Einsame Wanderung durch den Leprechaun Canyon in Utah

Leprechaun Canyon Wandern

Bist Du genau wie wir ein wirklicher Fan der zerklüfteten Landschaften, bemerkenswerten Canyons und Nationalparks im Südwesten der USA und zudem gerade auf der Suche nach besonderen Orten und wirklichen Geheimtipps für Deine nächste USA Reise durch den Südwesten und seine sagenhaften Landschaften?

Dann haben wir heute ein absolutes Highlight für Dich, denn in diesem Artikel wollen wir Dir ausführlich von unserer fantastischen Wanderung durch den einsamen und wunderschönen Leprechaun Canyon berichten – einem wirklich sehenswerten und unter Touristen kaum bekannten Slot Canyon in Utah, der im Gegensatz zum allseits bekannten Antelope Canyon auch noch vollkommen kostenlos zu begehen ist.

Als Vollzeitreisende verbringen wir jedes Jahr mehrere Monate in Nordamerika und besonders die einsamen Gebiete, fernab der typischen Touristenpfade, haben es uns in den USA und Kanada wirklich angetan.

Daher haben wir mittlerweile mehr als nur einen Geheimtipp für die schönsten Orte Nordamerikas parat und wollen Dir hier auf unserem feel4nature Outdoor Blog natürlich immer wieder den ein oder anderen Geheimtipp für Deinen nächsten Road Trip mit auf den Weg geben, um auch Deine nächste USA Reise unvergesslich zu machen und Dir zu zeigen, dass die schönsten Ecken fernab der ausgetretenen Pfade auf Dich warten…

Wanderung Leprechaun Slot Canyon

Die Wanderung durch den Leprechaun Canyon ist wirklich beeindruckend.

So findest Du den Leprechaun Canyon in Utah

Der Leprechaun Canyon ist ein Nebenarm des bekannten North Wash und liegt nahe der UT 95, die von Blanding/White Mesa in Richtung Hanksville führt – eine beliebte Route auf dem Weg zum/vom Capitol Reef National Park, direkt durch die wunderschöne Glen Canyon National Recreation Area und vorbei an einem Ausläufer des Lake Powell.

Der Trailhead zur Wanderung durch den Leprechaun Slot Canyon befindet sich aus südlicher Richtung ca. 2 Meilen vor der Strassenkreuzung an der die UT 95 auf die UT 276 trifft.

Die genauen GPS Koordinaten des Trailhead lauten 38°01’03.3“N, 110°32’13.7’’W – allerdings ist der Startpunkt auch ohne GPS Gerät ganz einfach zu finden.

Leprechaun Canyon Karte

Auf der Karte hast Du eine gute Übersicht von der Lage des Leprechaun Canyon. ©GoogleMaps

Eine hilfreiche Übersichtskarte mit eigezeichnetem Trailhead zum Leprechaun Canyon – findest Du hier auf Google Maps:

Am Strassenrand aller amerikanischen Strassen findest Du sogenannte „Mileposts“, an denen Du deinen Standort auf der Strasse ablesen kannst um so im Notfall Auskunft über Deine Position geben zu können.

Der Trailhead des Leprechaun Canyons liegt auf der UT 95 ca. 300 Meter vor dem „Milepost 28“ – zuerst passierst Du von Süden kommend auf der rechten Seite die kleine „Sandthrax Campsite“, auf der Du auch kostenlos campen kannst, bevor kurz darauf eine zweite kleine Sandstrasse rechts abgeht, die Du ca. 30 Meter hinein fahren kannst um dort im Schatten der „Cottonwood“ Bäume zu parken.

Leprechaun Canyon Parken

Die sandige Parkfläche am Trailhead des Leprechaun Canyons.

Achtung: Unbefestigte und sandige Strassen in den USA solltest Du nur bei absoluter Trockenheit befahren, idealerweise mit einem SUV, einem 4×4 oder zumindest mit einem Fahrzeug mit etwas mehr Bodenfreiheit.

