Cenoten Tauchen in Mexiko mit Stefan von Cenote Adventures

Cenoten Tauchen Mexiko

Hast Du auch schonmal von den glasklaren Cenoten gehört in denen Du in Mexiko tauchen kannst oder planst Du vielleicht aktuell sogar eine Reise auf die Yucatan Halbinsel um die faszinierenden Tauchgänge in den Cenoten einmal selbst zu erleben…?

Dann findest Du in diesem Artikel alle wichtigen Informationen die Du zum Cenoten Tauchen in Mexiko brauchst und dazu gibt’s noch unseren persönlichen Erfahrungsbericht zum Tauchen mit Stefan von Cenote Adventures – einer der besten und bekanntesten Privatguides für das Tauchen in Mexikos Cenoten.

Wir als „Vollzeit-Reisende“ verbringen seit mehreren Jahren fast immer einige Wochen in Mexiko um dort ausgiebig mit Stefan in den Cenoten Tauchen zu gehen, so dass wir mittlerweile an die 100 Tauchgänge in den schönsten Cenoten der Yucatan Halbinsel absolviert haben.

Inzwischen sind wir mit Stefan von Cenote Adventures selbst gut befreundet, was uns natürlich ein wenig Befangen macht – allerdings können wir uns noch sehr gut darin erinnern, was uns am Tauchen mit Stefan von Beginn an fasziniert hat und auch warum wir schon nach unserem ersten Besuch in Mexiko totale Fans von Stefans „Cenoten-Privatguide-Service“ waren.

Cenoten Tauchen Stefan

Stefan von Cenote Adventures beim Montieren seiner Tauchausrüstung.

Daher wollen wir Dir im Folgenden einmal detailliert darüber berichten was uns am Cenoten Tauchen in Mexiko so fasziniert, welche Vorraussetzungen Du dafür erfüllen musst und wie das Tauchen mit Stefan von Cenote Adventures genau abläuft…

Tauchen in Mexikos glasklaren Cenoten

Die gesamte Yucatan Halbinsel im Südosten von Mexiko besteht aus einem riesigem Kalksteinplateau, welches mit scheinbar endlosen unterirdischen Tunnelsystemen durchzogen ist.

Durch das wiederholte Absinken und Ansteigen des Meeresspiegels über Millionen Jahre hinweg, wurden diese Höhlen aus dem Kalkstein „gewaschen“ und es bildeten sich fantastische Tropfsteinformationen und verwundene Höhlensysteme.

Die heutigen Eingänge in die Cenoten bestehen zum größten Teil aus eingestürzten Höhlendecken, sogenannte „Cave Collaps“.

Cenoten Eingang

Ein typische „Cave Collaps“ als Cenoten Eingang.

Als der Wasserstand in den Höhlen sehr niedrig war sind die Decken der Cenoten an besonders dünnen Stellen einfach durch ihr Eigengewicht eingestützt – teilweise kannst Du das auch selbst auf Deinen Tauchgängen erkennen, denn die „alten“ Höhlendecken liegen zum Teil mit ihrer Vegetation noch unter Wasser in den Eingängen der Cenoten.

Heute sind viele Teile dieses gigantischen Höhlensystems im Untergrund der Yucatan Halbinsel wieder mit Süsswasser gefüllt, dass nach Regenfällen mehrere Tage lang durch den Kalkstein sickert und dabei gefiltert wird, so dass das Wasser im Inneren der Cenoten unfassbar klar ist…

Was macht das Cenoten Tauchen in Mexiko so besonders?

Während Du deinen Tauchschein gemacht hasthast Du vielleicht auch einige Übungen und „Skills“ im Pool trainiert und weißt daher aus eigener Erfahrung, dass auf Deinen Tauchgängen im Meer und in Seen solche scheinbar „unendlichen“ Sichtweiten und glasklares Wasser kaum zu finden sind.

Doch beim Tauchen in Mexikos Cenoten wirst Du eines besseren belehrt, denn die Sichtweiten sind einfach gigantisch und oft lediglich durch die physikalische Dichte des Wassers begrenzt.

So kannst Du in vielen Cenoten unter Wasser an die 100 Meter weit sehen und selbst durch die Oberfläche hinaus erkennst Du teilweise ganz klar den dichten Dschungel der die Cenoten umgibt.

Ein besonderes Highlight beim Tauchen in den Cenoten ist daher das hereinbrechende Sonnenlicht – es bricht sich zur richtigen Tageszeit an der Wasseroberfläche und durchzieht die Eingangsbereiche der Cenoten mit scheinbar magischen Lichtvorhängen, die wie Laserstrahlen pulsieren.

Die Cenoten die sehr dicht am Meer liegen sind in den tieferen Bereichen mit Salzwasser geflutet. Dieses Salzwasser setzt sich vom Süsswasser ab und bildet an dieser „Schnittstelle“ eine sogenannte „Halocline“.

