wetter kaum eine Möglichkeit hat im inneren des Mietwagens auch nur halbwegs komfortabel zu sitzen und zu arbeiten, landeten wir so doch häufiger im Hotel als es uns lieb war und genau das soll sich bei der nächsten USA Reise mit dem gemieteten Camper von Escape Campervans jetzt ändern…

Die USA Camper von Escape Campervans

Auf unseren Rundreisen durch die USA sind wir in den letzten Jahren bereits mehrmals auf die Camper von Escape Campervans gestoßen und auch einige Bekannte und Freunde hatten uns bereits von Ihren positiven Erfahrungen mit den kleinen und flexiblen Campervans zum mieten berichtet.

Ein „großes“ und klassisches Wohnmobil zu mieten kam für uns trotz des höheren Komforts zudem nicht in Frage, da diese Wohnmobile einfach zu unflexibel und sperrig sind – gerade auf den abgelegen Routen die wir häufig durch die USA fahren.

Escape Campervans USA

Mit dem „kleinen“ Camper gelangt man an die entlegensten Plätze. // ©EscapeCampervans

Daher sind die Escape Campervans für uns eine ideale Lösung, denn sie bieten wesentlich mehr Möglichkeiten und Komfort als ein normaler Mietwagen und sind trotzdem noch so klein und flexibel, dass wir damit überall unterkommen und auch unbefestigte Strassen problemlos befahren können.

Genau daher kommt im Übrigen auch der Name – „Escape“ Campervans. Es geht eben nicht darum den vollen Komfort Deines Wohnzimmers mit auf Reisen zu nehmen, sonder darum schnell, unkompliziert und trotzdem mit allem Nötigen in Dein nächstes Abenteuer zu starten – dem Alltag zu entfliehen…

Quick & dirty…, just Escape!

Die USA Camper Modelle zum mieten von Escape Campervans

Die bunt bemalten Escape USA Camper sind im Gegensatz zu klassischen Wohnmobilen zum mieten sehr klein und bieten trotzdem allen notwendigen Komfort, der das Reisen durch die USA möglichst einfach und unabhängig gestaltet.

Wenn Du schonmal in den USA unterwegs warst, dann ist Dir vielleicht selbst schon einmal aufgefallen, dass die schönsten Plätze, Orte und Sehenswürdigkeiten meist weit ab vom Schuss liegen und mit großen, schweren Wohnmobilen daher nicht zu erreichen sind.

Camper USA Strasse

Die robusten Camper sind ideal für die endlosen Strassen der USA. // ©EscapeCampervans

Jeder Escape Camper ist zudem einzigartig, von diversen amerikanischen Künstlern mit aufwendigen Airbrush-Motiven verziert – daher genau das richtige für junge und junggebliebene Individualisten.

Ausgestattet sind alle USA Camper von Escape mit einer Schlafmöglichkeit inklusive Bettzeug für bis zu drei Personen, die sich mit einem hinzu mietbaren Dachzelt noch erweitern lässt.

Da sich die Schlafstätte einfach umbauen lässt bieten die USA Camper tagsüber zudem eine bequeme Sitzmöglichkeit inkl. Tisch– ideal also um dort auch bei schlechtem Wetter den Laptop zum Arbeiten aufzustellen.

Dachzelt Camper USA

Der Mavericks Campervan mit optionalem Dachzelt. // ©EscapeCampervans

Vom Kofferraum aus hat man bei allen Camper Modellen von Escape Zugriff auf eine vollausgestattet Küchenzeile mit zweiflammigen Gasbrenner, einer Spüle mit fliessendem Wasser und einer Kühlschublade oder Kühlbox. So kannst Du dich auch problemlos unterwegs komfortabel, individuell und sehr flexibel selber versorgen und damit noch einmal Geld sparen.

Zusätzlich gibt’s bei den USA Campervans noch alles notwendige um auf einem Campground Strom zu beziehen, einen zusätzlichen Heizlüfter, ein MP3 Radio an dem Du problemlos Dein Smartphone anschliessen kannst, sowie zwei Campingstühle mit dazu…

Ventura Campervan USA

Der „Ventura“ mit Fahrrädern und Dachgepäckträger. // ©EscapeCampervans

Der „kleine“ Ventura Campervan

Der kleinere „Ventura“ Camper ist auf Basis eines Dodge Caravan umgebaut und ist für das bequeme Reisen von 2 Personen ausgelegt – also genau das richtige für alle die einen kleinen USA Camper mit dem nötigsten Komfort suchen.