Falls Du dich besonders für Touren auf rauen Gravel Roads, Abseits der geteerten Strassen interessierst, dann schau Dir doch auch einmal unseren Touren-Bericht entlang der Phantom Canyon Road in Colorado an – diese findest Du hier:

Aber zurück zu unserer Slot Canyon Wanderung: Als wir letztes Jahr im Leprechaun Canyon unterwegs waren konnten wir den kleinen sandigen Abzweig auch problemlos mit unserem Campervan befahren – wenn Du dich dazu entschliesst selbst durch den Leprechaun Canyon zu wandern, solltest Du allerdings in jedem Fall zuerst den Zustand der sandigen Strasse zum Trailhead prüfen bevor Du vom Asphalt der UT 95 in den Sand abbiegst.

Wenn Du das Gefühl hast, das der Sand zu tief für Dein Fahrzeug ist oder gar sehr nass ist – suche Dir lieber eine geeignete Parkmöglichkeit am Strassenrand der UT 95 und gehe die paar Meter bis zum Trailhead des Leprechaun Canyons zu Fuss.

Die Wanderung zum Slot Canyon durch den „Wash“

Vom Trailhead des Leprechaun Canyon am kleinen sandigen Parkplatz siehst Du gleich den sogenannten „Wash“ – quasi ein trockenes Bachbett, in welchem das Wasser bei starken Regen oder Sturzfluten aus dem Canyon abliesst. Hat es die Tage vorher geregnet steht vielleicht sogar noch etwas Wasser im „Wash“.

Diesem größtenteils sandigen „Wash“ folgst Du vorbei an einigen Cottenwood Bäumen, Büschen und Gräsern in Richtung Canyon-Formationen, dabei siehst Du wahrscheinlich auch schon einige Fussspuren von Wanderern, die bereits vor Dir durch den „Wash“ zum Leprechaun Slot Canyon gewandert sind.

Auch wenn der „Wash“ an einigen Stellen etwas breiter wird, gibt es keinen festen Weg dem Du folgen musst – schaue einfach, dass Du besonders tiefen Sand und großen Büschen möglichst effizient ausweichst und orientiere Dich am sandigen Bereich, so dass Du rechts und links von Dir die immer höher anwachsenden roten Felsformationen siehst.

Leprechaun Canyon Wash

Zu Beginn ist der Wash zum Teil mit hohen & fotogenen Gräsern bewachsen.

Sollte der Sand an einigen Stellen zu tief werden, findest Du teils auch die Möglichkeit über flache Felsformationen am Rande des Bachbetts zu wandern – das macht des Gehen weniger anstrengend.

Nach knapp 800 Metern findest Du Links einen Abzweig in einen Seitenarm, der auch so ausschaut als würde er in einem Slot Canyon enden – allerdings ist das nicht der Fall.

Daher orientiere Dich auf Deiner Slot Canyon Wanderung immer an den Felswände auf der rechten Seite des Weges, so kannst Du den Leprechaun Canyon keinesfalls verfehlen und sparst Dir unnötige Meter in falsche Richtungen.

Leprechaun Canyon Tipps

Halte Dich immer rechts und weiche bei tiefen Sand auf die Felsen an den Seiten aus.

Der Eingang zum Leprechaun Canyon

Ein paar hundert Meter nach dem Abzweig, der Dich in die falsche Richtung führt, merkst Du wie der Canyon immer enger wird und Dich die Felswände förmlich immer weiter einkeilen – dann bist Du fast am Ziel angelangt.

Zuerst verbreitert sich der Canyon nochmal ein wenig und auf der rechten Seite findest Du einen Eingang in einen knapp 80 Meter langen, teils sehr engen und fotogenen Slot Canyon.

Um diesen kleinen engen Slot des Leprechaun Canyons komplett zu durchqueren wirst Du an einigen Stellen, durch Kaminklettern, hinaus und wieder hineinsteigern müssen – was aber problemlos auch für Ungeübte und ohne spezielle Ausrüstung machbar ist, da der ausgewaschene Slot Canyon hier nur ca. 2 Meter tief ist.

Leprechaun Canyon Abschnitt

Fast am Ziel, die Wände rings herum werden immer höher und der Canyon enger.