Tauchst Du durch diese „Trennschicht“ hindurch verwirbeln Salz- & Süsswasser und es entsteht ein einzigartiger Effekt – alles verschwimmt ganz ähnlich wie hinter einem laufenden Flugzeugtriebwerk und Du kannst dabei zusehen wie Dein „Vordermann“ langsam in dieser Schicht verschwindet.

Besonders faszinierend sind solche Trennschichten, wenn sich zwischen dem Süss- & Salzwasser noch eine Gaswolke absetzt, so dass Du unter Wasser durch eine Nebelwand tauchst.

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen und die Effekte beim Cenoten Tauchen in Mexiko oft nur schwer zu beschreiben sind findest Du hier im Artikel schon einige UW Videos von unseren Tauchgängen in den Cenoten.

Noch mehr Videos zum Tauchen in den Cenoten – findest Du hier auf unserem YouTube Kanal:

Die meisten Menschen stellen sich die Cenoten als eintönige dunkle Tropfsteinhöhlen vor, in denen man nur mit einer speziellen Höhlentauchausbildung tauchen kann – aber wir können Dir aus Erfahrung sagen, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Jede Cenote ist anders und besticht durch ihre ganz eigenen Merkmale – glasklares Wasser, Tropfsteine, Lichtspiele, Trennschichten, Flora und Fauna und manchmal auch einfach schon durch die ungewöhnliche Lage tief im Dschungel der Yucatan Halbinsel…

Vorraussetzungen zum Cenoten Tauchen in Mexiko

Im Grunde genommen brauchst Du für das Cenoten Tauchen in Mexiko nur einen OWD oder gleichwertigen Tauchschein und Du solltest eine ausreichend gute Tarierung besitzen, so dass Du ohne große Anstrengung Deine Tiefe halten kannst.

Ein paar hilfreiche Tipps um Deine Tarierung zu verbessern – findest Du hier:

Auch wenn die Höhlensysteme der Cenoten bis tief in das Innere der Yucatan Halbinsel hineinreichen, so kannst Du die Eingangsbereiche der Cenoten auch ohne speziellen „Full-Cave“ Tauchschein betauchen – das nennt man dann „Cavern Diving“ oder auch „Grottentauchen“.

Einstieg Cenoten Tauchen

Auf geht’s zum nächsten Tauchgang in die Cenote Dream Gate.

Beim „Grottentauchen“ darfst Du im Gegensatz zum richtigen Höhlentauchen maximal 60 Meter tief in die Cenoten hinein tauchen, bzw. es muss immer eine Oberfläche im Umkreis von 60 Metern erreichbar sein an der Du im Notfall auftauchen kannst.

Da es bei vielen Cenoten mehrere Eingänge und immer wieder auch größere mit Luft gefüllte Höhlen, sogenannte „AirDomes“ gibt, kannst Du durch diese „60 Meter Regel“ auch größere Strecken durch die Cenoten tauchen und in Mexiko viele Highlights erleben, die in anderen Höhlensystemen ausschliesslich Höhlentauchern vorbehalten bleiben.

Tarierung Cenoten Tauchen

Gerade Deine Tarierung sollte beim Cenoten Tauchen sehr gut sein.

Entscheidet ist vor allem, dass Du wirklich gut tarieren kannst, damit Du in den engeren Cenoten kein Sediment aufwirbelst – da sonst die Sicht für Dich und andere Taucher schnell sehr eingeschränkt werden kann.

Auch wenn da sicherlich jeder Taucher anders ist, so solltest Du bereits ca. 50 Tauchgänge absolviert haben, damit Du deine Tauchgänge in den Cenoten auch wirklich genießen kannst…

Cenoten Tauchen mit Stefan von Cenote Adventures

Wenn Du gerade selbst mit einer Reise auf die Yucatan Halbinsel liebäugelst, dann solltest Du auf keinen Fall die fantastischen Tauchgänge in den Cenoten verpassen und darauf achten, dass Du dir vor Ort den passenden Tauchanbieter aussuchst – denn hierbei gibt’s gravierende Unterschiede.

Als wir vor gut 6 Jahren das erste Mal in Mexiko waren um dort in den Cenoten tauchen zu gehen, waren wir bereits mit Stefan von Cenote Adventures unterwegs und von Beginn an von seinem umfassenden Service begeistert – so dass wir auch in den folgenden Jahren immer wieder bei Stefan gebucht und sogar einige Gruppenreisen gemeinsam mit ihm organisiert haben.

Alle Informationen zu kompletten Tauchangebot von Cenote Adventures und den dazugehörigen Preisen – findest Du hier:

Im Gegensatz zu den großen Tauchschulen rund um Playa del Carmen ist der Service von Stefan sehr persönlich und er tut wirklich alles um die Tauchgänge in den Cenoten zu einem unvergesslichen Erlebnis für seine Gäste zu machen.