Der Schlafplatz im Ventura Camper ist 1,88 x 1,22 Meter groß, daher sollten besonders große Personen evtl. ein zusätzliches Dachzelt für den Camper mieten. So spart man sich zudem auch noch den Umbau der Schlafstätte…

Der Doge Caravan auf dessen Basis der Ventura Camper gebaut ist, besitzt einen 3,3 Liter V6 Motor mit Automatikgetriebe und einen 60 Liter Tank. Der Benzinverbrauch liegt bei ca. 10 Liter/100 Kilometer.

Mavericks Campervan USA

Der „Mavericks“ Camper mit vollwertiger Küche im Heck. // ©EscapeCampervans

Der „große“ Mavericks Campervan

Der große „Mavericks“ Camper ist auf Basis eines Ford E150 Busses zum Campervan ausgebaut und bietet damit um einiges mehr an Platz und Komfort als das kleinere „Ventura“ Modell – trotzdem ist er immer noch um ein vielfaches kleiner als ein klassisches Wohnmobil.

Im Mavericks Camper ist die Schlaffläche 1,91 x 1,68 Meter groß, so dass auch größere Personen hier angenehm Schlaf finden.Durch die Größe des Mavericks Campervan können hiermit auch mehr als 2 Personen bequem reisen, allerdings sollte in diesem Fall auch das optionale Dachzelt hinzu gemietet werden.

Der zum Camper umgebaute Ford F150 Bus besitzt einen 4,2 Liter V8 Motor mit Automatikbetrieb und einem 132 Liter Tank. Der Benzinverbrauch liegt bei ca. 12 Liter/100 Kilometer.

Escape Camper Aufteilung

Der Innenraum des „Mavericks“ & „Ventura“ im Vergleich. // ©EscapeCampervans

Extra Zubehör für die USA Camper mieten

Neben den festen Einbauten und dem Zubehör, das bereits bei jedem gebuchten USA Camper von Escape mit dabei ist, gibt es noch eine Vielzahl an „Add-Ons“ die man bei Escape Campervans hinzu buchen kann – dazu zählen u.a. das schon bereits erwähnte Dachzelt, normale Zelte und Fahrräder, Kindersitze, Schneeketten und vieles mehr…

Einen guten Überblick, welche Dinge auf Deinem USA Roadtrip auf keinen Fall fehlen sollten – findest Du übrigens in diesem Artikel:

So wird Dein USA Roadtrip mit dem Camper oder Mietwagen sicherlich unvergesslich und ein voller Erfolg.

USA Camper Mavericks Schlafplatz

Der umgebaute Schlafplatz im Mavericks USA Camper. // ©EscapeCampervans

Mietstationen von Escape Campervans in den USA

Die Mietstationen von Escape Campervans in den USA befinden sich an fünf strategisch günstigen Grossstädten für jede Art von USA Roadtrip-Route, sind einfach vom Flughafen per Taxi zu erreichen und haben allesamt 7 Tage die Woche geöffnet.

Die Mietstationen in Los Angeles und San Francisco sind der ideale Startpunkt für Deinen Roadtrip durch Kalifornien, entlang der Westküste oder auch durch den gesamten Südwesten.

Wenn Du im Südwesten vor allem die Nationalparks rund um die atemberaubenden Canyon-Landschaften in Utah, Colorado und Arizona entdecken willst ist die Mietstation von Escape Campervans in Las Vegas der ideale Anlaufpunkt für Dich.

Mavericks USA Camper Küche

Die vollwertige Küchenzeile im Heck des Mavericks Campervan. // ©EscapeCampervan

An der Ostküste befinden sich die Mietstationen von Escape in Miami und in New York. Von Miami aus kannst Du Florida, die Keys und die sagenhaften Everglades erkunden und von New York aus ist es nur einen „Katzensprung“ hinauf in den kühlen Norden nach New England.