Nach dieser kleinen „Narrow Section“ des Leprechaun Canyon, in der Du wunderschön geschliffene und rötlich gefärbte Wände findest, beginnt aber erst der wirklich sehenswerte Teil – denn der große Eingang in den Leprechaun Canyon, mit seinen mehr als 10 Meter hohen Felswänden und einem imposanten Stein, der mitten im Eingangsbereich thront, ist wahrlich ein wirklich beeindruckender Anblick.

Vorbei an dem großen Felsbrocken im Eingangsbereich, wanderst Du in eine Art Subway, wie Du sie vielleicht auch aus dem Zion Nationalpark kennst. Die Wände des Leprechaun Canyon wachsen Meter für Meter um Dich herum in die Höhe und bilden im unteren Bereich ein Art Röhre, so dass der Canyon oben immer enger zusammen läuft.

Leprechaun Canyon Narrow Section

Die erste Narrow Section ist ein tolles Fotomotiv.

Auf den Boden und entlang der Felswände kannst Du deutlich sehen wie das Wasser den Canyon über Jahrhunderte lang aus dem blanken Fels hinausgewaschen hat, zum Teil ist sogar erkennbar wie der Schlamm der letzten Wasserfluten durch die Sonne und Trockenheit wieder vom Gestein des Slot Canyons abblättert.

Nach einigen S-förmingen Windungen des Canyons gelangst Du zu einer Sektion, die einen sehr engen vollkommen dunklen Tunnel bildet, der wiederum fantastisch geschliffene pastellfarbene Steinstrukturen und nur eine sehr schmale Öffnung nach oben hin bietet.

Slot Canyon Farben

Der Leprechaun Canyon bietet ein tolles Farbspiel, ähnlich dem Antelope Canyon.

Im ersten Moment kostet es etwas Überwindung in diesen schwarzen Schlund hineinzugehen, aber auch ohne Taschenlampe findest Du hier problemlos Deinen Weg, immer dem Licht des Ausgangs entgegen.

Nach dieser ziemlich dunklen und recht engen Passage wird der Slot Canyon noch einmal etwas breiter und bezaubert durch seine glattgeschliffenen und in einem knalligen Orange schimmernden Steinformationen – nur knappe 30 Meter weiter ist der Canyon dann für „normale Wanderer“ versperrt und Du kommst nur noch mit geeigneter Ausrüstung weiter.

Slot Canyon Einstieg

Teile der ersten Narrow Section sind zu eng, so dass Du sie umgehen musst.

Zwar bietet der Leprechaun Canyon noch einige weitere Arme, die Du begehen kannst – allerdings erfordern diese zum Teil eine „Canyoning“ Ausrüstung und deutlich mehr an Erfahrung.

Daher wollen wir uns hier in diesem Artikel lediglich auf den Teil des Leprechaun Canyons beschränken, den Du problemlos als „normaler“ Wanderer erkunden kannst – auch wenn wir selbst noch einige weitere Teilstücke erforscht haben.

Leprechaun Canyon Eingang

Am Eingang des Hauptteils thront ein riesiger Felsbrocken auf der Mitte des Weges.

Um den Weg zurück zum Trailhead zu finden folgst Du nun einfach wieder dem Slot Canyon bis zum Ausgang und danach dem Wash zurück bis an die Strasse UT 95, dabei lohnt es sich besonders auf die Veränderungen des Canyons durch den wechselnden Lichteinfall zu achten und im Wash einmal etwas abweichende Wege zurückzugehen.

So sammelst Du noch mehr Eindrücke auf Deiner Wanderung durch den Leprechaun Canyon und findest zudem sicherlich auch noch deutlich mehr an sehenswerten Fotomotiven und -perspektiven.

Leprechaun Canyon Tunnel

Nach der Subway folgt eine ganz enge und dunkle Section des Slot Canyons.

Slot Canyon Wanderungen: Wichtige Tipps und Sicherheitshinweise

Auch wenn wir uns hier in unserem Erfahrungsbericht zu unserer Wanderung durch den Leprechaun Canyon, auf den Teil beschränken haben, der ohne großes Risiko als Wanderer zu meistern ist, so gibt’s doch einige Sicherheits- und Ausrüstungshinweise, die Du beim Begehen von Slot Canyons in den USA generell beachten solltest.