Cenoten Tauchen Parkplatz

Wenn Du mit Cenote Adventures tauchst bist Du meist der Erste an den Cenoten.

Dabei legt er größten Wert auf eine nahtlose und individuelle Organisation der Tauchtage, so dass Du beim Tauchen in den Cenoten mit Cenote Adventures immer bestmögliche Bedingungen vorfindest.

Wie bereits Eingangs erwähnt sind wir selbst mittlerweile gut mit Stefan und seiner Lebensgefährtin befreundet, aber dass unser Urteil nicht beschönigt ist kannst Du auch an den unzähligen und ausschliesslich positiven Bewertungen im „Taucher.net“ zu Cenote Adventures erkennen.

Die Bewertungen zu Cenote Adventures im Taucher.Net – findest Du hier:

Stefan wählt die angefahrenen Cenoten immer nach der aktuellen Wetterlage aus, ist fast jeden Tag mit seinen Gästen der Erste an den Cenoten und schafft es meistens auch noch allen anderen Tauchgruppe aus dem Weg zu gehen, so dass Du häufig denkst Du wärst ganz alleine mit Stefan in den Cenoten unterwegs.

Darüberhinaus hat Stefan für seine Gäste noch jede Menge Tipps und Informationen zu den Cenoten auf Lager, hilft seinen Gästen auch gerne bei der kompletten Reiseorganisation und an allen Tauchtagen versorgt er seine Taucher mit liebevoll zubereiteten Snacks und Getränken.

Tagesablauf beim Cenoten Tauchen mit Cenote Adventures

Während die meisten Tauchanbieter rund um Playa del Carmen erst nach 8 Uhr ihre Gäste einsammeln und dann möglichst rasch die beiden Tages-Tauchgänge an den Cenoten „durchziehen“, startet Stefan von Cenote Adventures schon gegen 7.30 Uhr und läßt sich dann mit seinen Tauchern jede Menge Zeit.

Der allmorgendliche Treffpunkt zum Cenoten Tauchen mit Stefan ist das kleine LunaSol Hotel mit idealer Lage im Herzen von Playa del Carmen – in welchem wir übrigens selbst auf unseren Mexiko Reisen immer übernachten.

Treffpunkt Cenoten Tauchen

Treffpunkt zum Cenoten Tauchen : das Hotel LunaSol.

Das LunaSol Hotel ist wirklich ein idealer Ausgangspunkt für Individualreisende – weitere Infos zum Hotel findest Du hier:

Die Cenoten die angefahren werden wählt Stefan erst am Morgen nach Wetterlage und der Taucherfahrung seiner Gäste aus und auf der Fahrt erhältst Du dann ein sehr ausführliches Briefing zu den anstehenden Tauchgängen.

Angekommen an der Cenote gibt’s erst einmal einen Orientierungsrundgang, in dem Stefan seinen Tauchgästen die Lokalität erklärt und Dir den „Einstiegsbereich“ für den anstehenden Cenoten Tauchgang zeigt.

Cenoten Tauchen Briefing

Vor jedem Tauchgang gibt’s ein ausführliches Briefing von Stefan.

Und dann kann es auch schon losgehen zum Cenoten Tauchen in Mexiko…

Nachdem Du deine Tauchausrüstung angelegt hast geht’s mit maximal 4 Tauchern und Tauchguide zum Einstieg der Cenote, wo Du dann noch Deine Tauchflossen und die Tauchmaske anlegst.

Bevor Ihr abtaucht führt Stefan nochmals bei jedem seiner Gäste einen „Bubble Check“ durch, um auch wirklich sicher zu gehen dass niemand an einem O-Ring Luft oder einem anderen defekten Ausrüstungsteil verliert.

Cenoten Tauchen Bubble Check

Letzter Bubble Check vor dem Abtauchen in die Cenote.

Genau diese Präzision und hohe Aufmerksamkeit schätzen wir bei Cenote Adventures auch unter Wasser sehr, denn auch während des Tauchgangs ist Stefan immer präsent, hat seine Tauchgäste ständig im Auge und zeigt Dir die schönsten „Ecken“ und Effekte in den Höhlen.

Besonders schön ist es auch, dass Stefan konsequent versucht Tauchgänge von mehr als 50 Minuten für seine Gäste zu arrangieren – häufig haben wir schon anderen Tauchanbieter an den Cenoten in Mexiko getroffen bei denen ein Tauchgang gerade einmal 30 Minuten dauerte.

Wenn nichts ungeplantes dazwischenkommt bist Du und die anderen Tauchgäste von Cenote Adventures auf dem ersten Tagestauchgang in den Cenoten auch ganz alleine im Wasser, da die anderen Tauchanbieter erst später „eintrudeln“.