Wenn Du etwas mehr Zeit für Deinen USA Roadtrip mitbringst und die gesamte West-, Ostküste oder gar das ganze Land bereisen möchtest, dann profitierst Du von der Möglichkeit der Escape Campervans Einwegmieten – damit kannst Du gegen eine Gebühr Deinen USA Camper an einer Mietstation entgegennehmen und an einer anderen am Ende Deiner Reise wieder abgeben.

Escape USA Camper Kosten, Versicherung und Gebühren

Weitere Pluspunkte der Escape Campervans sind die relativ günstigen Mietkosten, wenn man sie mit einem klassischen Wohnmobil vergleicht und vor allem die einfache und auch für den Laien leicht zu durchschauende Gebührenstruktur.

Es gibt einen Tagesmietpreis der sich nach Länge der Mietdauer staffelt und darin sind gleich eine einfache Haftpflichtversicherung und 100 Meilen die Du pro Tag fahren darfst enthalten – bei den meisten „Wohnmobilvermietern“ in den USA zahlst Du für die Meilenpakete immer eine extra Pauschale.

Mavericks Camper Innenraum

Der Innenraum des Mavericks USA Campervan. // ©EscapeCampervans

Als Upgrade hast Du im Buchungsprozess die Möglichkeit gegen Gebühr auf 200 Tagesmeilen oder auf unbegrenzte Tagesmeilen aufzustocken und bei den Versicherungen kannst Du zusätzlich Schäden am USA Camper zu 100% abdecken und auch die Haftpflichtversicherung auf ein sinnvolles Maß hinaufsetzen.

Im Bezug auf die Versicherungen ist es zudem noch einfacher, wenn Du den Camper in den USA über einen deutschen Reiseveranstalter buchst – hierbei sind meist noch bessere Zusatzversicherungen ohne Selbstbeteiligung und mit ausreichend hoher Haftpflichtdeckung bereits inkludiert.

Mit dem Mavericks Campervan unterwegs im USA Südwesten

Wir haben uns für unsere ab Februar anstehende USA Reise entschieden den etwas größeren Mavericks Campervan von Escape zu mieten, da dieser im Inneren deutlich mehr Platz hat, den ich für meine Arbeit gut gebrauchen kann.

Zudem wollen wir trotz der frühen Jahreszeit auch wieder die etwas höhergelegenen Nationalparks im Südwesten der USA anfahren und da kann es auch schonmal etwas unfreundlich mit dem Wetter werden, so dass man sich unter diesen Umständen über etwas mehr Platz zum Rückzug in den Camper sicherlich freut.

Escape Campervans Sunset

Den Sonnenuntergang auf dem Camper genießen – einfach unbezahlbar! // ©EscapeCampervans

Falls Du auch auf der Suche nach einem coolen Camper zum mieten für Deine nächste USA Reise bist und Du glaubst, die „Escape Campervans“ wären genau das richtige für Dich – dann schau doch mal auf der offiziellen Web- und Facebookseite von Escape vorbei.

Hier geht’s zur Web- & Facebookseite von Escape Campervans:

Auf diesen beiden Seiten findest Du alle Konditionen, Designs und noch mehr Infos und Erfahrungsberichte zum Mieten der USA Camper von Escape.

Folge uns auf unserer Reise mit dem Camper durch die USA

Für uns geht es, wie bereits erwähnt, im Februar wieder hinüber in die USA, auf einen Roadtrip durch die schönsten Nationalparks im Südwesten in denen wir u.a. auch wieder zahlreiche Wanderungen unternehmen wollen.

Natürlich werden wir hier auf dem feel4nature Blog und auf unseren Kanälen bei den sozialen Netzwerken auch wieder ausführlich über unsere Reise und unsere Erfahrungen mit dem Mavericks Camper von Escape Campervans berichten.

Zudem gibts natürlich auch wieder den ein oder anderen Artikel zu den schönsten Plätzen und Sehenswürdigkeiten in den USA und den besten Tipps für Deine nächste USA Reise…

Wenn Du diese und andere Artikel von uns keinesfalls verpassen möchtest, dann trage Dich doch weiter unten in unseren Newsletter ein und folge uns doch auf Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – dort findest Du auch immer spannende Berichte, sowie aktuelle News, Bilder und Videos von unseren Reisen und Outdoor-Erlebnissen.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.