Regenwasser und Sturzfluten

Jedes Jahr kommen bei Wanderungen und „Canyoning“ Touren in Slot Canyons mehrere Menschen ums Leben, vor allem sogenannte Sturzfluten sind hier die größte Gefahr, vor der auch „normale“ Wanderer nicht gefeit sind.

Durch die engen Passagen der Slot Canyons, füllen sich diese bei Regenfällen teilweise rasend schnell mit Wasser und als Wanderer gibt es dann kaum noch ein entkommen.

Leprechaun Canyon Wanderung Ende

Zum Ende wird der Leprechaun Slot Canyon nochmal etwas breiter.

Daher solltest Du dich im Vorfeld bei Ranger Stationen in der Nähe über die aktuellen Bedingungen und Gefahren vor Ort informieren oder zumindest ganz aufmerksam die Wettervorhersagen der letzten und des aktuellen Tages studieren.

Einen Überblick über alle „Ranger Stations“ des U.S. Forest Service, bei denen Du dich über die aktuellen Bedingung informieren kannst – findest Du hier:

Wichtig dabei ist vor allem das Wissen, dass es gar nicht in unmittelbarer Nähe des Slot Canyons regnen muss, den Du gerade erkunden möchtest – manchmal kann es 100 Meilen entfernt regnen und trotzdem zu einer Sturmflut kommen, da das Regenwasser im trockenen Boden und Gestein nicht abfließen kann und sich so lange Wege durch die Landschaft und Canyons sucht.

Abstürze in tiefe Slot Canyons

Wenn Du den von uns beschriebenen Weg durch den Leprechaun Canyon läufst, gibt’s keine Abschnitte an denen Du tief stürzen kannst. Wenn Du aber auch an den oberen Kanten des Slot Canyons vorbei läufst, wie wir es teilweise machen – solltest Du ausreichend Abstand von den Kanten halten und Dir sicher sein, dass diese nicht brüchig sind.

Leprechaun Canyon Subway

Zurück geht’s wieder durch die riesige Subway.

Manche Slot Canyons sind mehrere dutzend Meter tief und ein Sturz in die Tiefe kann daher schnell tödlich oder mit schweren Verletzungen enden. Daher ist es auch keine gute Idee an engen Stellen über den Slot Canyon zu springen, um z.B. den Weg abzukürzen – rutscht Du dabei ab oder landest auf einer brüchigen Kante kann das schnell lebensgefährlich werden.

Tageszeit und Ausrüstung

Wie bei vielen anderen Wanderungen im Südwesten der USA, bieten sich vor allem die frühen Morgenstunden und der spätere Nachmittag für Wanderungen an, da es Mittags in den meisten Gegenden sehr heiß wird.

Wenn Du allerdings unbedingt in der Mittagszeit zum Leprechaun Canyon wandern möchtest um dort, evtl. die „Light-Beams“ zu fotografieren, die bei hochstehender Sonne in die engen Bereiche von Slot Canyons fallen, dann solltest Du ausreichend Trinkwasser und Sonnenschutz (Hut, Mütze, Sonnencreme) dabei haben.

Slot Canyon Utah

Zum Abschied nochmal einen Schlenker durch die erste Narrow Section des Canyons.

Darüberhinaus bietet sich auf Wanderungen in den Canyons immer besonders leichte und luftige Kleidung an, wobei wir Dir empfehlen würden in jedem Fall eine lange Hose zu tragen – im Südwesten der USA gibt es zahlreiche Spinnen und Schlangen Arten vor denen eine lange Hose einen gewissen Schutz bietet, zudem schützt sie Dich auch vor Abschürfungen und Schnitten an Gräsern und Büschen.

Um genügend Trinkwasser, ein Handy für den Notfall und Deine Kamera zu transportieren solltest Du einen leichten Rucksack mit maximal 20 bis 30 Litern Stauraum, ein sogenanntes Daypack, auf Deinen Slot Canyon Wanderungen einsetzen.

Einen guten Überblick über die verschiedenen Arten von Daypacks die auf dem Markt erhältlich sind – findest Du hier:

Bei vielen Wanderungen durch Slot Canyons musst Du immer mal wieder etwas klettern oder dich durch besonders enge Passagen „quetschen“, da ist ein zu großer Rucksack wirklich hinderlich.