Dadurch hast Du auch die besten Chancen auch auf dem zweiten Tauchgang des Tages dem „Rudeltauchen“ aus dem weg zu gehen – da bei Cenote Adventures bereits alles für den zweiten Tagestauchgang vorbereitet wird während die anderen Tauchgruppen noch mit ihrem ersten Tauchgang beschäftigt sind.

Cenote Adventures Snacks

Frische Hot Dogs nach dem Tauchgang – sowas gibt’s nur bei Cenote Adventures.

Darüberhinaus lässt sich Stefan auch zwischen den Tauchgängen gerne sehr viel Zeit, so dass Du eine angenehme Oberflächenpause zwischen den Cenoten Tauchgängen zur Verfügung hast – zu der es bei Cenote Adventures auch noch kühle Getränke zur Erfrischung gibt.

Nach dem zweiten Tauchgang wird in aller Ruhe die Tauchausrüstung verstaut und danach gibt’s noch einen liebevoll zubereiteten „Mittags-Snack“ und gerne auch ein wohlverdientes „Deko-Bier“, bei dem Du dich mit den anderen Tauchern über die absolvierten Tauchgänge austauschen kannst.

Stefans frisch zubereitete „Hot-Dogs“ hat sicherlich noch keiner seiner Tauchgäste vergessen…

Unser Fazit zum Tauchen mit Cenote Adventures

Nach annähernd 100 Tauchgängen zusammen mit Stefan von Cenote Adventures in den atemberaubenden Cenoten sind wir immer noch begeistert wie am ersten Tag – obwohl wir eigentlich eher „Blauwasser- & Grossfisch-Fans“ sind haben es uns die mexikanischen Höhlen und auch der unvergleichlicher Service wirklich angetan.

Bei Stefan von Cenote Adventures fühlst Du dich einfach von Anfang an gut aufgehoben und er kümmert sich wirklich um alles was das Taucher-Herz begehrt – sogar die Tauchausrüstung wird am Ende des Tauchtages von ihm gewaschen und zum nächsten Tauchtag wieder mitgebracht.

Cenote Adventures Team

Das gut eingespielte Team von Cenote Adventures – Stefan und Bea.

Darüberhinaus hat er auch noch jede Menge Geheimtipps für Deinen Besuch auf der Yucatan Halbinsel parat, unterstützt Dich bei Deiner Reiseplanung und sagt Dir sogar wo man in Playa del Carmen wirklich gut Essen gehen kann.

Wenn Du also eine Reise nach Mexiko zum Cenoten Tauchen planst, dann solltest Du dich in jedem Fall mit Stefan in Verbindung setzen – aus unserer Sicht ist Cenote Adventures die „erste Wahl“ wenn es um das Tauchen in den Cenoten rund um Playa del Carmen geht…!

Noch mehr zum Tauchen in Mexiko und Deiner Reise auf die Yucatan Halbinsel

Sofern Du eine Reise zum Tauchen auf die Yucatan Halbinsel planst, solltest Du auch einen Abstecher von Playa del Carmen hinüber nach Cozumel unternehmen. Auch dort gibt’s einen sehr engagierten Privatkunde, den wir Dir wirklich empfehlen können.

Mehr zum Tauchen auf Cozumel und unseren Tauchanbieter-Tipp – findest Du hier:

Darüberhinaus hat die Gegend rund um Playa del Carmen noch einiges mehr zu bieten, so dass Du neben dem Tauchen unbedingt auch noch ein wenig das Land und die atemberaubenden Maya Pyramiden erkunden solltest.

Wir haben bereits einen Artikel mit unseren besten Geheimtipps für Sehenswürdigkeiten rund um Playa del Carmen hier auf unserem feel4nature Blog veröffentlicht – diesen findest Du hier:

In den letzten Jahren haben wir zudem viele interessante Ecken auf der Yucatan Halbinsel erkundet und deshalb findest Du immer wieder interessante Artikel rund um das Tauchen und die Sehenswürdigkeiten in Mexiko hier auf unserem Blog geben.

Um keinen unserer Artikel mehr zu verpassen und um noch mehr über unser Leben als Dauerreisende zu erfahren – trage Dich doch weiter unten auch in unseren Newsletter ein.

Unterstütze uns und folge uns auch bei Facebook, YouTube, Instagram, Google+, Twitter und Pinterest – hier findest Du auch aktuelle Bilder, News und Videos von unseren Reisen.

Trage Dich in unseren Newsletter ein

2 Kommentare

  • Chris-der-Taucher sagt:

    Toller Artikel!
    Komm gerade aus Ägypten vom tauchen zurück. War Traumhaft, aber ich glaube ich sollte mich nun auch mal mit Mexiko beschäftigen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.