Moskitos rund um die Slot Canyons

Wie schon weiter oben erwähnt entstehen die imposanten Felsformationen, wie die des Leprechaun Canyons, durch Auswaschung durch Regenwasser – daher kann es sein, dass Teile des Canyons auch mal länger unter Wasser stehen, wenn es einige Tage vorher geregnet hat oder Wasser von weiter her durch den Slot Canyon abgeflossen ist.

Dieses stehende „Brackwasser“, dass nach einigen Tagen auch ziemlich übel riecht, ist der ideale Nährboden für Moskitos.

Glen Canyon Recreation Area

Die Glen Canyon Recreation Area – hier liegt der Leprechaun Slot Canyon.

Daher ist es hilfreich wenn Du vor allem lange Kleidung trägst und Dich z.B. mit „Off“ einem Mückenmittel gegen Stiche schützt. Mittel gegen Moskitos wie „Off“, mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben, kannst Du in jedem Walmart oder anderen Supermarkt in den USA kaufen.

Unser Fazit zur Leprechaun Canyon Wanderung

Insgesamt waren wir auf unserer Wanderung durch den Leprechaun gute sechs Stunden unterwegs, haben dabei allerdings auch einige Nebenarme erkundet, viele Pausen gemacht um den Canyon auf uns wirken zu lassen und uns auch sehr viel Zeit für zahlreiche Fotos genommen.

Wer etwas schneller unterwegs ist und nicht noch die Umgebung erkunden möchte, sollte für die gesamte Slot Canyon Wanderung dennoch mindestens 2 Stunden einplanen.

Uns persönlich hat der Leprechaun Canyon sehr gut gefallen, auch wenn die Sektion, die Du als „normaler“ Wanderer erkunden kannst letzten Endes nur ein paar hundert Meter lang ist.

Leprechaun Slot Canyon Licht

Das Licht am Ende des schmalen Tunnels, eines der Highlights des Slots.

In der Regel triffst Du in der Gegend rund um den Leprechaun Canyon nur sehr selten auf andere Wanderer und kannst so die Einsamkeit in den Canyon Landschaften rund um die Glen Canyon National Recreation Area vollkommen ungestört genießen.

Im Vergleich zu anderen Slot Canyons fanden wir den Leprechaun Canyon sehr abwechslungsreich, farblich sehr ansprechend und spannend – sowohl die erste kleine „Narrow Section“, die Subway und auch die dunklen Passagen bieten einen tollen Überblick zu den Facetten eines Slot Canyons.

Noch mehr Tipps zum Wandern in Slot Canyons und den USA

Wir hoffen, dieser kleine Einblick in unsere Wanderung zum Leprechaun Canyon hat Dir gefallen und unsere Wegbeschreibung hilft Dir diesen sehenswerten Slot Canyon in Utah auf eigene Faust zu entdecken.

In den letzten Jahren haben wir, gerade im Südwesten der USA, viele Wanderungen weit weg von den üblichen Touristenattraktionen unternommen und dabei viele sehenswerten Geheimtipps entdeckt.

Leprechaun Canyon Waschung

Der Leprechaun Canyon bietet in allen Sektionen ein abwechslungsreiches Farbenspiel.

Daher werden wir hier auf unserem feel4nature Blog sicherlich immer wieder von einer unserer Wanderungen und unseren anderen Outdoor Abenteuern in Nordamerika erzählen, so dass es sich sicherlich lohnt immer mal wieder auf unserem Blog vorbeizuschauen.

Möchtet Du noch mehr über unser Leben als „Vollzeitreisende“ und „Globetrotter“ erfahren…?

Dann melde Dich doch gleich weiter unten für unseren Newsletter an, den wir in unregelmäßigen Abständen mit interessanten Updates zu unseren Reisen versenden.

Folge uns doch auch auf Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – hier bekommst Du noch mehr Informationen zu unseren Reisen und unserem aktuellen Standort. Zudem posten wir hier auch regelmäßig Bilder, Videos und weitere News rund um unsere Unternehmungen und Leidenschaften.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.